Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Schleswig-Holstein-Liga
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Oberliga SH, Fan Homepage TSV Alt Duvenstedt, Duvenstedter

Alt Duvenstedt - HSG Nord NF 35 : 29

Startbeitrag von Duvenstedter am 15.03.2008 20:38

Alt Duvenstedt besiegt HSG Nord NF 35 : 29

Antworten:

Bilder von Spiel gibt es hier : [www.dds-docu.de]

von Fan Homepage TSV Alt Duvenstedt - am 15.03.2008 20:55
"Preisschießen" wird belohnt
17. März 2008 | Von bc

Alt Duvenstedt - Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss. Nach dem Motto agierten die Oberliga-Handballer des TSV Alt Duvenstedt gegen den designierten Absteiger HSG Nord-NF. Ohne zu glänzen kamen die Schlegel-Schützlinge zu einem nie gefährdeten 35:29 (20:15)-Heimsieg. Damit erhalten sich die Alt Duvenstedter alle Möglichkeiten, ihr Saisonziel Platz fünf an den letzten vier Spieltagen zu realisieren. Zwei Punkte beträgt der Abstand auf die SG Wittorf/Neumünster noch.

Der TSV Alt Duvenstedt begann äußerst konzentriert und spielte sich in einen Rausch. 9:1 führten die Hausherren nach einer Viertelstunde. Die Gäste waren praktisch bereits geschlagen. Trainer Dirk Schlegel: "Ich dachte schon: Meine Güte, jetzt nehmen sie den Gegner wirklich von der ersten Minute an ernst."

Das war allerdings ein typischer Fall von "Denkste". Nach der hohen Führung ging im negativen Sinne ein Ruck durch die Mannschaft. Ohne sich die Fäden aus der Hand nehmen zu lassen, schalteten die Gastgeber zwei Gänge zurück. Nord-NF verkürzte auf 10:7. Die Begegnung plätscherte fortan dahin. Es entwickelte sich ein Preisschießen. Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Zum Nachteil von Torhüter Gerald Dobratz, der nicht häufig 29-mal gegen einen Absteiger hinter sich greifen muss. "Wir haben in der Abwehr den nötigen Biss vermissen lassen. Uns fehlte die Bereitschaft dorthin zu gehen, wo es wehtut", resümierte Schlegel. Die Gäste waren jedoch zu schwach, um daraus Kapital schlagen zu können. Bis zum Abpfiff wurden die Nordlichter auf Distanz gehalten.

Einen Lichtblick nannte Dirk Schlegel die Angriffsleistung von Nils Döse und Fabian Fröse. "Sie haben vorne wirklich gut gespielt", lobte der Coach die beiden Youngster.

Jetzt ist erst einmal Osterpause. In drei Wochen geht’s für die Alt Duvenstedter weiter. Dann gastieren sie zum Derby beim Lokalrivalen HSG Schülp/Westerrönfeld.

TSV Alt Duvenstedt:Dobratz (1.- 60.), Rohwer (bei einem Siebenmeter), Held (n.e.); Fischer (6/3), Eichstädt (7/2), Fock (3), Döse (3), Fröse (4), Bendixen (8), Seemann (4), Hagge, Hentschel, Baginsky .
Quelle: www.shz.de

von Oberliga SH - am 17.03.2008 11:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.