TSV Altenholz II - TSV Mildstedt 31:27 (11:11)

Startbeitrag von Info am 15.12.2008 09:07

Altenholz schlägt Mildstedt mit wechselnder Leistung
Sonntag, 14. Dezember 2008
TSV Altenholz II - TSV Mildstedt 31:27 (11:11)

Auch in diesem Spiel zeigte Altenholz seine zwei Seiten der Medaille. Gerade zu Beginn des Spieles konnte Altenholz sich gegen die stark abstiegsbedrohten Mildstedter nur selten durchsetzen. Die Mildstedter kämpften von der ersten Minute und gerade gegen die resolute und körperbetonte Deckungsarbeit konnte Altenholz in den ersten Minuten wenig dagegensetzen. So war es wenig verwunderlich, dass Mildstedt nach einer Viertelstunde mit 8:4 in Führung lag.

Vor allem die linke Deckungsseite konnte den langen Angriffen der Mildstedter nur selten etwas entgegensetzen. Erst nach einer Manndeckung gegen den Mildstedter Halbrechten und nach der Einwechselung vom Altenholzer Hauke Müller, kam Sicherheit in das Spiel der Altenholzer. Der kurzfristig reaktivierte Müller war in der Folgephase selten von der Mildstedter Deckung zu halten und neben seinen 8 Toren schaffte er zusätzlich Raum für seine Mitspieler.

Trotzdem lag man 4 Minuten vor der Pause noch mit 7:11 Toren in Rückstand. Allerdings sollte in den vier Minuten vor der Pause und den vier Minuten nach der Pause die stärkste Phase der Altenholzer anbrechen. In diesen acht Minuten drehte Altenholz das Spiel komplett und führte auf einmal mit 16:11. Dies hatte sich Mildstedt selbst zuzuschreiben. Nach einem klaren Foul gegen Müller (Zeit: 29:25, Spielstand 10:11) und der fälligen Zwei-Minuten-Strafe meckerte ein weiterer Mildstedter Spieler und kassierte eine weitere Zwei-Minuten-Strafe. Diese 6:4 Überzahl konnte Altenholz mit 4 Toren ausnutzen, um mit 14:11 in Führung zu gehen.

Beim Spielstand von 19:13 sah Altenholz wie der klare Sieger aus und wieso Altenholz dieses Spiel nicht locker nach Hause bringen konnte, fragten sich im Anschluss des Spiels die Altenholzer Fans. Mit der klaren Führung im Rücken ließen die Altenholzer vor allem in der Deckung die Zügel ein wenig schleifen, wodurch die Mildstedter das Spiel wieder offener gestalten konnte und zwischenzeitlich sogar auf 27:25 verkürzen konnten. Allerdings besannen sich die Altenholzer auf alte Tugenden und kämpften die Mildstedter schließlich verdient mit 31:27 nieder.

Ein wichtiger Sieg, da Mildstedt nun 6 Punkte hinter uns liegt und wir bei einer Niederlage auf einem Abstiegsplatz zum Tabellenführer nach Westerrönfeld hätten fahren müssen. In der total verrückten Liga beträgt der Abstand zwischen dem ersten Nichtabstiegsplatz und dem Tabellenvierten gerade mal 4 Punkte. Bis zum Tabellenführer sind es auch nur sechs Punkte.

Gerade das Beispiel vom TSV Hürup zeigt wie eng es in der Liga zugeht. War man nach 7 Spieltagen souveräner Tabellenführer mit 12:2 Punkten und erster Anwärter auf die Meisterschaft, so führte eine Miniserie von 0:8 Punkten dazu, dass auch Hürup eher nach unten als nach oben schauen muss. Man befindet sich mit 12:10 Punkte genau in der Mitte der Tabelle und hat sowohl auf den Meistertitel als auch auf den Abstiegsplatz 4 Punkte Differenz.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.