Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Schleswig-Holstein-Liga
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Oberliga SH

Tag der Vorentscheidungen (Vorberichte FL Avis)

Startbeitrag von Oberliga SH am 08.02.2008 06:59

Tag der Vorentscheidungen
Handball. In der Oberliga stehen wichtige Spiele auf dem Programm.

FLENSBURG. In der Handball−Oberliga spielen fünf Teams aus dem Norden. Bestplatziert ist die HSG Kropp−Dithmarschen. Das Team von Trainer Kai Nielsen ist mit 23:7−Punkten Tabellenführer und kann mit einem Heimsieg gegen den MTV Herzhorn (Sonntag 17 Uhr, Eiderlandhalle Pahlen) einen seiner Verfolger abschütteln. Im Falle einer Niederlage hätte der MTV Herzhorn, jetzt 20:12−Zähler, sieben Punkte Rückstand.

Ärgster Widersacher der Kropper ist die "Zweite" des TSV Altenholz (23:9 Punkte). Doch könnte das Nielsen−Team Unterstützung von einem "Nordrivalen" erhalten. Die HSG SZOWW (Sport−Zentrum Ohrstedt/TSV Ostenfeld−Wittbek−Winnert) gastiert in Altenholz (Sonnabend 19 Uhr) und ist dort nicht chancenlos. Das Team von Trainer Ralf Heckel präsentierte sich zuletzt im NOHV−Pokal beim 31:26−Erfolg gegen den Regionalligisten Bramstedter TS in guter Form.

Auch der TSV Hürup (20:12−Punkte) kann sich noch leichte Hoffnungen machen, ins Titelrennen einzugreifen. Dann darf sich das Team des Trainergespanns Peer Christiansen/Birger Lassen aber im Spiel gegen die HSG Schülp−Westerrönfeld (Sonnabend 17 Uhr, "Bahnhofshalle") keinen Punktverlust leisten und der Abstand auf Kropp nicht weiter anwachsen.

Im Kampf um den Klassenerhalt steht die HSG Nord−NF im Auswärtsspiel beim TSV Mildstedt (Sonntag 17 Uhr, Mildauhalle) mit dem Rücken zur Wand. Das Team von Trainer Holger Rapraeger liegt mit 5:27−Punkten auf dem vorletzten Rang. Und sein Mildstedter Trainerkollege Oliver Zube kann keine Geschenke verteilen, denn sein Team kann mit einem Sieg den Abstand zur Abstiegszone auf acht Punkte vergrößern und damit einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt tun. Für Nord−NF sähe es im Falle einer Niederlage düster aus, denn es muss damit gerechnet werden, dass der ATSV Stockelsdorf gegen Schlusslicht TuS Lübeck 93 gewinnt. Dann würde der Abstand der Nordfriesen zum rettenden Ufer sechs Punkte betragen und in Südtondern müsste wohl angefangen werden, für die Landesliga zu planen.

Neuer Schwung

In der Oberliga der Frauen sieht es für den TSV Jörl nicht gerade rosig aus. Der vorletzte Tabellenplatz und 7:21−Punkte haben Trainer Carsten Martensen, der in Jörl gleichzeitig auch Vereinsvorsitzender ist, veranlasst, zurückzutreten und die Verantwortung für das Oberligateam in die Hände von Kalli Thiesen zu legen.

Kalli Thiesen hat die meisten Spielerinnen in der Jugend trainiert und betreut und ist in Jörl immer noch für die Leistungsmannschaften im Jugendbereich verantwortlich. Doch ob der neue Schwung ausreicht, schon im Heimspiel gegen den MTV Herzhorn (Sonnabend 18.45 Uhr) zu punkten, bleibt fraglich.

Ganz anders präsentiert sich der Bredstedter TSV. Nach acht Spielen in Folge ohne Niederlage liegt das Team von Trainer Ralf Johannsen mit 18:12−Punkten auf Rang vier und braucht sich um den Klassenerhalt keine Sorgen zu machen. Bredstedt möchte im Auswärtsspiel beim TuS Aumühle/Wohltorf (Sonntag 17 Uhr) diese stolze Serie fortsetzen und sich damit für die 28:36−Schlappe im Hinspiel rehabilitieren.

Harald Jacobsen www.flensborg-avis.de


Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.