Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Landesliga4-Forum
Beiträge im Thema:
38
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
tvs, Fachmann, Gewinner, Akteur, Handballfan1, Volker Niemeck, wandermops, TV Menden-Schwitten, realist, Unbekannt, ... und 13 weitere

Spielermarkt

Startbeitrag von Frager am 27.01.2006 17:09

Hallo liebe Handballfreunde, wollte mal wissen wie es bei den Mannschaften in kommender Saison aussieht. Wer bleibt?? Wer geht?? Was gibt es sonst wissenswertes???

Antworten:

Kroker und Gros des Teams bleiben
Positive Signale sendet der Handball-Landesligist TV Menden-Schwitten, was diePersonalplanung für die Saison 2006/07 anbetrifft. Wie Fachwart Frank Schlücking gestern Abend mitteilte, bleiben Trainer Siggi Kroker und der Großteil der Mannschaft in der Kreissporthalle-immer für den Fall des Klassenerhaltes in der lufenden Spielzeitg. Das ist das Ergebnis der Gespräche, die Schlücking, der selbst endgültig kürzer treten will ( ein dritter Torwart neben Michael Harnischmacher und Julian Rüsing wird gesucht), seit Wochen geführt.
Mehr als zwei oder Abgänge werden es diesmal definitiv nicht sein, erklärte ein zufriedener Schlücking, der beispielweise schon von den genannten Torleuten sowie von Nils Gudat, Alexander Lüling, Nico Scheeing, Mike Kowalski, Sebastian Sauer oder Hendrik Korte Zusagen bekommen hat. Der verletzungsgeplagte Routinier Andreas Schlüter gehört indes zu jenen Akteuren, mit denen der TVS nicht unbeding plant.
Quelle: MZ

von TV Menden-Schwitten - am 27.01.2006 17:30
Schwerte. (ir) Auch wenn die Reserve des TuS Ferndorf die letzten vier Spiele nicht gewinnen konnte - ein leichter Gang wird das heute nicht für den Handball-Landesligisten HSG Schwerte/Westhofen.

Um 17 Uhr treten die Schwerter in Ferndorf an, 60 Handball-Minuten später könnten sie nach dem Verlust der Tabellenführung wenigstens wieder auf dem zweiten Platz stehen, wenn in Ferndorf ein Sieg herausspringen würde. Denn der momentane Zweitplatzierte TV Arnsberg hat an diesem Wochenende spielfrei, kann also folglich keine Punkte sammeln. Auf die Übernahme der Tabellenführung werden die Schwerter allerdings noch warten müssen - es sei denn, es geschieht ein Handball-Wunder und der Spitzenreiter DJK Westfalia Welper verlöre sein Heimspiel gegen den HSV Werdohl/Versetal.

Für Motivation dürfte also im Lager der Schwerter ausreichend gesorgt sein, allerdings plagen Mischa Quass personelle Sorgen. Hinter Timm Höntsch und Christian Kleff standen gestern noch riesige Fragezeichen, Niklas Kohl muss mit seiner Sprunggelenksverletzung aussetzen, und auch Henning Becker wird nicht spielen können. Also müssen die jungen Spieler wie Jan Sczimarowski, Dominik Thäsler und Matthias Radzey im Rückraum spielen - "ich glaube, so jung war ein Rückraum bei der HSG niemals", sagte Mischa Quass gestern.

Ist die HSG, die das Hinspiel nur knapp mit 31:30 gegen Ferndorf gewann, deshalb Außenseiter? "Wenn ich das sagen würde, würden alle lachen", sagt Mischa Quass, "aber das wird ein ganz schweres Spiel für uns".

Der erste Neuzugang der HSG steht fest: Stefan Krause kommt vom VfK Iserlohn an die Ruhr. Marco Wohlert, ebenfalls VfK Iserlohn, will sam Wochenende entscheiden, ob er ebenfalls in der kommenden Saison für Schwerte spielt.



03.02.2006


von Gewinner - am 03.02.2006 23:37
Frühzeitig will der sportliche Leiter der HSV Werdohl/Versetal, Dirk Schulte, die Weichen für die neue Saison stellen und ist seinem Ziel bereits einen großen Schritt näher gekommen. Sebastian Ablas erteilte den Lennestädtern eine Absage und verlässt den Verein Richtung Schwerte/Westhofen. Auch der Ex-Mendener Oliver Klawitter wird sich wohl verabschieden und den Aufwand in der Landesliga nicht mehr betreiben. Denkbar wäre eine Rückkehr zur HSG Menden-Lendringsen 2.
So etwas wie im letzten Jahr wollte ich kein zweites Mal erleben, erinnert sich Dirk Schulte nur ungern an die nervenaufreibenden Hinhaltetaktiken möglicher Kandidaten zurück. Wir haben früh Kontakt gesucht und sind froh, dass mit Ausnahme von Ablas und Klawitter alle Spieler auch im kommenden Jahr der HSV die Treue halte, verkündet Schulte. Neben den Zusagen der Spieler wird auch Rolf Dieter Lingstädt sein Engagement bei der HSV fortführen.
Ähnliches gilt auch für die zweite Mannschaft, deren großen Ziel es ist, wieder in die Bezirksliga aufzusteigen. Es liegt im Intresse des gesamten Vereins, dass die Reserve wieder höher spielt. Von einem möglichen Abstieg der ersten Mannschaft will ich nichts hören. Die Truppe hat Potenzial genug und hat gezeigt, was in ihr steckt. Da mache ich mir keine Sorgen, strahlt Schulte zuversicht aus . Dementsprechend selbstsicher tritt der HSV auch an mögliche Verstärkungen heran.

von TV Menden-Schwitten - am 08.02.2006 15:11
So,
nun stehen in Schwerte schonmal 3 Neuzugänge fest.

Sebastian Ablas: - kommt von Werdohl
- position Rechtsaußen (links Händer)
- hat in der Jugend von Schwerte schon Erfolge feiern können

Stefan Krause: - kommt von Iserlohn
- position belibig (aber mehr Rückraum)
- hat in der Schwerter Jugend den Deutschen Vize Titel in der A-Jugend erreicht
- beidhändig (mit links u. mit rechts werfen ist kein Problem für ihn)
- ist eine starke verstärkung in der Abwehr

Marco Wohlert: - kommt von Iserlohn
- position Rechts u. Linksaußen


aber wird das für die VL reichen ??? Mal sehen was es noch so für überraschungen geben wird ???



von Gewinner - am 08.02.2006 18:43
Wohlert gibt HSG Zusage




Freut sich über den nächsten Coup: Mischa Quass.
(WR-Bild)



Schwerte. (ir) Beim künftigen Handball-Verbandsligisten HSG Schwerte/Westhofen füllen sich allmählich die Reihen. Nach Stefan Krause (die WR berichtete bereits am Samstag) und Sebastian Ablas hat sich nun auch Marco Wohlert für die Schwerter Spielgemeinschaft entschieden. Der 30-Jährige spielt auf Linksaußen, stand in den letzten Jahren immer in den Top-Ten der Torschützenlisten, gilt als Gegenstoß-Spezialist und guter Deckungsspieler. "Er hat schon seinerzeit für Hohenlimburg in der Verbandsliga gespielt und bringt eine Menge Erfahrung mit", freut sich HSG-Trainer Mischa Quass über die Verpflichtung. "Er wird hervorragend in unser Gefüge passen".


Mit der Verplichtung der drei Neuzugänge müssen die personellen Planungen der HSG noch nicht abgeschlossen sein. "Wir halten Augen und Ohren offen und gehen keinem Gespräch aus dem Weg", sagte Mischa Quass gestern zur WR-Sportredaktion.


08.02.2006


von wandermops - am 08.02.2006 18:48
wie sieht es denn dann nächste saison in iserlohn aus zwei abgänge, gibt es auch schon verstärkungen?? und was ist mit letmathe die wollen sich doch bestimmt auch verstärken damit sie nächste saison ganz oben mitspielen können oder nicht?

von tvs - am 09.02.2006 15:44
Martin Denso verlängert




Bleibt dem LTV als Trainer erhalten: Martin Denso.

Letmathe. (wasi) Martin Denso bleibt auch in der kommenden Saison Trainer beim Handball-Landesligisten Letmather TV. Der Coach einigte sich mit Geschäftsführer Stefan Brunswicker auf die Verlängerung seiner Tätigkeit. "Mein Engagement war von vorneherein längerfristig angelegt. Die Arbeit macht mir viel Spaß, und ich möchte gerne noch einige Dinge mit der Mannschaft umsetzen", erläuterte der Trainer.


In seinem zweiten Jahr beim LTV kann Denso auf einen weitgehend unveränderten Spielerkader setzen. Bis auf Kai Riepe (zweite Mannschaft) und Jens Turkiewicz, der sich ebenfalls gerne ins zweite Glied zurückziehen würde, haben alle Akteure ihre Zusage für einen weiteren Verbleib gegeben. Einen Rückzug auf die organisatorische Ebene mit sporadischen Einsätzen als Spieler dürfte es bei Keeper Brunswicker geben. Für ihn rückt Björn Häffner auf, der seit Jahren mit starken Leistungen in der Reserve überzeugt hat. Ebenfalls aus der "Zweiten" stößt der talentierte Linkshänder Bastian Börner zum Kader. Der Rechtsaußen hat aber auch schon in dieser Saison in der "Ersten" mittrainiert.

Auf der Suche nach externen Verstärkungen ist Martin Denso derzeit für den Kreis und Halbrechts (Rückraum). Dass das allerdings schwierig wird, hat der Coach schon in einigen Gesprächen erfahren müssen. "Es gibt eben auch schon in der Landesliga einige Vereine, die Geld zahlen. Da können und wollen wir nicht mithalten", so Denso. Dennoch wirft er die Flinte nicht ins Korn, da es noch einige Kandidaten gibt. "Zunächst einmal wollen wir uns verstärken. Klappt das nicht, werden wir uns halt ergänzen."



von wandermops - am 09.02.2006 18:05
Schwerte. (as) Ein alter Bekannter gibt sich die Ehre: Bastian Heinrich kehrt zum künftigen Handball-Verbandsligisten HSG Schwerte/Westhofen zurück

von Westhofener - am 21.02.2006 08:11
Neuzugänge ? Abgänge ? Vertragsverhandlungen ? Kennen wir in Gevelsberg nicht. Bei uns spielen fast nur Eigengewächse, es ist allenfalls ein Thema, ob intern zwischen 1., 2. und 3. Mannschaft einzelne Spieler tauschen und wer aus der A-Jugend in welcher Herrenmannschaft landet. Neu wird der Trainer sein, da "Wolle" Lache nach 4 Jahren mal was anderes machen will. Namen sind bekannt, werden aber erst veröffentlicht, wenn alles in trockenen Tüchern ist.

von papav - am 21.02.2006 13:05
marco fritzsche kehrt in der kommenden saison zum vfk iserlohn zurück.der torwart kommt von der hsg menden lendringsen

von ???? - am 21.02.2006 15:10
Folgendes steht im Verbandsligaforum. Ist da was dran?

"Habe auch gehört, dass die alte Schwerter Mannschaft sich bei der TSG Schüren sammelt. Habe schon von mehreren Seiten gehört, dass Christian Kleff, Sven Becker und Andi Rohring zur TSG wechseln. Außerdem kommt wohl noch von Herdecke Ende Kai Reuter an den Kreis. Tim Höntsch wusste es noch nicht und ist in der Überlegungsphase.

Aber da wird sich noch was tun in Schüren.

Gruß der Kennerbär..."

von aus dem Verbandsligaforum - am 22.02.2006 14:56
Das kann ich nicht bestätigen. Die genannten Spieler haben für die nächste Sasion in der VL schon zugesagt.

von Handballfan1 - am 22.02.2006 15:00
Das kann ich nicht bestätigen. Die genannten Spieler haben für die nächste Sasion in Schwerte der VL schon zugesagt.

von Handballfan1 - am 22.02.2006 15:01
Ein neuer Trainer für die HSG Gevelsberg Silschede scheint wohl gefunden...Philipp Kerstholdt z.Zt. noch bei der HSG Wetter-Grundschöttel aktiv, wird den Posten übernehmen.

von Matrose - am 26.02.2006 11:09
der scheint ja nicht wählerisch zu sein....

von anonym - am 27.02.2006 04:14
Wenn Philipp Kersthold nächste Saison die jüngste, vom Potenzial her beste und auf die nächsten Jahre gesehen mit den meisten Erfolgsausichten versehene Mannschaft der Landesliga Staffel 4 trainieren kann, dann ist die HSG Gevelsberg/Silschede die beste Wahl die er je treffen konnte.

von Akteur - am 28.02.2006 14:10
Da ist aber jemand sehr von sich selbst überzeugt was................???

von Gucker - am 28.02.2006 20:33
Sag mal, was wird euch in Gevelsberg eigentlich morgens in´s Frühstück getan, daß ihr dermaßen selbstüberzeugt seid? Ich schlage vor, ihr beantragt die Verbandsliga zu überspringen, damit die Entwicklung eurer jugendlichen Talente dort nicht unnötig aufgehalten wird.

von Volker Niemeck - am 01.03.2006 07:46
wir frühstücken denke ich wie jeder andere auch.aber nicht jeder denkt so von uns.wir lassen uns am besten mal überraschen was noch alles so passiert.
wir hatten einen schlechten start und hoffen das das in der nächsten saison besser wird aber verletzungen kann man nicht planen und es gibt andere mannschaften die viel übertriebener denken als wir.
so dann wünsche ich allen mannschaften fürs wochenende viel Glück.Möge der bessere gewinnen und denke Die Festung von Wetter bleibt gestürzt :-)


von spielerfrau5 - am 01.03.2006 09:34
Wenn man zu einem Wettkampf wie dem Handballspiel antritt, dann sollte man auch davon überzeugt sein, dass man gewinnt, ansonsten braucht man ja eigentlich gar nicht zu spielen. Deshalb ist für mich ein gesundes Selbstbewusstsein im Gegensatz zum fälschlich arrogant sein nichts verkehrtes. Wir haben wie beispielsweise Welper noch nie ein Spiel verloren, weil wir den Gegner unterschätzt haben.
Meine im vorherigen Beitrag aufgestellten Thesen haben ja nichts mit Überheblichkeit zu tun, sie entsprechen ja der Realität. Wenn die Schwerter Spieler nächste Saison in der Verbandsliga spielen, dann sind wir die jüngste Mannschaft soweit es mir bekannt ist. Letmathe erscheint noch sehr jung, aber sonst ? Vom Potenzial sind in der Liga nur Welper und Schwerte besser als wir und da Welper ja aufsteigt und Schwerte 2 nächste Saison nicht so eine schlagkräftige Truppe haben wird, bleiben nur noch Warstein und Arnsberg die vom Potenzial gleich stark sind. Klar wird jetzt ein Großteil sagen, Warstein und Arnsberg steht aber ganz oben und ihr dümpelt auf Platz 9/10 rum. Dazu muss man sagen, dass wir diese Saison noch nie mit dem kompletten Kader angetreten sind, wir über zwei Monate ohne 6 verletzte Spieler spielen mussten. Bei so einem Verletzungspech würde keine Mannschaft jetzt gut da stehen. Deswegen werden wir uns auch von niemanden einreden lassen, dass wir zurecht da unten stehen.
Aber was rede ich hier lang, in den nächsten Jahren also auch nächste Saison lassen wir Taten sprechen und dann werden auch die Gevelsberg-Zweifler eines besseren belehrt sein. Wir freuen uns alle auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Philipp Kersthold, dessen Wechsel natürlich auch weitere Brisanz ins Derby gegen Wetter bringt.

von Akteur - am 01.03.2006 15:35
einaml halte ich es für ziemlich übertrieben was du da in deinem ersten beitrag geschrieben hast.mir wären ja fast die augen asgefallen.
nun zu dieser saison:ich glaube ihr seid nicht die einzige mannschaft die mit verletzten zu kämpfen hat oder wochenlangen ausfällen.glaube die gibt es in jedem team.und die leute die ich habe spielen sehen von euch haben mich nicht überzeugt.ohne jetzt beleidigend zu werden.wären alles SOLCHE talente wie du sagst müsstet ihr trotz der ausfälle weiter oben stehen.
dann weißt du nicht wie sich die jeweiligen mannschaften verstärken werden.
und warstein und arnsberg halte ich persönlich für die besten mannschaften in dieser liga (schwerte ausgenommen) und glaube nicht das ihr nächste saison mithalten könnt.

naja irgendetwas muss da wohl doch was ins frühstück getan haben...

von realist - am 01.03.2006 17:51
Aus der Mendener Zeitung:

Zitat

Dicker Fisch: Oliver DeLiello verstärkt Werdohl


WERDOHL · Der Handball-Landesligist HSV Werdohl/Versetal hat für die kommende Saison einen "dicken Fisch" an Land gezogen. Rückraumspieler Oliver DeLiello wechselt von der SG Schalksmühle-Halver in die Sporthalle Riesei. "Damit sind wir in unserer Personalplanung einen großen Schritt weiter. Wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat. Er ist für uns eine echte Verstärkung", erklärte gestern Dirk Schulte, der Sportliche Leiter der HSV. Der 1,90 Meter große Spielmachertyp ist in der Jugend der HSG Lüdenscheid groß geworden. Danach spielte der heute 25-jährige Rechtshänder ein Jahr lang für die HSG im Seniorenbereich, ehe er nach Schalksmühle ging. Dort ist dem Diplom-Betriebswirt der Durchbruch im Regionalliga-Team allerdings nicht gelungen, so dass er nun für die Reserve freigespielt wurde. Bei ihrer neuen Saisonplanung hatte ihn die SG zudem lange auf ein Gespräch warten lassen.
Anders die HSV Werdohl/Versetal: "Wir haben schon lange mit ihm in Kontakt gestanden", stellt Dirk Schulte fest, für den DeLiellos Zusage "auch eine Anerkennung für die Aufbauarbeit ist, die wir hier leisten." Zudem haben, so Schulte, persönliche Gründe den Ausschlag für einen Wechsel zur HSV gegeben. DeLiello beginne ein Studium und könne deswegen nicht so intensiv trainieren. · she


Glückwunsch nach Werdohl zu dieser Verpflichtung.

von Fachmann - am 02.03.2006 11:09
Mal sehen ob er überhaupt den effekt mitbringt den sie sich wünschen.......................??????

von Unbekannt - am 02.03.2006 15:30
Mahlzeit,

fühlen sich da gewisse Mannschaften auf den Schlips getreten????

Fakt ist Gevelsberg hat mehrere Wochen ohne ABSOLUTE Leistungsträger gespielt!! Das Arnsberg und Warstein gute Mannschaften besitzen, stellt ja niemand in Frage. Nur die jüngste, und damit die Mannschaft mit der besten Perspektive, vorausgesetzt sie bleibt zusammen, ist in meinen Augen Gevelsberg!! Sie haben mehrfach bewiesen und da wiederhol ich mich gerne was sie können. Aber das alles zählt nächste Saison nicht mehr!!
Nächste Saison werden die Karten neu gemischt und alle fangen bei Null an und dann ist es auch egal was WIR Gevelsberger frühstücken bzw. die anderen nicht ;-)!!!

In diesem Sinne

Der Gevelsberger

von Gevelsberger - am 02.03.2006 17:06
Ich hab das ganze jetzt mit Interesse gelesen und egal ob jetzt Warstein, Welper, Arnsberg oder sonstwer, sie alle werden dankbar sein, dass Gevelsberg sich so um die Favoriten-Bürde für die kommende Saison reißt. Nur merkt euch, wer hoch fliegt, kann auch verdammt tief fallen. Nach all diesen großen Tönen hier, wird die Liga mit Argusaugen auf die Entwicklung in Gevelsberg achten. Ob ihr euch damit einen Gefallen tut, bleibt abzuwarten.

von Fachmann - am 02.03.2006 17:39
Naja, auf jeden Fall wird die nächste Sasion wieder eine, bei der viele Teams um den Aufstieg mitmischen wollen, Spannung breits jetzt garantiert. Iss doch toll :spos:

von bierbrauer - am 02.03.2006 18:50
Ich finde deine offensichtliche unbeirrbare Selbsteinschätzung(!) klasse. Aber, mein lieber Gevelsberger, um mit einem namhaften Fußballlehrer zu sprechen, " es gibt keine alten und jungen Spieler. Es gibt nur gute und schlechte." Übrigens gibt es noch jüngere Spieler als bei Euch, nämlich Jugendspieler:-) und die spielen nächstes Jahr Senioren, wer weiß wo? Wir haben da übrigens ein paar ganz gute. Und wer weiß wer dann die Mannschaft mit der größten Perspektive ist? Ja, und dann ist da ja noch der Spielermarkt, und der Abstieg, und der Aufstieg, und.....:-)Wir werden sicher sehen,.... im Mai 2007:-)

Volker Niemeck

von Volker Niemeck - am 03.03.2006 07:00
.... man sollte die Meinung eines (vermein.) Fachmannes/-frau o.ä. nicht unbedingt als die Meinung eines Vereins oder einer Mannschaft interpretieren!
Aussagen wie die hier zuletzt diskutierten (Kersthold Trainer in Gev./Schwerter Verstärk./Gev. Titelaspirant/Perspekt. div. Teams/ etc.) sind in der Regel Kommentare einzelner Außenstehender, die nicht unbedingt im Sinne des dazugehörigen/betroffenen Vereins sind.

Gruß NEUTRALER

von NEUTRALER - am 03.03.2006 10:42
der gevelsberger :-))) ich sage nur kniet nieder ihr bauern gevelsberg kommt.

von tvs - am 03.03.2006 16:28
der fachmann kennt diesen spruch bestimmt noch

von tvs - am 03.03.2006 16:34
Kenn ich :) Die Arnsberger Fans haben ihn mal in "Kniet nieder, die Bauern sind zu Gast" umgedichtet ;)

von Fachmann - am 03.03.2006 16:46
handelt es sich bei dem gevelsberger um einen spieler?

von tvs - am 03.03.2006 16:49
Das weiß ich nicht. Aber zu meiner großen Freude habe ich eben tatsächlich den entsprechenden Eintrag wiedergefunden. Stammt vom 2. Spieltag und lautet im genauen Wortlaut wie folgt:

Zitat

gevelsberg-werdohl..
hmm..mal kurz überlegen..
da gibts nur einen sieger und der kommt nicht aus werdohl..ich sag euch lieben leuten nur eins..es gibt die favoriten,und eine überraschungsmannschaft
und ich hab da so ein gefühl,und das trügt mich selten,das gevelsberg ne ganz gute rolle im aufstiegsrennen spielen wird!
von daher
kniet nieder,ihr bauern,gevelsberg is zu gast!


Beim Lesen der Zeilen kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen ;)

von Fachmann - am 04.03.2006 09:52
ich schreibe dazu jetzt besser nichts mehr :-) will mir ja nicht den mund verbrennen.

von tvs - am 04.03.2006 11:47
bis sonntag

von tvs - am 04.03.2006 11:47
Handball-Landesligist HSV Werdohl/Versetal bemüht sich für die kommende Saison um die Verpflichtung von Benjamin Hell ,der in den vergangenen Jahren von HEA-Altena über Letmathe und Lüdenscheid zum TuS Linscheid/Heedfeld gewechselt ist.

"Nach seiner Aussage sollen weitere Vereine an ihm Interesiert sein."

von fox - am 04.03.2006 13:49
HSG holt Kral



Schwerte. (ir) Die HSG Schwerte/Westhofen bekommt am 7. April hohen Besuch und spielt gegen den Handball-Bundesligisten TuS Nettelstedt-Lübbecke. Außerdem hat sich der Landesligist Martin Kral vom SC Aplerbeck an Land gezogen.


Kral ist 23 Jahre jung, zwei Meter groß, Kreisläufer und nach Rückkehrer Bastian Heinrich schon der zweite Spieler, der aus der Ruhrstadt-Filiale den Weg in die FBG-Handball-Arena findet. "Er hat schon einmal mittrainiert und passt hervorragend in un ser Konzept", freute sich gestern Trainer Mischa Quass. Kral bilde eine durchschlagskräftige Alternative zu Kreisläufer Henrik Ciomber, weil "er ein ganz anderer Spielertyp als Henrik ist", so Quass, der zudem noch zufrieden feststellte, dass für die anstehende Saison in der Verbandsliga nun "alle Positionen doppelt und gleichwertig besetzt sind".



von Gewinner - am 06.03.2006 20:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.