Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Caddy Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
kutscher_uli, :Dennis:, DonCovian, Alex10, Rainman

Rost an der B-Säule

Startbeitrag von Rainman am 10.03.2004 12:52

Hallo Gemeinde,
ich habe bei meinem Caddy Bj 89 Rost an der Naht der B-Säule.
Ich hogffe es ist die B-Säule. Ich meine auf jeden Fall die Säule wo das Türschloß angeschlagen ist. An dieser Säule befindet sich eine Fuge. Und eben diese Fuge rostet.
Was kann ich tun?

Schönen Tag noch,

Dirk

Antworten:

Moin,

Ausschleifen, Rostschutz drauf, gegebenfalls Spachteln, Füllern und dann Lackieren.

Das war die lange Fassung, die kurze: ausschleifen, rostschutz und dann lackieren.

Gruß Alex

ps: die ganz lange Fassung findest du auf meiner Seite. (!!!keine Werbung, nur ein Hinweis!!!)

[www.derlitzki-project.com]

:cheers:

von Alex10 - am 10.03.2004 13:30
hallo zusammen,

ich habe das selbe problem und es schon mehrmals neu machen müssen. das problem besteht aber spätestens 1 jahr später wieder. ich habe den verdacht, das die karrosserie zu starken bewegungen oder ähnlichem ausgesetzt ist. kennt jemand noch andere tipps???

mit freundlichem gruß

DonCovian

von DonCovian - am 12.03.2004 15:36
Also an meinem sind sie verschweißt und verzinnt, habe keine Probleme mehr.

Mein Dad hat auch dieses Rostproblem, wir haben es einem Karosserie-Meister gezeigt. Er trennt den Bereich jetzt raus und setzt ein Blech ein. Das hat er wohl schon bei mehreren Fahrzeugen gemacht und meint, daß es auf Langzeit die beste Lösung ist.
Wenn es soweit ist bitte ich ihn, den ganzen Vorgang mit Fotos zu Dokumentieren.

Gruß
Dennis



von :Dennis: - am 12.03.2004 18:17
Ich denke einfach ausschleifen und ein neuer Lackaufbau bringen gar nichts ! Wer da mal richtig die Flex angesetzt hat kriegt schnell raus warum es da rosten muß ! Der untere Teil der B-Säule , daß verlängerte hintere Seitenteil , ist oben geschlossen , durch das aufgesetzte Oberteil der B-Säule ist der Hohlraum unten geschlossen ,d.h. eingedrungene Feuchtigkeit ( Kondenswasser ) kann nicht mehr heraus , zusätzlich ist die B-Säule 3-lagig aufgebaut , in der Mitte ist noch ein Verstärkungsblech ! Ich stecke im Moment auch in Lackiervorbereitungen und kann folgendes empfehlen : Versiegelungsmasse von aussen vollständig entfernen , dann mittels dünnen Bohrer das Mittelblech durchbohren , entweder durch ein sich beim schleifen sowieso auftuendes Loch oder von innen , dann mit Fertan nach Anweisung behandeln ! Nach der Fertanbehandlung die orig. Form wieder herstellen , mit Epoxy.-grundierung vorbehandeln , mit Karroseriedichtmasse (Sikaflex oder so) versiegeln und dann lackieren . Nach dem lackieren von oben (geht nur wenn man den Himmel für ein Schiebedach ausgeschnitten hat) oder durch eine Bohrung von innen reichlich Mike-Sander Fett einfüllen dann sollte Ruhe sein !
Uli
P.S.: Gestern habe ich angefangen ein Handtellergroßes Loch in der Ladefläche zu reparieren , den gleichen Rat , mit der Fertanbehandlung , kann ich jedem Caddy 1 Fahrer für die dort ebenfalls vorhandenden Sicke zwischen Ladeboden und Seitenteil geben ! Da zu reparieren (schweißen) ist sehr schwierig . wenn man es originalgeteu und ordentlich haben will !

von kutscher_uli - am 14.03.2004 14:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.