TSV Alt Duvenstedt - TSV Hürup

Startbeitrag von Hüruper am 19.01.2007 08:56

Jessen bleibt Trainer bis zum Saisonende

Alt Duvenstedt - Auch die Oberliga verbeugt sich vor der heute beginnenden Handball-Weltmeisterschaft. Der Verband ließ die ursprünglich an diesem Sonnabend und Sonntag angesetzten Spiele allesamt verlegen. So muss der TSV Alt Duvenstedt bereits heute ran. Gegner in der Duvenstedter Sporthalle ist um 20.30 Uhr Regionalliga-Absteiger TSV Hürup.

Tief geknickt und deprimiert klang Hagen Jessen nach der blamablen Pleite gegen Schlusslicht SV Mönkeberg. Sogar ein vorzeitiges Ende seines Trainer-Engagements beim TSV schwirrte ihm im Kopf umher. Der Blamage folgte am Dienstag eine Aussprache. Jessen bat Kapitän Patrick Hentschel, die Mannschaft ohne sein Beisein zusammenzurufen. Nach einer halbstündigen intensiven Diskussion lautete das Ergebnis, dass man mit einem "Coach Jessen" auf jeden Fall bis zum Sommer weiterarbeiten wolle. Ein Nachfolger soll in den nächsten Wochen präsentiert werden.
"Alle miteinander mussten sich fragen, ob man noch dieselben Ziele verfolgt", sagte Jessen, der, egal was noch passiert, bis zum Saisonende das Ziel Regionalliga-Aufstieg verfolgt. Jetzt schöpft er sogar neuen Optimismus nach der "Jetzt-erst-Recht-Mentalität." "Wir verlieren kein Spiel mehr."

Erstes Opfer soll der TSV Hürup sein. Top-Torjäger Björn Tölle, der bullige Rechtsaußen Dietrich Packhäuser sowie die Rückraumschützen Jan Lienau und Hans-Henning Lorenzen sind die wichtigen Bestandteile einer Mannschaft, von der Jessen meint, dass sie die "spielerisch attraktivste" sei, gegen die man in der Hinrunde gespielt habe. Das Problem ist nur, dass Hürup als launische Diva gilt. So konnten die Rand-Flensburger in der Hinrunde auswärts nur bei der SG Hochdonn punkten, bezogen dann allerdings zum Rückserien-Auftakt am vergangenen Wochenende eine Zehn-Tore-Klatsche gegen die SG in eigener Halle. Nur einmal zuvor musste sich der TSV daheim geschlagen geben. Der Gegner hieß TSV Alt Duvenstedt.

Jessen plagen Verletzungssorgen. Definitiv ausfallen werden Christopher Fock (Infekt), Rene Staben (Bänderriss), Christoph Bökeler (Knie) und Frank Pöhlmann, der als Hummel-Referent während der WM durch die Lande reist. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Lars Seemann (Schulter) und Christopher Götzien (Rücken).
BJÖRN CARSTENS

(Quelle: Landeszeitung)

Gruß
Michael

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.