Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Landesliga4-Forum
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fachmann, Altobelli, Yogi, bierbrauer, Handelsreisender, Mitleser nun Schreiber, Schalverteidiger, Volker Niemeck, Arnberger, Veltins, ... und 10 weitere

Unsportlicher TV Arnsberg?!?

Startbeitrag von Nachgedacht am 19.01.2006 22:02

Zu finden auf der Warsteiner Internetseite:
Zitat

Montags ein Video des kommenden Gegners zu studieren, dienstags die Mannschaft im Training mit einer Analyse des Bandes zu versorgen und auf den Kontrahenten einzustimmen, gehört zu den Trainingsgepflogenheiten von Trainer Heinz Thomanek - wenn es sich um ein besonders wichtiges Spiel handelt.
Am morgigen Samstag gibt es solch ein Spiel, denn der ungeschlagene Tabellenführer HSG Schwerte/Westhofen II (20:4 Punkte) gastiert bei dem in Bestbesetzung auflaufenden Tabellenvierten VfS Warstein (16:8). Allerdings: Die Video-Aufarbeitung des Gegners fand im Vorfeld nicht statt.

Thomanek hatte zum Spitzenspiel des vergangenen Spieltages zwischen dem TV Arnsberg und Schwerte (Endstand 21:21) eine "neutrale Person" entsandt, doch der wurde in der Arnsberger Rundturnhalle ein Videomitschnitt untersagt. Der TVA reagiert empfindlich auf Videos, seitdem ein solches als Beweismittel vor der Bezirksspruchkammer eine Rolle spielte und Arnsberg nun das eigentlich gewonnene Heimspiel gegen Ferndorf II nachholen muss, weil die Schiris den Ferndorfern beim Halbzeitstand ein Tor "geklaut" hatten. Aufgenommen war das Video Arnsberg/Ferndorf von VfS-Schiedsrichter und Stadionsprecher Günther Mertens - seit der Spruchkammersitzung genießt er Hallenverbot in Arnsberg.


Mir stellen sich mehrere Fragen:

Wovor hat der TV Arnsberg Angst?
Warum bekommt der Filmer Hallenverbot, kann er etwas dafür?
Was wäre wenn jedes Team das so machen würde?
Ist das wahrer Sportsgeist?
Kann man sich noch lächerlicher machen?

Antworten:

...wenn das stimmt, dann ist das ne ganz unsportliche Nummer vom TVA.

von Außenstehender - am 20.01.2006 08:37
Es stimmt leider. Man konnte von der Tribüne aus sehen, wie einer der Arnsberger Offiziellen (den Namen verschweige ich jetzt mal), den "Kameramann" ansprach, ca. 5 Minuten mit diesem diskutierte und dieser dann anschließend die Halle verließ. Der TVA begiebt sich damit meiner Meinung nach auf äußerst dünnes Eis. Ich bezweifel ganz stark, dass der TVA bei den Heimspielen eine Art "Hausrecht" hat, die das Filmen verbietet. Dann müßte man konsequenterweise auch sämtliche Leute aus der Halle werfen, die mit einem Videohandy Spielszenen aufnehmen könnten, Aushänge machen, die das Verbot von Videoaufnahmen explizit verkünden etc.etc. Ich mag den TVA und ich versuche ja auch recht oft, irgendwie etwas schützend hier im Forum meine Hand über die Arnsberger zu halten, aber für diese Aktion fehlen selbst mir die Worte. Der besagte Offizielle des TVA mag und wird das wahrscheinlich auch, damit begründen, dass man sich beim Ferndorf Spiel zu Unrecht benachteiligt fühlt und der Verein jetzt entsprechende Kosten tragen muss, persönlich halte ich das Vorgehen aber aus sportlicher Sicht für eine Sauerei. Man sollte sich in Arnsberg mal daran erinnern, dass hier immer noch Landesliga-Handball gespielt wird oder sprich reiner Amateur-Sport bei dem Fairness und sportliches Miteinander im Vordergrund stehen sollten.

Wer in Arnsberg trotzdem filmen möchte, der sollte sich auf die große Zuschauertribüne verziehen und erst kurz vor Anwurf kommen. Da dürften die Offiziellen was wichtigeres zu tun haben, als zu überprüfen ob jemand mit einer Kamera auf der Tribüne sitzt. Sollte dann trotzdem jemand kommen, würde ich mich persönlich auf stur stellen, weil der TVA kaum eine rechtliche Handhabe haben dürfte. Ich hoffe allerdings auch, dass sich der VfS Warstein nicht auf dieses niedrige Niveau herablässt und keine entsprechende Retourkutsche fährt.

von Fachmann - am 20.01.2006 10:35
Ich persönlich finde das Verhalten nicht ok, besonders aber den Punkt, dass unser Filmer vom Ferndorf Spiel ein Hallenverbot erhalten hat. Das ist unter aller Kanone. Was kann der denn dafür,dass das Video als Beweismaterial gegolten hat? Dann müsste jeder Filmer in jeder Handballhalle damit rechnen , demnächst Hallenverbot zu haben.
Dass dann in der Folge auch noch das Filmen weiterer Spiele verboten wird, setzt der Nummer noch die Krone auf. Für mich macht sich der TVA damit einfach nur lächerlich, mehr nicht.
Wir werden darauf gar nicht reagieren, bei uns darf gefilmt werden so viel man will, sogar aus 3 Perspektiven mit Zeitlupe, das iss doch alles Humbug. Wie oft sind in handballhallen schon Videos aufgenommen worden und wie oft kam es zu einem Einspruch bei dem das Video als Beweis galt? Ein mal? Zwei mal?

von bierbrauer - am 20.01.2006 10:52
Die Retourkutsche aus Warstein ist bereits gestartet. Welchen anderen Sinn sollte es sonst haben, die ganze Aktion an die Presse zu geben und damit öffentlich breit zu treten. Und das nicht im Bericht über den letzten Spieltag, sondern als Vorbericht auf den kommenden. Es ist bezeichnend, daß hier mal wieder die Gelegenheit genutzt wird Stimmung gegen den TVA zu machen, was sich ja auch in diesem Forum wachsender Beliebtheit erfreut.
Allerdings muß auch ich als TVA-Fan mir die Frage stellen, ob die Offiziellen hier wirklich auf dem richtigen Weg sind.

von Yogi - am 20.01.2006 10:55
Was hätten wir denn deiner Meinung nach tun sollen? Diese absolute unsportlichkeit einfach schlucken und es gut sein lassen?Dann dürften wir in 2 Jahren noch nicht wieder in Arnsberg filmen...

von bierbrauer - am 20.01.2006 11:00
Naja, es hätte ja vielleicht die Möglichkeit bestanden, dass ganze auf dem "kleinen Dienstweg" zu regeln. Dann führt man abends mal 1-2 klärende Telefonate und gut ist. Thomanek und Grote betonen doch vor jedem Derby immer, dass sie ja eigentlich gut befreundet sind. Ich hoffe mal, dass der TVA umdenkt, einsieht das man einen Fehler gemacht hat und dann ist die Sache hoffentlich vom Tisch.

von Fachmann - am 20.01.2006 11:24
ich als mitarbeiter der stadt arnsberg unf fan vom tva, möchte kurz darauf hinweisen das wenn die verantwortlichen der stadt dieses spielchen mitbekommen, sie im schlimmsten fall den hallenbelegungsplan ändern und die handballabteilung ausschließen, d.h. der tva könnte sich nach einer neuen halle umsehen in der sie trainieren und spielen.

von arnberger - am 20.01.2006 12:06
Wenn Heinz Sielmann davon etwas spitz kriegen würde...
Er tät einen großen Bogen tun...
Vielleicht ist die Landesligs ja bald nur noch im Pay TV zu sehen ?!

Wünsche allen ein schönes und faires Sportwochenende
"LdZ"

von Altobelli - am 20.01.2006 12:34
So nun möchte ich mich doch mal zu dieser Angelegenheit melden.
Wie ihr oben am namen seht bin ich es der das Ferndorf Spiel gefilmt.
Aber das ausgesprochene Hallenverbot erhielt ich nicht direkt (!!!!!) vom TVA, sondern über meinen SR Wart. Er solle doch bei der Ansetzung daran denken, mich nicht mehr in Arnsberg an zu setzen, man wolle mich da nicht mehr sehen.
Nur ein Problem:

Am 19.Feb. habe ich dort noch ein Bezirksligaspiel zu leiten, es ist der Sonnatg nach dem Spiel des TVA in Warstein.

Mal schauen was dann passiert.

von Günter M. - am 20.01.2006 13:24
Es wird nix passieren. Der TVA wird dich das Spiel leiten lassen und die Hallensperre aufheben...

von Sportsmann - am 20.01.2006 13:59
Zitat
Fachmann
dass hier immer noch Landesliga-Handball gespielt wird oder sprich reiner Amateur-Sport bei dem Fairness und sportliches Miteinander im Vordergrund stehen sollten.


Du sprichst mir aus der Seele !!! :spos:

Landesliga Jungs...wir sind Amateure, ganz kleine Lichter am Handballhimmel. Wir machen das doch alle, weil wir Spaß an diesem Sport haben und es uns Freude macht uns mit anderen sportlich zu messen.

Das sollten sich einige immer mal wieder vor Augen halten, da einige anscheinend meinen wunder wie wichtig sie und ihr kleiner Handballverein sind.

Jeder Sportler hat Ambitionen...logo, aber die Verhältnismässigkeit sollte doch gewahrt bleiben, und ich frage mich heute nicht zum ersten Mal in diesem Forum ob es manche da nicht um ein Vielfaches übertreiben...

von wurzelito - am 21.01.2006 10:07
Einfach lächerlich, dieser Arnsberger Verfolgungswahn. Ich giess mal noch einen nach: Gevelsberg hat Welper letztes Wochenende extra gewinnen lassen, damit Arnsberg nicht Tabellenzweiter wird. Und sie werden Welper auch am letzten Saisonspieltag gewinnen lassen, nur damit Arnsberg nicht aufsteigt. Die Mannschaften im EN-Kreis halten da fest zusammen. Es sind sowieso alle gegen Arnsberg. Die Schiris, die Spruchkammer, der TuS Ferndorf, der Videofilmer, ... ich lach mich tot.

von papav - am 22.01.2006 17:42
Man merkt deutlich daß es auf Karneval zugeht. Super Büttenrede! Gieß mal gleich am besten noch einen nach, aber nicht ins Feuer sondern in den eigenen Hals, damit dir so´n Schwachsinn das nächste mal drin Stecken bleibt! Du willst doch nicht allen Ernstes auf dem Niveau über sportliche Fairness diskutieren wollen???

von Yogi - am 22.01.2006 21:13
Hallo, ich möchte als nicht Beteiligter (was die Vereinszugehörogkeit anbelangt) etwas dazu sagen: Egal wie und wo, der jeweilige Fan eines beteiligten Vereins sieht hier schon wieder eine Verschwörung (Yogi), die Warsteiner versuchen mit allen Mitteln dem TVA eins auszuwischen, die Welperaner halten sich ganz elegant aus der Affäre heraus, sehr geschickt.
Aber hier einmal ein Hinweis an den TV Arnsberg: es gehört zu den Gepflogenheiten, daß man Gäste auch als solche behandelt. Es gibt in keiner Spielordnung oder Hallenordnung den Hinweis, daß eine Video-Aufnahme nicht erlaubt ist. Und ein solches Verhalten wie man es in Arnsberg an den Tag gelegt hat, daß spricht sich nicht nur hier im Forum ganz schnell herum.
Und noch etwas: es gehört z.B. in den Bundesligen der Männer und Frauen ( sowohl 1. wie 2. Liga) ganz einfach zum guten Ton, daß Videoaufnahmen aus der eigenen Halle den Gegnern zur Verügung gestellt wird. Und in den Bundesligen geht es doch um wirklich viel.
Also warten wirs ab, obs dem TVA etwas nützt - ich persönlich möchte es bezweifeln, denn die Mannschaft hat meiner Meinung nach viel zu wenig Substanz um den Aufstieg in die VL zu realisieren.

von Tuentemann - am 23.01.2006 17:16
Zitat
Yogi
Man merkt deutlich daß es auf Karneval zugeht. Super Büttenrede! Gieß mal gleich am besten noch einen nach, aber nicht ins Feuer sondern in den eigenen Hals, damit dir so´n Schwachsinn das nächste mal drin Stecken bleibt! Du willst doch nicht allen Ernstes auf dem Niveau über sportliche Fairness diskutieren wollen???


Yogi, du hast vor allem den Witz nicht verstanden...

Und zu dem Rest sag ich nur: Schaut euch mal den Beitrag von Wurzelito an. Er hat schlicht und einfach Recht!

von Last Man Standing - am 23.01.2006 17:51
Das war m.E. der 1. diskussionwürdige, weil sachliche Kommentar !

Nur mal so als These :
Wenn die Warsteiner mit allen Mitteln arbeiten - warum sollten die Arnsberger da noch Hurra rufen, wenn Warstein filmen will ?
Warum haben die Warsteiner eigentlich das Video an Ferndorf weitergegeben ?
Wohl doch auch nicht so ganz ohne Eigennutz, oder ?
Und vielleicht wird das ja alles wieder anders, wenn das Verfahren um den "Videobeweis" geklärt ist ? Oder durften nur die Warsteiner nicht filmen ?

Welchen Grund hätten die Arnsberger eigentlich gehabt beim Spiel gegen Ferndorf, nicht den Schieris zu glauben ? Nur weil auf einer Anzeigetafel etwas anderes steht und alle schreiben das mit ? Wäre doch genauso möglich, oder ?

Wie gesagt, nur so als These, zumal der Umgang zwischen den Mannschaften und mit den Schieris doch wohl o.k. ist (so liest man es jedenfalls hier im Forum - Welper zu Weihnachten, dann Schwerte ...)

von Mitleser nun Schreiber - am 24.01.2006 16:51
@Yogi
Du bist und bleibst ganz einfach immer unsachlich und kannst nicht auf einem vernünftigen Niveau diskutieren. Schade eigentlich, denn schließlich kommst Du aus einer "REGIERUNGSSTADT" - wo doch nur intelligente Beamte wohnen - oder ???

von Schalverteidiger - am 24.01.2006 22:13
Ich würde sagen dass dein Beitrag mit den größten Unsinn enthält...

Zitat

Wenn die Warsteiner mit allen Mitteln arbeiten - warum sollten die Arnsberger da noch Hurra rufen, wenn Warstein filmen will ?

Wir würden uns freuen wenn der TVA auch mal das legitime Mittel einer Videoaufnahmen, wie im Übrigen bei unserem Spiel gegen Welper geschehen, auch mal wahrnehmen würde.Macht doch Spass den Gegner zu studieren und zu beobachten. Auch das gehört zum Handball dazu.

Zitat

Warum haben die Warsteiner eigentlich das Video an Ferndorf weitergegeben ?Wohl doch auch nicht so ganz ohne Eigennutz, oder ?

Weil sie uns danach gefragt haben. Im Übrigen hat der TVA auch schon Videos von uns erhalten, auf welchen wir andere Gegner gefilmt haben.Mit Eigennutz hat das nichts zu tun.Das sollte dazu reichen, oder?

Zitat

Und vielleicht wird das ja alles wieder anders, wenn das Verfahren um den "Videobeweis" geklärt ist ?

Was sollte das denn ändern? Will der TVA uns nur wieder filmen lassen wenn sie letztendlich die Punkte behalten?Oder wollen sie generell das Filmen in der Halle verbieten, wenn sie die Punkte aberkannt bekommen? Dann müssten sie auch ihre eigene Videoübertragung wieder abschaffen...

Zitat

Welchen Grund hätten die Arnsberger eigentlich gehabt beim Spiel gegen Ferndorf, nicht den Schieris zu glauben ? Nur weil auf einer Anzeigetafel etwas anderes steht und alle schreiben das mit ? Wäre doch genauso möglich, oder ?


Also nun mal im Ernst. Warscheinlich hätte jeder Coach in Grotes Situation, Aufstiegsdruck usw. den Schiris geglaubt. Das war aber eben nicht das korrekte Ergebnis, sonst hätte Ferndorf in erster Instanz wohl nicht Recht bekommen. Es geht im 2. Verfahren doch nur um die zweifelhaftigkeit eines Videobeweises und die Entscheidung ob es nun eine Tatsachenentscheidung war oder nicht.
Daher verstehe ich gerade nicht, was du mit den Sätzen sagen willst.

Hossa!







von Handelsreisender - am 24.01.2006 23:40
Bei aller Liebe, was hier seitens der Arnsberger Anhänger zum Thema Sportlichkeit diskutiert wird, treibt mir, in Ansehung des Rechtsmittelverfahrens vor der Landesspruchkammer des HVW die Zornesröte in´s Gesicht. Verwertbarkeit des Video´s hin oder her. Sportlich ist, wenn man durch Ansehen des Videos sich selbst davon überzeugen kann, daß Ferndorf 12 Tore regulär in der ersten Halbzeit geschossen hat - und der Arnsberger Abteilungsleiter hat seit der Verhandlung in Gevelsberg ein Exemplar des Videos von mir persönlich übergeben bekommen - jede Diskussion über die Verwertbarkeit des Videos einzustellen, und das Wiederholungsspiel anzuerkennen. Ich persönlich empfinde es als Unsportlich in Kenntnis der tatsächlichen Fakten ein offensichtlich falsches Ergebnis durch formelle Argumente zu versuchen aufrecht zu erhalten. Das hier diskutierte Hallenverbot und Filmverbot unterstreicht diese Verhaltenweise und Einstellung nur. Und noch zum Thema Wettbewerbsverzerrung. Die aktuellen Entwicklungen bei uns dokomentieren anschaulich, das derartiges in Ferndorf nicht vorkommt. Wir betreiben keine Wettbewerbsverzerrung. So etwas kann nur von unter Verfolgungswahn leidenden Aufstiegsangsthasen in die Welt gesetzt werden. Volker Niemeck

von Volker Niemeck - am 25.01.2006 08:34
in anbetracht dessen, dass die Tore ob 11 oder 12 scheinbar geschossen wurden, stellt sich mir die Frage, da es sich hier ja um eine Handballbegegnung handelte, ob den Toren, weil wegen Fuss (lt. Regel 7: "Spielen des Balles, ..."im Handball nicht erlaubt) nicht nachträglich die Anerkennung versagt werden müsste..:-)
lustiges Thema übrigens!

von Altobelli - am 25.01.2006 12:06
Und wieder geht es los. Das allseits beliebte "Unser Verein ist doch der beste und heiligste überhaupt Spiel". Und von allen Seiten wird mal wieder schön Öl ins Feuer gegossen. Herrlich, so macht der Fair-Play Gedanke richtig Spaß.

Und bevor sich jemand beschwert: Das war ironisch gemeint!!!!

von Fachmann - am 25.01.2006 12:32

Jetzt melde ich mich auch einmal zu Wort und zu diesem wirklich sehr peinlichen Thema.

An dem besagten Tag habe ich direkt mitbekommen, wie dem Kameramann untersagt wurde, Videoaufnahmen von dem Spiel anzufertigen. Ich habe sofort protestiert und angemerkt, dass ein entsprechendes Verbot kritisch, peinlich und am besten zu unterlassen sei.

Der TVA ist lediglich "Mieter" der Rundturnhalle und darf meines Erachtens nicht verbieten, Videoaufnahmen zu machen.

Ebenso ist TVA-Trainer Grote regelmäßig in den Hallen der Handball-Landesliga unterwegs - mit Videokamera... Schon komisch, dass er selbst filmen darf, vermeintliche TVA-Verantwortliche aber es in der eigenen Halle verbieten... *kopfschüttel*

Alles in allem: Ich finde es gut (auch wenn ich TVA-ler) bin, dass das Thema hier angesprochen wird und hier kritisch kommentiert wird. Das Fehlverhalten der beiden "TVA-Verantwortlichen" war perinlich, ist peinlich und sollte in Zukunft nicht mehr vorkommen!

Und wie schon hier gesagt: Es ist die Handball-Landesliga und nicht die 1. Bundesliga.

von TVA-ler - am 25.01.2006 21:14
Jetzt muß ich mich doch noch mal zu Wort melden, der TVA darf kein Videoverbot aussprechen dazu sind sie nicht befugt!!! Also Jungs aufpassen, nicht das ihr die Hallenzeiten verliert wäre doch schade wenn ihr nicht mehr in die Rundturnhalle dürft.

von Arnberger - am 26.01.2006 12:48
Schwachsinn ,,,,,,,,,,,,,KINDER,KINDER,KINDER,KINDER,KINDER,KINDER,KINDER,KINDER,
HANDBALL SPIELEN UND LERNEN,LERNEN POPERNEN.

von Veltins - am 06.02.2006 12:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.