Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Schleswig-Holstein-Liga
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Hüruper, Wifter, DerFan1, Oberliga SH

TSV Alt Duvenstedt - SG Wift 29:26

Startbeitrag von Oberliga SH am 23.03.2007 16:57

24. Spieltag Oberliga Männer: Sa. 24.03.07 18:30 Uhr Sporthalle Alt Duvenstedt

TSV Alt Duvenstedt - SG WIFT Neumünster


--------------------------------------------------------------------------------

Neumünster – Am Samstag kann bereits die Meisterschaftsfrage der Oberliga endgültig beantwortet werden. Sollte die SG WiFT den Sieg aus dem Hinspiel gegen den TSV Alt Duvenstedt wiederholen können und parallel dazu Hohn in Bordesholm gewinnen würden Kuhrt & Co nicht mehr einzuholen sein.

Doch soweit ist es ja noch nicht. In Alt Duvenstedt erwartet die SG WiFT die stärkste Offensivabteilung (31,6 Tore pro Spiel) und der TSV will die minimale Aufstiegschance wahren. Lediglich drei Zähler trennen das Team von Spielertrainer Jessen noch von der HSG Hohn/Elsdorf und außerdem wird Duvenstedt die Rechnung aus dem Hinspiel begleichen wollen. Damals besiegte WiFT den Favoriten sensationell mit 33 zu 24 (12:14) und zeigte vor allem im zweiten Durchgang eine klasse Leistung.

Am Samstag wird der TSV daher hoch motiviert ins Spiel gehen und den Blau-Weissen einen „heißen Tanz“ bieten.

Der TSV holte aus den letzten acht Spielen 15:1 Punkte in Serie und strahlte dabei Torgefahr von allen Positionen aus. Besonders die Achse zwischen dem Rückraum um den scheidenden Spielertrainer Jessen, der bereits mehrmals seinen Rücktritt vom aktiven Sport erklärte, und dem excellenten Kreisläufer Storm muss die SG in den Griff bekommen. Gelingt dies sind zudem noch die Wirkungskreise der starken Aussenspieler einzuengen, es muss also schon alles zusammenpassen, damit ein Spiel gegen den TSV Alt Duvenstedt gewonnen werden kann.

JCT.

Quelle: www.wift.de

Antworten:

Re: TSV Alt Duvenstedt - SG Wift,Sa,24.03.,18:30Uhr

Alt Duvenstedt gewinnt verdient nach einer der besten Saison-Leistungen der gesamten Mannschaft gegen Wilft, die Wifter Fans und gegen zwei "ganz tolle" Schiedsrichter. Wetten, dass Wift die Schiris für die Niederlage verantworlich macht...... Dabei haben die eher gegen Duvenstedt gepfiffen. Alt Duvenstedt hat heute endlich mal wieder auf allen Positionen ganz toll gespielt!!!


von DerFan1 - am 24.03.2007 20:08
Gegen Duvenstedt gepfiffen- sehr witzig .... trotzdem schöne Leistung und Glückwunsch zum Sieg!

von Wifter - am 25.03.2007 10:48
Alt Duvenstedt wahrt die Minimalchance

Oberliga: 29:26 gegen die SG WiFT


Alt Duvenstedt/hal – Der TSV Alt Duvenstedt hat im Heimspiel gegen die SG WiFT seine Hausaufgaben gemacht und den Tabellendritten mit 29:26 (15:10) bezwungen. Durch den gleichzeitigen Sieg der HSG Hohn/Elsdorf sind die Chancen, doch noch den Meistertitel in der Handball-Oberliga der Männer holen zu können, jedoch noch weiter gesunken. „Ich denke, da geht wohl nichts mehr“, sagte Spielertrainer Hagen Jessen nach der Partie, der sehr zufrieden mit dem Auftreten seiner durch etliche Ausfälle gehandicapten Truppe war. „Das war wieder Männerhandball, vor allem die Abwehr stand endlich mal wieder gut“, lobte er.

Die SG WiFT präsentierte sich bis in die Haarspitzen (über-)motiviert, und 100 mitgereiste Fans taten ein Übriges, um die Stimmung anzuheizen. So blieb es bis zum 8:8 eng, bevor sich die Hausherren über 12:9 und 15:10 zur Pause etwas absetzen konnten. „Ein großes Lob geht dabei an Torhüter Malte Rohwer, der klasse gespielt hat“, sagte Co-Trainer Sascha Zollinger. Nur zehn Gegentore in den ersten 30 Minuten sind der statistische Beweis für Rohwers Glanztaten.

Auch wenn Alt Duvenstedt die gesamte zweite Hälfte permanent führte, war WiFT auch durch die breiter besetzte Bank nie abzuschütteln. Durch die Ausfälle von Jens Fischer, Frank Pöhlmann und Gerald Dobratz war der TSV gezwungen, in der Schlussphase etwas Tempo aus dem Spiel zu nehmen, um konditionell nicht einzubrechen. „In der Phase hat Hagen Jessen hervorragend gespielt“, lobte Zollinger seinen Kollegen, der routiniert lange Angriffe einleitete, um WiFT die Chance zu nehmen, über Konter noch einmal ins Spiel zu finden. „Das war eine runde Mannschaftsleistung“, befand Zollinger zufrieden. TSV Alt Duvenstedt: Rohwer, Dobratz - Eichstädt (3), Hentschel (7), Seemann (1), Bökeler (1), Jessen (6/3), Storm (6), Fock (5), Staben, Lenßen, Hagge.

(Quelle: sh:z)

Gruß
Michael

von Hüruper - am 26.03.2007 07:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.