Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Absolute Beginner - Die Fortsetzung
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
artarmon, frankie4d, Gåst, GirlStrange, µ, Imhodepp, Emily Strange

Fernuni

Startbeitrag von Gåst am 19.08.2009 11:24

Ich bin ja von dontis Bücherthread schon intellektuell abgehärtet, aber wenn das so weiter geht, muss ich für das Lesen im UE bald ein Literaturstudium beginnen. :eek:

Klick mich

Zitat
Philobiblon
StrangeGirl hat geschrieben:
Solch Idealisten und Moralisten wie Brecht, Sartre, Goethe, Kafka waren romantisch und misogyn zugleich.


Goethe war ein Stecher und hatte zahlreiche Liebschaften. Selbst mit 65 nahm er sich noch eine 35 Jahre jüngere Frau ;)

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Ansichten teile ich durchaus nicht und sie sind wohl so auch unrichtig ...

1.) War Goethe nachweislich nicht "misogyn".

2.) Im Fall Brecht, der ja fast noch in unserer Zeit liegt, gibt es wesentlich mehr

Anhaltspunkte für

sexuelle Kontakte als im Fall Goethe. Bei Goethe liegt die Sache schon auf Grund der zeitlichen Distanz ganz anders. Den aus unserer Zeit stammenden Ausdruck "Stecher" für einen Mann, der gezielt genitalen Kontakt mit Frauen hat (im Sinne von: Casanova)
halte ich in seiner Anwendung auf Goethe für völlig überzogen bzw. falsch.

Das Sexualleben im 18. bzw. 19. Jahrhundert hatte längst nicht jene sexuelle Befreiung, die dann etwa das 20. Jahrhundert brachte.

Auf der einen Seite spielten damals ansteckende Krankheiten eine große Rolle und für Frauen außerdem das Risiko einer unerwünschten Schwangerschaft (vgl. dazu auch Goethes ablehnende Haltung im Falle von Kindestötungen, die meist etwas zu sehr aus heutige Sicht dargestellt wurden, etwa von Rüdiger Scholz).

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Belege, daß Goethe nachweislich unter "Bindungs-Ängsten"[ F 91 ff. ] litt, auch ein möglicher Hinweis auf seine späte Heirat mit Chr. Vulpius, die darüber hinaus auf Grund einer damals noch nicht behandelbaren Rhesusfaktor-Unverträglichheit unter schlechten biologischen (erb-biologischen) Vorzeichen stand:

Außerdem nimmt ein ausgewiesener Fachmann, wie Kurt R. Eissler (in den USA) an, Goethe habe nach der "ICD"-Klassifikation unter einer sexuellen Störung [ F 52.4 = "vorzeitige Ejakulation" ] gelitten, so daß man Goethe (als Privatperson) eher als einen "sexuellen Versager" bezeichnen könnte ...

Leider bleibt auch der Hinweis mit der 35 Jahre jüngeren Frau ziemlich auf der Strecke. Ich habe mir die Mühe gemacht und habe die Daten der ungenannten Person "errechnet" ... Goethe wurde 1749 in Frankfurt am Main geboren und war also "1814" 65 Jahre alt. Nach der Behauptung sei die Frau 35 Jahre jünger gewesen. Wenn Goethe "1814" 65 Jahre war, dann müßte die Frau "1814" 30 Jahre alt gewesen sein. Da kommen wir auf das Geburtsjahr "1784" und somit auf Marianne von Willemer, geb. Jung ... Es gibt bis heute keinen gesicherten Hinweis, daß Goethe mit Marianne genitalen Verkehr gehabt hat, im Gegenteil: dies wäre für Goethe ganz untypisch – die Frau, mit der er nachweislich richtigen Sex hatte, ist Christiane Vulpius, seine Ehefrau, mit der er auch Kinder hatte. Die Tatsache, daß nur August überlebt hat, ist nicht etwa die Folge von Engelmacherinnen, d. h. von Abtreibungen, sondern die Tatsache einer RH-Unverträglichkeit, an der die weiteren Kinder schon früh verstorben
sind ...


Antworten:

Rasko?

von artarmon - am 19.08.2009 11:25
Zitat
artarmon
Rasko?

Könnt sein. An den hab ich gar nicht mehr gedacht.

Der ist vermutlich der einzige lebende Mensch, der mehr Bücher als donti gelesen hat. :D

von Gåst - am 19.08.2009 11:28

... nicht behandelbaren Rhesusfaktor-Unverträglichheit

Zitat

einer damals noch nicht behandelbaren Rhesusfaktor-Unverträglichheit unter schlechten biologischen (erb-biologischen) Vorzeichen stand

Ist eine Resu-Unverträglichkeit mittlerweile behandelbar?

von Gåst - am 19.08.2009 11:34
Zitat
Gåst
Zitat
artarmon
Rasko?

Könnt sein. An den hab ich gar nicht mehr gedacht.

Der ist vermutlich der einzige lebende Mensch, der mehr Bücher als donti gelesen hat. :D


Ja, aber wirklich. Ganz schön einschüchternd, sowas. Früher konnte man immer mal kurz im Forum auftauchen, sich mit lapidaren Gemeinplätzen profilieren, Roman, den selbsternannten Klodichter ein wenig verbal anpöbeln, und dann wieder abtauchen. Jetzt muss ich echt aufpassen, dass die unausgegorenen, klugscheisserischen Brocken, die ich da hin und wieder reinwerfe, auch historisch verifizierbar sind. Ätzend, so macht das echt keinen Spass mehr. :-(



von GirlStrange - am 19.08.2009 11:36
Zitat
GirlStrange
Ätzend, so macht das echt keinen Spass mehr. :-(



dann bleib bei uns :-)



von artarmon - am 19.08.2009 11:42
Zitat
artarmon
Zitat
GirlStrange
Ätzend, so macht das echt keinen Spass mehr. :-(



dann bleib bei uns :-)


Ja, gerne, artarmon, danke! Diese herzliche, weltoffene Kaltschnäuzigkeit, die man unter AB4ler findet, sucht man andernorts vergeblich. Will sagen: ich gehöre hierher und bleibe hier nicht aus existentieller Notwendigkeit, sondern aus moralischer Überzeugung.





von GirlStrange - am 19.08.2009 11:49
Zitat
GirlStrange
Zitat
artarmon
Zitat
GirlStrange
Ätzend, so macht das echt keinen Spass mehr. :-(



dann bleib bei uns :-)


Ja, gerne, artarmon, danke! Diese herzliche, weltoffene Kaltschnäuzigkeit, die man unter AB4ler findet, sucht man andernorts vergeblich. Will sagen: ich gehöre hierher und bleibe hier nicht aus existentieller Notwendigkeit, sondern aus moralischer Überzeugung.




Ein einfaches "Knuddel" hätte auch gereicht

Für Kommunikation im AB4 gilt

einfache und vor allem wenig Worte

Die ideale Lösung wäre für uns Grunzen und mit dem Finger draufzeigen.
Ist technisch leider noch nicht umsetzbar.

von artarmon - am 19.08.2009 11:58
Zitat
artarmon
Zitat
GirlStrange
Zitat
artarmon
Zitat
GirlStrange
Ätzend, so macht das echt keinen Spass mehr. :-(



dann bleib bei uns :-)


Ja, gerne, artarmon, danke! Diese herzliche, weltoffene Kaltschnäuzigkeit, die man unter AB4ler findet, sucht man andernorts vergeblich. Will sagen: ich gehöre hierher und bleibe hier nicht aus existentieller Notwendigkeit, sondern aus moralischer Überzeugung.




Ein einfaches "Knuddel" hätte auch gereicht

Für Kommunikation im AB4 gilt

einfache und vor allem wenig Worte

Die ideale Lösung wäre für uns Grunzen und mit dem Finger draufzeigen.
Ist technisch leider noch nicht umsetzbar.


Ooops, genau, *Knuddel* meinte ich.

PS: Man mag mir diese kommunikativen Defizite nachsehen. Bin halt noch nicht lange hier und muss mir erst die jahrelange Fehlsozialisation (Sprechen in ganzen Sätzen, Kaussallogik etc) abgewöhnen.








von GirlStrange - am 19.08.2009 12:07
Welches AB4?
Meinst du dieses Froschforum hier oder dein ABF3 oder das nur vom Admin bepostete ab vierchen?

von µ - am 19.08.2009 12:28
Zitat
Gåst
Ich bin ja von dontis Bücherthread schon intellektuell abgehärtet, aber wenn das so weiter geht, muss ich für das Lesen im UE bald ein Literaturstudium beginnen. :eek:

Klick mich

Zitat
Philobiblon
StrangeGirl hat geschrieben:
Solch Idealisten und Moralisten wie Brecht, Sartre, Goethe, Kafka waren romantisch und misogyn zugleich.


Goethe war ein Stecher und hatte zahlreiche Liebschaften. Selbst mit 65 nahm er sich noch eine 35 Jahre jüngere Frau ;)

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Ansichten teile ich durchaus nicht und sie sind wohl so auch unrichtig ...

1.) War Goethe nachweislich nicht "misogyn".

2.) Im Fall Brecht, der ja fast noch in unserer Zeit liegt, gibt es wesentlich mehr

Anhaltspunkte für

sexuelle Kontakte als im Fall Goethe. Bei Goethe liegt die Sache schon auf Grund der zeitlichen Distanz ganz anders. Den aus unserer Zeit stammenden Ausdruck "Stecher" für einen Mann, der gezielt genitalen Kontakt mit Frauen hat (im Sinne von: Casanova)
halte ich in seiner Anwendung auf Goethe für völlig überzogen bzw. falsch.

Das Sexualleben im 18. bzw. 19. Jahrhundert hatte längst nicht jene sexuelle Befreiung, die dann etwa das 20. Jahrhundert brachte.

Auf der einen Seite spielten damals ansteckende Krankheiten eine große Rolle und für Frauen außerdem das Risiko einer unerwünschten Schwangerschaft (vgl. dazu auch Goethes ablehnende Haltung im Falle von Kindestötungen, die meist etwas zu sehr aus heutige Sicht dargestellt wurden, etwa von Rüdiger Scholz).

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Belege, daß Goethe nachweislich unter "Bindungs-Ängsten"[ F 91 ff. ] litt, auch ein möglicher Hinweis auf seine späte Heirat mit Chr. Vulpius, die darüber hinaus auf Grund einer damals noch nicht behandelbaren Rhesusfaktor-Unverträglichheit unter schlechten biologischen (erb-biologischen) Vorzeichen stand:

Außerdem nimmt ein ausgewiesener Fachmann, wie Kurt R. Eissler (in den USA) an, Goethe habe nach der "ICD"-Klassifikation unter einer sexuellen Störung [ F 52.4 = "vorzeitige Ejakulation" ] gelitten, so daß man Goethe (als Privatperson) eher als einen "sexuellen Versager" bezeichnen könnte ...

Leider bleibt auch der Hinweis mit der 35 Jahre jüngeren Frau ziemlich auf der Strecke. Ich habe mir die Mühe gemacht und habe die Daten der ungenannten Person "errechnet" ... Goethe wurde 1749 in Frankfurt am Main geboren und war also "1814" 65 Jahre alt. Nach der Behauptung sei die Frau 35 Jahre jünger gewesen. Wenn Goethe "1814" 65 Jahre war, dann müßte die Frau "1814" 30 Jahre alt gewesen sein. Da kommen wir auf das Geburtsjahr "1784" und somit auf Marianne von Willemer, geb. Jung ... Es gibt bis heute keinen gesicherten Hinweis, daß Goethe mit Marianne genitalen Verkehr gehabt hat, im Gegenteil: dies wäre für Goethe ganz untypisch – die Frau, mit der er nachweislich richtigen Sex hatte, ist Christiane Vulpius, seine Ehefrau, mit der er auch Kinder hatte. Die Tatsache, daß nur August überlebt hat, ist nicht etwa die Folge von Engelmacherinnen, d. h. von Abtreibungen, sondern die Tatsache einer RH-Unverträglichkeit, an der die weiteren Kinder schon früh verstorben
sind ...



Immerhin habe ich jetzt gelernt, dass schon der olle Goethe den Resi nicht mochte und der deshalb alle Goethe-Blagen außer einem umlegte. Hätte der olle Goethe den Resi besser mal öfter geknuddelt als so viel zu schreiben. ;)

von Imhodepp - am 19.08.2009 12:33
Zitat
µ
Welches AB4?
Meinst du dieses Froschforum hier oder dein ABF3 oder das nur vom Admin bepostete ab vierchen?


AB4 ist ein Zustand

von artarmon - am 19.08.2009 12:35
Zitat
artarmon
Die ideale Lösung wäre für uns Grunzen und mit dem Finger draufzeigen.
Ist technisch leider noch nicht umsetzbar.


*Grunz* :spos:

von Imhodepp - am 19.08.2009 12:35
Zitat
Imhodepp
Zitat
artarmon
Die ideale Lösung wäre für uns Grunzen und mit dem Finger draufzeigen.
Ist technisch leider noch nicht umsetzbar.


*Grunz* :spos:


Grunz Ahrtalgrillgrunz



von artarmon - am 19.08.2009 12:43
Zitat
artarmon
AB4 ist ein Zustand

Momentan ein Wartezustand

von Gåst - am 19.08.2009 12:44
Zitat
Gåst
Zitat
artarmon
AB4 ist ein Zustand

Momentan ein Wartezustand



Die Hälfte seines Lebens
wartet der AB vergebens

von artarmon - am 19.08.2009 12:44
Zitat
artarmon
Zitat
µ
Welches AB4?
Meinst du dieses Froschforum hier oder dein ABF3 oder das nur vom Admin bepostete ab vierchen?


AB4 ist ein Zustand


...dem z.Z. die Grundlage fehlt.
Vielleicht ists auch die Bestimmung für AB4ler, als Forumsnomaden durch leerstehende oder wenigbesuchte Foren zu vagabundieren und sich bis zum Servercrash oder eintreffender Langeweile dort häuslich niederzulassen.

von µ - am 19.08.2009 12:47
Zitat
GirlStrange
Jetzt muss ich echt aufpassen, dass die unausgegorenen, klugscheisserischen Brocken, die ich da hin und wieder reinwerfe, auch historisch verifizierbar sind. Ätzend, so macht das echt keinen Spass mehr. :-(

Es ist doch nicht zuviel verlangt, genaue Quellenstudien zu betreiben, bevor man eine Behauptung ins Forum schreibt. Wenn jeder nur unreflektiert das schreibt, was ihm grad in den Sinn kommt, wirds nur ein sinnloses Durcheinander und am Ende finden Vereinzelte auch noch Spaß an so unwissenschaftlichen Blabla.

von Gåst - am 19.08.2009 12:48
Zitat
Gåst
Zitat
GirlStrange
Jetzt muss ich echt aufpassen, dass die unausgegorenen, klugscheisserischen Brocken, die ich da hin und wieder reinwerfe, auch historisch verifizierbar sind. Ätzend, so macht das echt keinen Spass mehr. :-(

Es ist doch nicht zuviel verlangt, genaue Quellenstudien zu betreiben, bevor man eine Behauptung ins Forum schreibt. Wenn jeder nur unreflektiert das schreibt, was ihm grad in den Sinn kommt, wirds nur ein sinnloses Durcheinander und am Ende finden Vereinzelte auch noch Spaß an so unwissenschaftlichen Blabla.



:D

von artarmon - am 19.08.2009 12:50
Zitat
µ
Zitat
artarmon
Zitat
µ
Welches AB4?
Meinst du dieses Froschforum hier oder dein ABF3 oder das nur vom Admin bepostete ab vierchen?


AB4 ist ein Zustand


...dem z.Z. die Grundlage fehlt.
Vielleicht ists auch die Bestimmung für AB4ler, als Forumsnomaden durch leerstehende oder wenigbesuchte Foren zu vagabundieren und sich bis zum Servercrash oder eintreffender Langeweile dort häuslich niederzulassen.

was heißt hier "bis".
Gerade bei!


von Emily Strange - am 19.08.2009 13:15

Re: ... nicht behandelbaren Rhesusfaktor-Unverträglichheit

Zitat
Gåst
Zitat

einer damals noch nicht behandelbaren Rhesusfaktor-Unverträglichheit unter schlechten biologischen (erb-biologischen) Vorzeichen stand

Ist eine Resu-Unverträglichkeit mittlerweile behandelbar?

Ja, durch intensive Knuddeltherapie!

von frankie4d - am 21.08.2009 03:17
Zitat
GirlStrange
Zitat
Gåst
Zitat
artarmon
Rasko?

Könnt sein. An den hab ich gar nicht mehr gedacht.

Der ist vermutlich der einzige lebende Mensch, der mehr Bücher als donti gelesen hat. :D


Ja, aber wirklich. Ganz schön einschüchternd, sowas. Früher konnte man immer mal kurz im Forum auftauchen, sich mit lapidaren Gemeinplätzen profilieren, Roman, den selbsternannten Klodichter ein wenig verbal anpöbeln, und dann wieder abtauchen. Jetzt muss ich echt aufpassen, dass die unausgegorenen, klugscheisserischen Brocken, die ich da hin und wieder reinwerfe, auch historisch verifizierbar sind. Ätzend, so macht das echt keinen Spass mehr. :-(

Das ist der große Vorteil des AB4. Du sagst "Arshc" und jeder ist glücklich und zufrieden!

von frankie4d - am 21.08.2009 03:18
Zitat
GirlStrange
Zitat
artarmon
Zitat
GirlStrange
Ätzend, so macht das echt keinen Spass mehr. :-(



dann bleib bei uns :-)


Ja, gerne, artarmon, danke! Diese herzliche, weltoffene Kaltschnäuzigkeit, die man unter AB4ler findet, sucht man andernorts vergeblich. Will sagen: ich gehöre hierher und bleibe hier nicht aus existentieller Notwendigkeit, sondern aus moralischer Überzeugung.



Ooops, jetzt hatte ich doch zuerst sexueller gelesen! :o

von frankie4d - am 21.08.2009 03:19
WO HAST DU DAS BILD VOM TREFFEN HER?

von frankie4d - am 21.08.2009 03:20
und was is mit der anderen Hälfte?

von frankie4d - am 21.08.2009 03:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.