Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Schleswig-Holstein-Liga
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kuno1979, Verfasser, DerFan1

Wift vs Alt Duvenstedt

Startbeitrag von DerFan1 am 30.11.2006 20:39

von der Homepage der der SG WiFT

Neumünster – Nach dem (mal wieder) sehr, sehr knappen, aber dafür auf der Rückfahrt umso schöneren Auswärtssieg in Hochdonn (28:27), wird dem Neumünsteraner Handballpublikum am kommenden Samstag nach dem Motto: „Was soll der falsche Geiz?!“ ein weiteres Spitzenspiel der Oberliga Schleswig-Holstein in der KSV-Hölle serviert.

Zu Gast wird an diesem Tage der absolute Topfavorit auf den Meistertitel und derzeitige Hauptkonkurrent der SG WiFT um den Platz an der Sonne, nämlich der TSV Alt Duvenstedt, sein.

Nahmen sie der Bente-Truppe nach deren Niederlage gegen Hohn noch die Tabellenführung ab, so gaben sie diese schon am nächsten Spieltag aufgrund einer unerwarteten Niederlage zu Hause gegen Ratzeburg (29:33) wieder zurück in die Hände der WiFTer.

Zeigt diese Niederlage zwar, dass die eingespielte und stark besetzte Mannschaft um (evtl. Spieler-)Trainer Hagen Jessen nicht unschlagbar ist, so muss man nun doch sehr damit rechnen, dass die Duvenstedter den Sieg in der KSV-Halle noch dringender wollen, als sie es ohnehin schon taten.

Und genau dies gilt es für Rahn&Co zu verhindern, damit auch nach der Niederlage im letzten Heimspiel wieder jeder Gästemannschaft bewusst wird, dass dies die Festung der WiFTer ist und es schwer (am besten unmöglich) sein wird, die von ihren lautstarken Anhängern angefeuerte, heimische Truppe zu schlagen.

So fiebert man schon seit langem diesem Spiel entgegen und freut sich nun umso mehr, dass den Worten hoffentlich lupenreine Taten folgen und man den Duvenstedtern auf ihrem Weg, der dort hin führen soll wo schon viele von ihnen gespielt haben, nämlich in die Regionalliga, die größtmögliche Gegenwehr bieten kann.

Da die duvenstedter Mannschaft jetzt schon seit einigen Jahren in dieser Besetzung, mit einzelnen, aber gezielten Verstärkungen, spielt und in der nahen Vergangenheit immer sehr knapp am ersehnten Aufstieg vorbeigeschrammt ist, kann man bei ihnen sehr schwer spezielle Stärken ausmachen, weil sie doch auf jeder Position in der Lage sind, den Gegner ein ganzes Spiel über in Gefahr zu bringen und somit, auch durch ihre Abwehr, die bisher häufig einem „Bollwerk“ ähnelte, einfach im „Gesamtpaket“ stimmig ist. Dies mussten die Mannen von der SG WiFT schon in der Winterpause der letzten Saison bei einem Blitzturnier gegen ihren heutigen Gegner neidlos anerkennen.

Seit diesem Tage hat sich aber doch einiges getan und die Mannschaft um Kapitän „Hobi“ Steffen wird versuchen die begehrte Krone des Erstplatzierten noch für eine weitere Woche in der Schwalestadt zu halten, damit nach dem Spiel die eigene Mannschaft den wittorfer Ohrwurm: „Spitzenreiter, Spitzenreiter…HEY HEY!“ anstimmen darf.

Aufstellung des TSV Alt Duvenstedt

Tor:
Rohwer, Dobratz, Held






Rückraum:
Bökeler, Staben, Pollmann, Fischer, Eichstädt, Seemann, Hagge

Außen:
Rill,Fock, Pöhlmann, Hentschel

Kreis:
K.Kock,Storm, Götzien, Lenßen

Trainer:
Hagen Jessen

Antworten:

Bitte die Namen Rill und K.Kock übersehen.. die spielen noch bei hochdonn und werden das wohl auch noch in zukunft tun. wollen hier keine falschen gerüchte in die welt setzen ;) . Gruß aus NMS

von Verfasser - am 30.11.2006 21:12
Wift - Alt Duvenstedt: Die SG Wift schlittert derzeit von einem sportlichen Höhepunkt in den nächsten. Nachdem sich das Team vom Trainerpaar Grit und Peter Bente am letzten Sonnabend die Spitzenposition durch den "Last-Second"-Erfolg bei der SG Hochdonn/Süderhastedt/Burg wieder holte (28:27/wir berichteten), steht nun der ultimative Kracher auf dem Programm: Erster gegen Zweiter heißt es morgen Abend in der KSV-Halle, und dies verspricht - Tabellenführung hin oder her - einen wahrhaft heißen Tanz. Jene Alt-Duvenstedter machten es durch ihre erste Saisonheimniederlage (29:33 gegen den Ratzeburger SV) nämlich möglich, dass Wittorf/FTN wieder auf den Platz an der Sonne stürmte - klar, dass die Gäste morgen gegen den Aufsteiger etwas gutzumachen haben. Und die Wittorfer, die auf Grund einer Grippewelle unter der Woche nur beschränkt trainieren konnten, wissen, was auf sie zukommt. "Wir müssen uns wirklich etwas einfallen lassen, um gegen Alt Duvenstedt zu bestehen. Das Team ist sehr erfahren und eigentlich gegen uns auch der Favorit", hat Trainerin Grit Bente allerhöchsten Respekt vor der Mannschaft, die bereits im letzten Jahr lange um die Oberliga-Meisterschaft mitkämpfte. Zumindest ist bei Wift eine erhebliche Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche erforderlich.
Es fehlen: Sellmer (Fingerbruch).

von Kuno1979 - am 01.12.2006 10:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.