Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Schleswig-Holstein-Liga
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wift Fan, WiFT-BraHU, Kuno1979

Wift - Brahu

Startbeitrag von Kuno1979 am 15.12.2006 11:27

SG Wift - Bramstedt/Henstedt-Ulzburg II. Nach der zweiten Saisonniederlage der Wittorfer am vergangenen Wochenende in Herzhorn (18:27), als Blau-Weiß erstmals seit über zwei Jahren weniger als 20 Tore warf - zuletzt geschehen am 4. Dezember 2004 im Bezirksklassenduell gegen die HSG Hohn/Elsdorf II (18:17) - ist die Tabellenspitze wieder enger zusammengerückt. Wift (Platz 2/19:5 Punkte) steht somit gegen die Regionalligareserve aus der Rolandstadt unter Zugzwang. "Egal, wer da zu uns kommt, wir müssen gewinnen", sagt Trainerin Grit Bente im Hinblick auf die Tatsache, dass BraHU II (Rang 11/8:16 Zähler) sein Team eventuell mit Spielern der eigenen "Ersten" auffüllt, obwohl diese zeitgleich daheim gegen den ATSV Stockelsdorf ran muss. Bei Wittorf/FTN ist der zuletzt beruflich verhinderte André Borde wieder dabei, hinter dem erkrankten Torwart Christian Gilly rankt sich immer noch ein großes Fragezeichen. Fest steht hingegen, dass Trainer Peter Bente nicht auf der Bank Platz nehmen wird. Ihm ist in Herzhorn der Schiedsrichter-Zuruf "Das brauchst du jetzt auch nicht mehr zu pfeifen. Das Spiel ist gleich vorbei" als "Das brauchst du jetzt auch nicht mehr zu pfeifen, du Weichei." ausgelegt worden. Dafür wird Bente mindestens für diese Partie gesperrt und sich auf die wohl wieder rappelvolle Tribüne unter die Zuschauer mischen müssen. Ist sein Team dennoch abgebrüht genug, um sich mit einem Sieg in die wohlverdiente Weihnachtspause zu verabschieden?

Es fehlen: Sellmer (Fingerbruch), eventuell Gilly (Grippe).

Antworten:

Neumünster – Die letzten zwei Wochen waren ein Auf und Ab für die wittorfer Mannschaft und ihre Fans. Gewann man in der KSV-Hölle noch furios mit 9 Toren gegen den klar favorisierten TSV Alt Duvenstedt, so musste man sich am darauf folgenden Wochenende in Glücksstadt gegen den MTV Herzhorn eben mit genau so vielen Toren Differenz als so genannter „zweiter Sieger“ geschlagen geben.

Dennoch belegt der Aufsteiger aus Neumünster mit dem zweiten Rang eine absolute Topplatzierung, die sie nun auch bis ins kommende Jahr behaupten oder sogar (wenn möglich) verbessern möchte.

Fehlen wird ihnen bei diesem Unterfangen Trainer Peter Bente, da diesem aufgrund der roten Karte gegen Herzhorn am Wochenende die Hände gebunden sein werden. Dies wird seine Truppe aber sicherlich nicht davon abhalten genau so diszipliniert zu spielen als sei er auf der Bank, da man ihm schließlich bei der Weihnachtsfeier nach dem Spiel höchstwahrscheinlich noch übern Weg laufen wird J.

Unser Ziel verhindern möchte am kommenden Samstag sicherlich die Mannschaft der SG BraHU 2, die ihrerseits mit einem Sieg in Neumünster einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen würde. Somit steht für beide Mannschaften einiges auf dem Spiel und keiner wird, trotz der kommenden Weihnachtszeit, dem Gegner irgendwas schenken.

Besonders motiviert dürften unsere beiden Youngster (von denen wir ja bekanntlich reichlich haben) Lars Bente und Matthias Sellmer sein, streiften sie doch noch vor zwei Jahren das Trikot der damaligen HSG Henstedt-Ulzburg über, wobei letzterer seine Motivation am Samstag noch auf der Bank oder in der Kabine ausleben bzw. an seine Mitspieler weitergeben darf, da er immer noch an den Folgen eines Fingerbruchs laboriert.

Seit dieser Zeit hat sich bei den Süd-Schleswig-Holsteinern aber eine Menge getan. Wie es 1992 bei der SG WiFT der Fall war, taten es ihr im letzten Jahr der Regionalligist aus Bad Bramstedt und der Oberliga-Spitzenclub aus Henstedt-Ulzburg gleich und schlossen sich zu einer Spielgemeinschaft zusammen, aus der die heutige SG BraHU entstand.

Spielte man letzte Saison noch mit der zweiten Mannschaft um die Meisterschaft in der Oberliga, so mussten die Gäste vor dieser Saison einige Führungsspieler an andere Vereine bzw. die eigene erste Mannschaft abgeben, was nun schließlich zur Folge hatte, dass bei der Regionalliga-Reserve der Klassenerhalt oberste Priorität hat.

Auch die Spielansetzungen waren für die SG BraHU in dieser Saison nicht so vorteilhaft wie es in der letzten Saison noch der Fall war. Häufig spielen BraHU 1 und BraHU 2 zur gleichen Zeit, was es für die so genannten „Springer“ unmöglich macht bei der „Zweiten“ auszuhelfen. Eben diese „Springer“ (Regionalligaspieler, die unter 23 Jahre alt sind und somit für die Oberligamannschaft jederzeit spielberechtigt sind) machen aus der SG BraHU 2 eine unberechenbare Mannschaft.

Hohe Niederlagen wie gegen Hohn/Elsdorf (22:42) ohne Thöneböhn, Liebe & Co stehen Siege gegen z.B. Herzhorn (30:23) gegenüber. Dies zeigt, wie stark und wichtig diese noch sehr jungen Spieler für die Mannschaft sind, in der sie tadellos mit dem Stammkader der „Zweiten“ harmonieren.

Und auch wenn die „Erste“ der SG BraHU zeitgleich gegen ATSV Stockelsdorf ran muss, können Rahn&Co nur gespannt sein, wie die SG BraHU 2 am Samstag in der KSV-Halle auflaufen wird, wobei sich alle einig sind, dass man vor heimischen Kulisse beide Zähler in Neumünster halten muss… egal wen der Gegner aufstellt!

Homepage SG WiFT

von WiFT-BraHU - am 16.12.2006 14:24
Wift schlägt Brahu 29 zu 24 und ist Herbstmeister!!!

von Wift Fan - am 16.12.2006 20:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.