Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Schleswig-Holstein-Liga
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Kuno1979, Hüruper

MTV Herzhorn - HSG Nord/NF 34:21 (18:10)

Startbeitrag von Kuno1979 am 26.02.2008 12:32

Unter www.mtv-herzhorn-ersteherren.de ist der erste Vorbericht zum Spiel unter "Vor dem Spiel" online!!!

Antworten:

Re: MTV Herzhorn - HSG Nord/NF Sa. 01.03.2008 16.30 Uhr

Hallenheft "HandballPUR" zum Spiel gegen die HSG Nord/NF unter www.mtv-herzhorn-ersteherren.de downloadbar !!!


von Kuno1979 - am 27.02.2008 12:36

Bilder: MTV Herzhorn - HSG Nord/NF 34:21 (18:10)

Bilder und Spielbericht unter www.mtv-herzhorn-ersteherren.de online !!!


von Kuno1979 - am 02.03.2008 12:44
Nord-NF verliert erwartungsgemäß

Glückstadt/pu – Die Oberliga-Handballer der HSG Nord-NF setzten ihre Auswärtsserie fort. Erwartungsgemäß verloren die Nordfriesen auch die Partie beim MTV Herzhorn mit 21:34 (10:18). „Es war schon zu erwarten, auch in der Höhe, aber natürlich hatte ich mir ein besseres Ergebnis erhofft. Wenn wir so weiter gespielt hätten wie in den ersten zehn Minuten, dann hätte Herzhorn wohl mehr Probleme gehabt. So aber haben wir uns durch undisziplinierte Würfe selbst geschlagen“, meinte Trainer Holger Rapraeger, der mit anschauen musste, wie sein Team richtiggehend abgeschossen wurden. „Wir sind aber auch fast mit einer A-Jugend-Mannschaftangetreten“, fügte der HSG-Coach entschuldigend an. Dabei stand es nach zehn Minuten 6:3 für die Nordfriesen. Die HSG-Abwehr stand, und im Angriff wurde geduldig auf die Chancen gewartet. Herzhorn fand überhaupt nicht ins Spiel, hatte die Gäste wohl gehörig unterschätzt. Dann aber nahmen sich die HSG-Spieler wieder unmögliche Würfe und luden die Gastgeber regelrecht zum Tore werfen ein. „Wir hatten heute Tag der offenen Tür“, ärgerte sich Torhüter Henrik Pedersen über die offene Abwehr. Herzhorn war nun nicht mehr zu bremsen, warf neun Tore in Folge und führte so zur Pause klar mit 18:10. Danach kämpfte die HSG und hielt den Rückstand bis zum 25:17 (45.) in halbwegs erträglich Grenzen, brach dann aber völlig ein. Im Angriff trafen Sönke Röhrs und Steffen May zwar jeweils fünf Mal, brauchten dafür aber zu viele Versuche. In der Abwehr stand Pedersen auf verlorenem Posten. Herzhorn baute seine Führung über 27:18 noch auf 34:21 aus.

HSG Nord-NF: Pedersen (1.-54.), Voges (54.-60.) – Lars Hansen (3), Böhmer, Kairat (3), Röhrs (5), Nicolaisen, Enewaldsen (1), Sibbersen (1), May (5), Borchardt (2), Neizel (1/1).

(Quelle: Flensburger Tageblatt, 03.03.08)

Gruß
Michael

von Hüruper - am 03.03.2008 15:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.