Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Caddy Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
El Chrizzo, Futzi 3, Sundowner, GolfSepp, umweltzonengegner.de, mac

RIESEN PROBLEM! Umweltplakette, Umweltzone

Startbeitrag von El Chrizzo am 04.02.2008 10:03

Hi

Ich hab nen TDI Motor (1Z) vom Golf 3 drin. Leider wohne ich in Stuttgart und da ist ab 1.März Plaketten Pflicht. Logischerweise bekomme ich die mit nem Caddy nicht weil die Schlüsselnummer immernoch die gleiche ist. Das blöde ist das der Motor im Golf noch die rote Plakette bekommen würde. Ich habe im Moment zwar kein KAT drin aber der is ja schnell reingebaut. Jetzt habe ich mit dem TÜV telefoniert und der sagte mir, selbst wenn ich den kompletten Motor mit Abgasanlage so eingebaut habe bekomme ich trotzdem nicht so eine Plakette, da das auch noch von den Überstzungen abhängt( macht sinn, gebe ich zu). Der meinte so einen Abgasmessung, die man dann machen müsste, würde mich locker 1000¤ kosten, da man das Auto nen Tag auf den Rollenprüfstand stellen müsste.
Wer ist noch mit so einem Problem konfrontiert und hat ne Lösung? Ich bin gerade ein bisschen ratlos.

Mfg

chris

Antworten:

Hallo habe gerade das selbe problem nur das ich einen ASV motor verbaut habe bin im moment beim verhandeln mit einem Deka Prüfer hier bei mir.
Mal kurz zu meinen technischen daten Orgi. 1,9tdi Kenb. ASV 110Ps, und getriebe vom golf 3 tdi 1Z Kenb. ASD bzw CTN, wenn du vielleicht fragen hast dann kannst du mich auch anrufen unter 0173/7755640. Ich würde sogar theoretisch eine gelbe bzw eine grüne plakette bekommen soweit er mir bis jetzt gesagt hat.

Mfg

von Futzi 3 - am 06.02.2008 00:09
Hi

Unter welchen Bedingungen würdest du denn deine Plakette bekommen? Sagte der dir auch das du so ein Abgasgutachten machen müsstest oder würde er dir das so eintragen? Weil auch bei dir die beiden (denke ich)ausschlaggebenden Komponenten nicht wie aus dem Ursprungsauto sind. Dein Motor ist ja n 4er Golf Motor und dein Getriebe ausm 3er. Wo kommst du eigentlich her?
Ich glaub ich muss mich da nochmal bei anderen TÜV Stellen durchfragen. Jeder normale Mensch der halbwegs wirtschaftlich denkt merkt doch das man so ein Abgasgutachten für 1000¤ da nicht braucht. Schlechter werden die Werte doch eh nicht. Mein Caddy ist im Leergewicht 300kg leichter als der Golf 3 und die Getriebe Übersetzungen werden sich ähneln weil die Vmax fast identisch ist. In Stadt spielt nebenbei der Cw Wert eine kleine Rolle und den können sie ja auch ihrem Riesenlaufband da auch nicht ermitteln.

Halt mich hier mal auf dem laufenden!

Greetz

Chris

von El Chrizzo - am 06.02.2008 07:27
er sagte mir das mit dem gutachten auch aber das ist für mich völlig in uninteressant das weiß er auch er wollte sich bei irgendeinem spezi für solche sachen nach fragen! was ich aber schon weiß ist das, das ich zusehen sollte das ich mir von VW für den Caddy 2 oder Caddy3 ein entsprechendes Fahrzeug raus suchen muß was die selben technischen daten hat wie mein fahrzeug und das er das damit dann versuchen will mir die emissonsklasse einzutragen. Weiß aber auch noch nicht ob das alles so klapt wie er es gesagt hat ???? ich selber hoffe es ja schon!!!!!
Wenn nicht dann sende mir doch einfach mal deine mail Add oder tel nr zu dann könnte mann sich mal besser unterhalten wenn du fragen hast.


Mfg

Ps: wohne in der nähe von Berlin

von Futzi 3 - am 06.02.2008 22:19
Wer kontrolliert eigendlich die Feinstaubplacketten? Die Politessen ,wenn die Falschparker suchen oder Die Polizei bei der einfahrt in die Umweltzonen? Ich musste meine Plakette sogar selber ins Auto kleben.Die hätte ich auch bei mir an den Kloodeckel kleben können, ich glaube dafür hole ich mir noch eine. Weil da gehören die plaketten auch hin.

von umweltzonengegner.de - am 21.02.2008 20:55
Mein 14d mit PL 16 V-Motor, ist jetzt fertig.Habe in den letzten 6 Monaten, einige Tausend hineingesteckt und erfahre jetzt, dass ich überhaupt keine Plakette bekomme, obwohl Kat eingetragen ist.Der Caddy war mal bei einer Tuningfirma(deshalb habe ich Ihn überhaupt gekauft).Jetzt weiss ich noch nicht einmal, welcher Motor serienmässig drin war und welche Schlüsselnummern.Die derzeitigen Schlüsselnummern zu 2.1 und 2.2 lauten: 0600 0000
Und damit gibt es gar nichts.Vorbesitzer sind nicht mehr zu ermitteln.Baujahr, bzw. erste Zulassung war 12/87

Was tun, sprach Zeus?

Und an dieser Stelle: Grüsse an Alle,

Sundowner

von Sundowner - am 10.03.2008 14:26
ja glückwunsch. mir gehts nicht anders. mein tdi motor bekommt im 3er golf ne rote plakette. aber die tüv männer sagen sie können nichts machen, weil die schlüsselnummer in meinem Brief keine plakette bekommt. meine Nr wurde auch bloss von ner 095050 auf ne 095000 geändert. der hat mir erklärt das die nummer die letzten 3 Nummern die Modellvariante beschreiben. Da es mein Caddy so nicht gibt machen die halt kurzerhand ne 000 draus. Das bringt mir leider rein gar nichts für meine Nr. 14.1 im brief oder sonstige abgas angaben. Meiner Meinung nach ist das n riesen mangel im Gesetz. Hier werden solche umbauten einfach nicht berücksichtigt. Die einzige Möglichkeit laut TÜV besteht nur darin ein gesondertes Abgasgutachten auf nem Rollenprüfstand zu machen(das habe ich glaube ich schon geschrieben). Das wäre die reinste Geldverschwendung.
Die Werte des Motors sind bekannt. Selbst geänderte Übersetzungen, der Cw Wert und das Gewicht könnte man mit Formeln einrechnen und dem Kfz Halter so entgegen kommen. Ein gutachten kostet fast soviel wie der Verkehrswert meines Fahrzeugs laut Schwacke noch beträgt. Und das nur um Werte zu ermitteln, die sowieso schonbekannt sind und nur geringfügige Abweichungen beinhalten. In meinem Fall bin ich sogar fest davon überzeugt, dass ich bessere Werte erreichen würde. Mein Auto hat satte 300 kg weniger Leergewicht.
Das schlimme daran ist, das ist, das ich mir die umweltfreundlichste Maschine rainbauen könnte, die nur mit strom oder sonstwas funktioniert. Die würden mir die Schlüsselmummer nicht ändern und somit ist mein auto immernoch ein Umwelverpester von 1986.

Ich denke da wird gesetzlich noch was passieren, da ich nicht glaube das wir die einzigen sind. Das wird sichzeigen sobald da noch mehr städte mitmachen. Vor den Plaketten war das kein Thema. Da hat man bei der Steuer eben tiefer in die Tasche greifen müssen, weil die Karosse nur "bedingt schadstoffarm" ist und in wirklich evtl ein 1,8T mit Euro 3 o.ä. eingebaut ist.

Ich habe auch noch keine Lösung für das Problem.

von El Chrizzo - am 10.03.2008 16:22
Hi,

das Irrwitzige, in meinem Fall ist:Dieser Motor ist zig-Tausendfach, in der Limousine GOLF II GTI verbaut gewesen(genau der gleiche Motor mit Kat).
Und der würde ne GRÜNE bekommen.
Der gleiche Quatsch, wie bei Dir.War nicht serienmässig im Caddy 1, haben wir nicht und kriegen wir auch nicht wieder rein.
Gott sei Dank, scheint es mit den Umweltzonen nicht soo schlimm zu werden.Und wenn man noch ne Alltagsbitch, mit GRÜNER Plakette hat, können dir einige "Stadtväter" mal den Buckel runterrutschen.

Greetz, Sundowner :cool:

von Sundowner - am 10.03.2008 17:46
Hallo El Chrizzo

Bin auch aus der Stuttgarter Ecke.
Hab inen AHU Motor im Caddy. (1.9 TDI) und mit dem hab ich bei meinem TÜV die rote Plakette bekommen.
Mein Tüvi hat gesagt, dass ja der Motor die Abgase machtund der ist im 3er Golf mit ner roten Plakette drin. Also muß ich die ja wohl auch bekommen..
:o)



von mac - am 18.03.2008 08:28
hast du die schlüsselnr. auch geändert von 1er Caddy auf 3er Golf ?

von Futzi 3 - am 20.03.2008 23:39
Hallo!

Hole den Uralt-Fred wieder hoch, weil mich interessiert ob jemand was zu den originalen Motorisierungen im Caddy weis, der Dieselmotor war ja auch in Golf 1+2 verbaut und bekommt dort mit Vitkus-OXI-Kat Euro 2 (Schlüsselnummer 25) und die Benziner sind zumindest mit dem Kat vom Kat-Center auf Schlüsselnummer 77 zu bekommen. Hat einer von euch das schon eingetragen beekommen?

Sepp

von GolfSepp - am 10.05.2009 17:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.