Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Clever & Smart on Line...
Beiträge im Thema:
35
Erster Beitrag:
vor 17 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bobby, Joachim Gutermuth, Peter Glenzer, hempf, Peter, Dr.Bakterius, Der c&s fanatiker, Der C&S Freak, hbrixel, hans, ... und 8 weitere

Neue Alben

Startbeitrag von Bobby am 17.06.2001 00:49

Hallo,
warum gibt es seit Monaten keine neuen C&S-Alben mehr in Deutschland? Zeichnet Ibanez etwa nicht mehr?

Antworten:

Doch die gibts!

von Frl.Ophelia - am 14.07.2001 18:05
Nein. Die Alben in den Läden sind alles Neuauflagen von alten Stories. Der Verlag versucht sie irgendwie als "Ersveröffentlichung" zu verkaufen. Ich meine nicht die offiziellen Zweitauflagen (mit dem blauen Titel). Ich weiss nicht, was ich davon halten soll - versucht der Verlag die Fans etwa reinzulegen?! Bei dem inzwischen recht stolzen Heftpreis von 7,80 Mark (!) ein klein wenig unverschämt.

von Bobby - am 15.07.2001 12:24
Ach! Sieh mal einer an! :eek: das hatte ich gar nicht gewusst!

Bei uns an der Esso-Tanke ,die einzige C&S Anlaufstelle bei mir in der Nähe (nur 3 Hefte alle 2 Monate ein Wunder das es nicht zugeht wie in der DDR :D:D:D) , gibt es nur die mit den blauen Überschriften (hab' erst nur zwei,aber ich bin glücklich!). Wie sind die Preise den gestiegen???


Thx. für die Aufklärung!!!

von percystuart - am 19.08.2001 14:34
Die Teile haben früher mal um die fünf Mark gekostet. Irgendwann wurde die sieben-Mark-Grenze überschritten. Die acht Mark sind wohl nicht mehr weit.
Aber anscheinend gibt es ja eh keine neuen Alben mehr.
In einem Comicladen hat man mir erzählt, dass es wohl Probleme zwischen dem deutschen und dem spanischen Verlag gibt. Ich hoffe, dass die sich irgendwann mal einigen können...

von Bobby - am 19.08.2001 20:21

Hinweis:

Ich erhielt auf nachfrage folgende email:

Sehr geehrter Herr,
vielen Dank für Ihre E-Mail Anfrage vom 15. JULI - wegen der
Sommerurlaubszeit hat es mit der Beantwortung doch etwas gedauert! Sorry!
CLEVER & SMART erscheint als COMIC-ALBUM - nach wie vor - mit 12 Ausgaben im
Jahr:
Zweimonatlich CLEVER & SMART "NEU" oder CLASSIC HITS (aus den 70ern), dazu,
zweimonatlich CLEVER & SMART Zweitauflage mit NDs aus den 80ern/90ern.
CLEVER & SMART gibt es NUR SELTEN im Buchhandel sondern wird über das
Zeitschriften/Presse-
grosso vertrieben. Sie können C.& S. regelmäßig kaufen.... im
BAHNHOFS-Buchhandel, in größeren PresseShops und/oder im COMIC-Fachhandel.
Abos gibts für CLEVER & SMART leider nicht. Bitten Sie Ihren
Zeitschriftenhändler doch einfach, Ihnen jeweils das NEUE, NÄCHSTE Album
CLEVER & SMART zu reservieren! Das geht am einfachsten, das machen viele
Stammleser!
Schöne Grüße aus Hamburg
CPV - ConPart Verlag Zentralredaktion
C&S - HS/WMB

von Rene - am 26.08.2001 15:13

Re: Hinweis:

Tja, das ist gut und schön, nur leider beantwortet Sie meine Frage nicht.
Dass regelmässig Alben erscheinen, ist mir klar.
Nur: Die Erstauflagen sind KEINE neuen Geschichten! Es sind de facto Zweitauflagen.
Meine Frage lautet daher: ZEICHNET IBANEZ NUN NEUE STORIES ODER NICHT? Mir kann niemand erzählen, dass die zur Zeit erhältlichen Erstauflagen tatsächlich Premieren sind. Das sind sie NICHT! Auch wenn ganz oben dick und fett "Deutsche Erstveröffentlichung" steht.
Gibt es hier so wenig C&S-Fans, dass niemand merkt, dass der CON-PART-Verlag uns alte Kamellen als neu verkaufen will??? Und das für fast acht Mark!

von Bobby - am 26.08.2001 19:19

Reh: Erstauflagen schonmal dagewesen

Aloha, alle zusammen, Webmasteralarm... :xcool:

Dochdoch, genauso ist es. Bobby hat sehr recht und ehrlich gesagt stinkt mir an der Sache, dass es extrem alte Kamellen sind, die wir da wieder verkauft bekommen.
Seht euch einfach mal meine Albenübersicht an. Da steht's ab Heft Nummero 161 schwarz auf weiß.
Was ich wenigstens bei einer wieder-neu-erstauflage oder wie sich das wohl nennt klasse gefunden hätte, wäre gewesen, wenn der Verlag die wirklich GUTEN Stories nochmal veröffentlicht hätte. :-(

Ich habe mal eine Email an den Verlag geschrieben, aber bisher kam noch keine Antwort. :confused:

Was noch seltsam ist: Rene hat geschrieben, dass es im Bahnhof und anderen Handelspunkten mit Zeitschriften die Dinger gibt. Nun, im Urlaub an der Nordsee fand ich Ausgabe 165, wobei bei uns in Aschaffenburg am Bahnhof noch Ausgabe 163 ausliegt und an einer Autobahntankstelle habe ich sogar noch 162 gefunden. Irgendwas funktioniert da wohl net so recht mit der Distribution.

Grüße vom Webmaster...

von Dr. Bakterius - am 03.09.2001 07:04

Re: Reh: Erstauflagen schonmal dagewesen

Hallo C&S-Fans,

als langjähriger Fan von Clever&Smart bin ich wirklich von den Machenschaften des Con-Part-Verlages enttäuscht! Ein Besuch der offiziellen (spanischen) C&S-Homepage verschaffte mir gewissheit, dass wir schon mindestens ein nagelneues Album verpasst haben! "LOS VIKINGOS" heißt das Teil im Original.
Dass die Zahl der C&S-Anhänger in Deutschland stetig schwindet ist wohl leider Fakt. Die Formatverkleinerung, die Preisherhöhung und die Einstellung der "Golden-Comic-Gags" (3.Auflage) sprechen leider dafür, dass der Verlag nicht mehr genug Reihbach macht. NUR: Mit der derzeitigen Verlagspolitik werden über kurz oder Lang auch die letzten Fans abspringen und die neuen Alben könnten uns dann völlig entgehen. Ich finde es eine Schande, dass der Verlag nicht mit offenen Karten spielt und so die letzten treuen Leser verschreckt!

von Joachim Gutermuth - am 16.09.2001 18:23

Ende von C&S?

Angesichts der Ereignisse der letzten Tage ist es natürlich schwierig, sich über so etwas Unwichtiges wie Comics zu unterhalten. Dennoch denke ich, dass es OK ist, sich wieder dem Alltag zu widmen - jedenfalls soweit dies möglich ist.

Sorry, das wollte ich nur mal loswerden...

Zurück zum Thema:
Ich kann leider kein Spanisch und bin daher etwas aufgeschmissen, gerade was Informationsbeschaffung in dieser Hinscht bedeutet.
Sollte es denn wahr sein, dass nach fast dreißig Jahren (!) die eindeutig coolste Comic-Serie der Welt nicht mehr in Deutschland erscheint? Das wäre ziemlich schade!
Ich denke, Anfragen beim Con-Part Verlag bringen nicht viel... man bekommt ja nicht mal eine vernünftige Antwort. Aber je mehr es versuchen, um so größer ist die Chance, gehört zu werden

von Bobby - am 16.09.2001 19:58

Ende von C&S?

Angesichts der Ereignisse der letzten Tage ist es natürlich schwierig, sich über so etwas Unwichtiges wie Comics zu unterhalten. Dennoch denke ich, dass es OK ist, sich wieder dem Alltag zu widmen - jedenfalls soweit dies möglich ist.

Sorry, das wollte ich nur mal loswerden...

Zurück zum Thema:
Ich kann leider kein Spanisch und bin daher etwas aufgeschmissen, gerade was Informationsbeschaffung in dieser Hinscht bedeutet.
Sollte es denn wahr sein, dass nach fast dreißig Jahren (!) die eindeutig coolste Comic-Serie der Welt nicht mehr in Deutschland erscheint? Das wäre ziemlich schade!
Ich denke, Anfragen beim Con-Part Verlag bringen nicht viel... man bekommt ja nicht mal eine vernünftige Antwort. Aber je mehr es versuchen, um so größer ist die Chance, gehört zu werden

von Bobby - am 16.09.2001 19:58

Re: Ende von C&S?

Ich würde gerne den Denkanstoß von Bobby aufgreifen: Wenn sich genügend C&S-Fans an den Con-Part-Verlag wenden, sollten die Herrschaften doch zu einer Klarheit schaffenden Antwort zu bewegen sein. Wenn hier jemand eine e-mail-Adresse des Verlages oder besser, des verantwortlichen Redakteurs kennt, sollte er diese doch im Forum veröffentlichen. Vielleicht kann man den Verlag ja sogar zu einer Stellungnahme hier, auf der einzig wahren C&S-Homepage bewegen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Meinung der Leser dem Verlag völlig egal ist!

von Joachim Gutermuth - am 16.09.2001 20:52
Mir ist aufgefallen, dass die Clever&Smart-Comics ab Band 162 wieder gleich gezeichnet waren, wie früher. Ich sah erst später im Internet, dass es sich um alte Geschichten handelte. Ich lese noch nicht sehr lange Clever&Smart und kenne daher die alten Hefte noch nicht. Ich würde die alten Geschichten gerne auch haben. Aber ich finde, man sollte da eine 4.Auflage machen und nicht als Erst-Auflage verkaufen. Mich würde interessieren, wie es an Olympiaden oder WM gemacht wird. Ob da wohl auch alte Geschichten genommen werden? Ich fände es jedenfalls schade, wenn es keine neuen Clever&Smart-Comics mehr gäbe.

von Philipp - am 14.10.2001 17:55
Da sich der Verlag ja offensichtlich weigert, die Leser über den Fortbestand der Serie zu informieren, kann man ja nur hoffen, dass auch bald wieder neue C&S-Abenteuer erscheinen. In Spanien kommt wohl diesen Monat ein neues auf den Markt welches sich mit dem Euro beschäftigt. Zeichner Ibanez war ja immer hautnah am Zeitgeschehen und es wäre eine Schande, wenn wir davon nichts mehr mitbekommen. Wenn uns der Verlag nun auch noch zu WM und Olympia alte Alben serviert, wäre das wirklich der Gipfel der Dreistigkeit! Es mag ja für neue Leser ganz praktisch sein, dass sie auf diese Art auch in den Genuß der frühen Werke kommen, für mich als Sammler ist es einfach nur ärgerlich!

von Joachim Gutermuth - am 14.10.2001 20:19

Zumal...

...das ja auch nicht gerade die Geschichten sind, bei denen ich mich früher immer totgelacht habe. Im Gegenteil. Die scheinen sich da einfach per Zufall für eins zu entscheiden und das war bisher nicht gerade immer ein sonderlich tolles Album. :-(

von Dr.Bakterius - am 14.10.2001 21:16

Geld regiert die Welt ...

... sagt man und deshalb glaube ich nicht, dass die Wiederholungen zufällig ausgewählt werden. Ich denke vielmehr der Verlag pickt sich bewusst die Ausgaben raus, die sich damals nicht so gut verkauft haben. Es ist sicherlich volle Absicht den Eindruck zu erwecken es wären neue Stories. Die Masche ist aber nicht neu. Schon als ich noch in Deutschland wohnte habe ich mich jedesmal geärgert wenn mir ein Bekannter freudestrahlend das "neueste" Clever & Smart Heft geschenkt hat und es uralte Stories waren. Ich kenne das von keinem anderen Anbieter.

Momentan ist mein Problem ein ganz anderes: Hier in Spanien wimmelt es zwar nur so von C&S Alben, sogar richtige Hefte mit Hardcover findet man zu Hauf, doch leider reichen meine mageren Spanisch-Kenntnisse nicht aus um den genialen Witz und die Wortspielchen zu verstehen.

Daher möchte ich auch hier nochmal aufrufen: Wer einen größeren Pack an C&S Alben verkaufen will, schickt mir einfach ne eMail.

Alistair

von Alistair - am 21.10.2001 16:41

Re: Ende von C&S?

Könnte es sein, dass der Verlag keinen Übersetzer mehr für die neuen Ausgaben finset?

von Mürker - am 02.11.2001 10:37

Re: Ende von C&S?

Es dürfte doch kein Problem sein, in Deutschland jemanden zu finden der spanisch kann. Nein, ich denke, dass die ganze Misere aus finanziellen Gründen enstanden ist. Schließlich hat der Verlag die Leser seit jeher mit Doppelveröffentlichungen zugeschüttet. Super Clever & Smart, Extra Clever & Smart, 2. Auflage, 3.Auflage. Alles schon mal dagewesen. Der Krung geht eben nur solange zum Brunnen bis er bricht. Ich hoffe mal, dass C&S ab 2002 wieder mit neuen Alben ins Rennen gehen.

von Joachim Gutermuth - am 02.11.2001 15:23

Re: Reh: Erstauflagen schonmal dagewesen

Sorry,
die Verlagspolitik ist nicht neu - aber "lebensnotwendig". Die "Zweitauflage" hat "Reibach" gemacht - und die "Drittauflage ist auch nichts anderes als ein "Abklatsch". So ist das nun einmal...

von Peter - am 11.11.2001 20:22

C&S nachschub

ich bin schon seit ich den witz von c&s vertsehen konnte fan davon und finde es gemein wen nichts neues raus kommt immer hin muss ich meine bessenheit pflegen die mein onkel vor mir ausübte.was meint ihr dazu na schreibt alle dem conpart verlag :hot:

von Der c&s fanatiker - am 11.11.2001 21:14

Re: C&S nachschub

Ich finde es auch schlecht das Keine neuen hefte mehr erscheinen sollen! Die zwie sind doch so ziemlich das einzige in dieser Zeit worüber man noch lachen kann!

von Der C&S Freak - am 06.01.2002 16:58

Re: Reh: Erstauflagen schonmal dagewesen

Da sagst du was!
Aber bei mir siehts noch besser aus: während in Mannheim gerade 165 verkauft wird, gibts im Ruhrgebiet schon 167!!! 2 Ausgaben Abstand.
Schweinerei.
Ciao.

von hempf - am 02.02.2002 13:57

Re: Zumal...

Da du experte bist, muß ich dich etwas fragen.
ich habe die Taschenbücher 35; 22; 24; 27; 28; 59; 60; 69.
Woher weiß ich, welchen Nummern das in den Alben entspricht?
die taschenbücher sind ohne Titel. ich möchte die Alben aber nachkaufen, wie kriege ich raus, ob ich nicht eine Geschichte schon habe???
Für eine Antwort wäre ich dankbar.
hempf.

von hempf - am 02.02.2002 14:05

Re: Zumal...

Da du experte bist, muß ich dich etwas fragen.
ich habe die Taschenbücher 35; 22; 24; 27; 28; 59; 60; 69.
Woher weiß ich, welchen Nummern das in den Alben entspricht?
die taschenbücher sind ohne Titel. ich möchte die Alben aber nachkaufen, wie kriege ich raus, ob ich nicht eine Geschichte schon habe???
Für eine Antwort wäre ich dankbar.
hempf.

von hempf - am 02.02.2002 14:07

Re: C&S nachschub

Mann, das war aber ein beitrag, du freak!

von hans - am 08.02.2002 18:47

An hempf: C&S-Bücher

Hi hempf,
Also, die Bücher haben nichts mit den Alben zu tun. Meistens sind es nicht einmal Ibanez-Originale. Insofern kann ich Dir nur raten: Vergess die Bücher! Und wenn Du alte Alben kaufst, schau nach, ob irgendwo an einem Bildrand im Comic eine F.-Ibanez-Unterschrift zu finden ist. Wenn nicht, ist es möglich, dass das entsprechende Album auch nicht von ihm ist. Manchmal merkt man das schon an der Qualität der Zeichnungen.

von Bobby - am 08.02.2002 19:09

Re: Reh: Erstauflagen schonmal dagewesen

logisch... das hat Methode: die bestehenden Erstausausgaben werden "vielfältig" vermarktet. Außerdem erfolgt der Vertrieb aus wirtschaftlichen Gründen im "Phasenvertrieb" d.h. die Auflage wird zunächst im Vertriebsgebiet "X" und die nicht verkauften Exemplare (Remittenden) anschließend im Vertriebsgebiet "Y" ausgeliefert. Das ist auch folgerichtig, um die "Vertriebskosten" zu minimieren, da eine "bundesweite" Auslieferung der Gesamtauflage nicht kostendeckend ist. Andernfalls müßte der Cover Preis erhöht werden, was nicht im Sinne des "Endkunden" sein kann. Und noch eines: der Cover Preis ist gemessen an den Herstellungs-, Autoren- und Vertriebskosten "bescheiden" kalkuliert.

Peter Glenzer
(ehemaliger Verlagsleiter
der Condor Verlagsgruppe)

von Peter Glenzer - am 05.03.2002 20:42
... in der Tat...

von Peter Glenzer - am 05.03.2002 20:45

Endlich Einblicke aus Sicht eines Profis

Hallo Peter Glenzer,
Interessant, dass hier ein ehemaliger Condor-Verlagsleiter schreibt. Interessant vor allem, dass Du offensichtlich noch Interesse speziell an C&S hast, also nicht nur aus Business-Sicht.
Die Sache mit den Verteilungsgebieten macht Sinn - ist aber eigentlich nicht das Problem. Ich renne nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt zum Kiosk, um mir das neue Album zu holen. Vielmehr ist es immer Zufall: "Oh, ein neues Clever & Smart... Cool!"
Das mit dem Cover verstehe ich allerdings nicht so ganz. Wie kann man denn da Kosten sparen?
Naja, ich glaube, uns Fans ist es nur wichtig, dass wir hin und wieder ein neues Exemplar in die Finger bekommen - wann und wo ist egal. Es ist ja OK, wenn der Verlag Geld verdienen will, aber nicht durch faule Tricks. Ich meine, Du wirst wissen, dass der Job eines Verlagsleiters kein leichtes Brot ist. Gönnen wir ihnen also ihre schwerverdienten Mäuse - gutes Geld für gute Arbeit.
Lass ruhig noch ein paar Interna aus dem Verlag hören. Sehr interessant! ;-)

BTW: Ich habe vor einiger Zeit mal an die im Impressum des letzten C&S angegebene E-Mail-Adresse geschrieben. Bis jetzt gab es noch keine Antwort. Ist das auch Verlagspolitik?

von Bobby - am 05.03.2002 21:46

Ui....

Hatte Dich vergessen, gelle? :rolleyes: Hab einen Packen hier rumliegen. Nur, nachdem ich für jemanden aus Amerika (!) in Ebay einen Packen ersteigert und rübergeschickt habe und NIE auch nur einen winzigen Cent gesehen habe :mad: , habe ich mir sowas abgewöhnt, die Dinger ins Ausland zu schicken. Wenn Du mir versprichst, das anders zu machen, dann schick ich dir die Dinger auch wirklich mal... Sorry nochmal...

Bakterius...

von Dr.Bakterius - am 05.03.2002 22:46

Re: Endlich Einblicke aus Sicht eines Profis

Hallo Bobby,

ich freue mich über Deine Begeisterung zu "Clever&Smart". Eigentlich sollte der Verlag Deine Begeisterung über diese Serie teilen und kundenorientiert schnell auf Deine E-Mail antworten.

Zur Frage des Cover Preises ist nichts anderes gemeint als der Endverkaufpreis. Eine andere Sache ist die Herausgabe von "Clever&Smart". Eine Information über die Erstverkaufstage kannst Du von Deinem Zeitschriftenhändler erfahren. Vorausgesetzt, der Händer fragt bei seinem zuständigen Grossisten nach, wenn er denn kundenfreundlich reagiert. Andernfalls frage telefonisch beim Vertrieb des örtlichen Pressegrossisten nach. Sind die "Leutchen" überfordert, bleibt nix anderes übrig, als beim Verlag nachzufragen.

Gruß Peter - und weiterhin viel Spaß mit "Clever & Smart"

von Peter - am 08.03.2002 22:08

Danke für die Infos!

Hallo Peter,

Wirklich interessant! Aber für mich als Otto-Normal-Leser reicht es wohl aus, wenn ich alle paar Tage mal in den Laden renne.
Hast Du eigentlich noch Kontakt zu C&S-Kollegen? Bist Du eine Ausnahme als Verlagsleiter, dass Du Dich so mit dem Produkt identifizierst? Ich meine: ist es einem Verlagsleiter in der Regel egal, was er verlegt? Welchen Einfluss hat man denn in dieser Position? Hattest Du vielleicht sogar mal Kontakt mit Ibanez persönlich? Interessiert es ihn, was in anderen Ländern mit seinen Werken passiert?...
Entschuldige bitte meine Neugier - die ist berufsbedingt (Journalist)... Und keine Angst vor kompromittierenden Antworten oder Auskünften: Das hier wird niemals mit Deinem Namen in der Zeitung stehen... Jedenfalls nicht, wenn Du es ausdrücklich NICHT willst. ;-)

BTW: Habe ich das Euro-Sonderheft eigentlich verpasst, oder kommt das erst noch?

von Bobby - am 08.03.2002 22:30

Info an Bobby

Hallo Bobby,

der "Journalist" ist geschenkt. "Kompromittierende" Antworten sind für mich als berufliches "Branchenauslaufmodell" kein Thema. C&S ist für mich persönlich lange Zeit von Interesse gewesen. Selbstverständlich hatte ich während meiner Tätigkeit des "Broterwerbs" bei Condor auch Kontakt zu Ibanez. Das Bussiness lief jedoch in erster Linie über einen spanischen Verlage, welcher die "Rechte" von Ibanez vermarktet. Offengestanden wird es "Ibanez" (ein hervorragender Künstler) egal gewesen sein, was in "anderen" Ländern mit seinen Werken geschieht. Das Geschäft machen die Verlage über das Lizenzgeschäft - und "Ibanez" partizipiert daran.

So einfach ist das.

Die Frage, ob es einem "Verlagsleiter" egal ist, was der Verlag verlegt, ist nicht von Interesse. Die Gesellschafter machen das Geschäft und entscheiden letztendlich über den Einsatz von Geld, Gewinn und wirtschaftlichem Risiko.

Die "Rennerei" zur Frage von "Neuerscheinungen" (gibt es die überhaupt in Germnay) einer Ausgabe sollte entbehrlich sein. Erstverkaufstage sind dem Verlag als auch dem Nationalvertrieb VU Verlagsunion (0 61 23) 62 01 38 bekannt. Der Einzelhändler ist zur Frage der EVT-Termine überfordert.

Die Frage zum "Euro-Sonderheft" kann ich persönlich leider nicht beantworten.

Freundliche Grüße von Peter Glenzer

von Peter Glenzer - am 19.03.2002 23:26
Hey, was ist mit der Clever & Smart-Homepage los? Ausser dem Forum ist scheinbar nichts mehr online! Kann mir mal einer verraten wieseo?

von Jo - am 19.01.2003 13:19

Re: Reh: Erstauflagen schonmal dagewesen

Hallo,
wo ist denn diese Albenübersicht zu finden?
Irgendwie scheine ich nur das Forum hier zu finden und das ist alles. www.clever-und-smart.de scheint mir auch down zu sein, oder? Jedenfalls findet google da nichts.
Gruß
hbrixel

von hbrixel - am 06.04.2003 12:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.