Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Herren-Kreisliga Dortmund
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
RUPO, UB 40, Keule Burmann

Stadtmeisterschaften in Witten

Startbeitrag von RUPO am 27.12.2006 10:05

In Witten laufen zur Zeit die Stadtmeisterschaften!
Ausrichter ist der TuS Bommern!

[www.tus-bommern.de]

Schaut doch mal vorbei!

Sportliche Grüsse 2006-2007!
RUPO

Antworten:

Heute ....

14:30 h Halbfinale HSV Herbede-Tus Bommern
15:15 h Halbfinale Ruhrtal-BW Annen

16 Uhr Spiel um Platz 3
17 Uhr Endspiel!!!!!

Ich tippe auf eine Überraschung!!!!


von Keule Burmann - am 07.01.2007 11:22
Wie Überraschung????
Herbede gegen Ruhrtal?????

von UB 40 - am 07.01.2007 13:00
Überraschung hat es leider nicht gegeben...

[www.tus-bommern.de]

Senioren männlich - Endrunde
Nr. Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
S17 07.01.2007 14:30 TuS Bommern HSV Herbede 19 : 12
S18 07.01.2007 15:15 DJK TuS Ruhrtal DJK BW Annen 17 : 15
S19 07.01.2007 16:00 HSV Herbede DJK BW Annen 9 : 11
S20 07.01.2007 17:00 TuS Bommern DJK TuS Ruhrtal 36 : 29


==> Ruhrtal hat meinen seinem sehr jungen Team (viele A-Jugendliche) allerdings sehr lange sehr gut mitgehalten und sogar noch zwischenzeitlich geführt gegen den Verbandsligisten....zum Schluss kam dann der Einbruch!

Guten Start in die RückRunde!
Sportliche Grüsse,
RUPO

von RUPO - am 08.01.2007 09:23
[www.westline.de]

von RUPO - am 08.01.2007 09:37
und dann nach Sport in Witten:

Routine setzt sich durch

"Letztendlich zählt das, was am Ende rauskommt. Wir haben unseren Titel verteidigt, das ist alles was zählt", zog TuS Bommerns Trainer Lars Breuer nach dem mit 36:29 gewonnenen Endspiel der Handball-Stadtmeisterschaft nüchtern Bilanz.

Im Finale gegen die halbe A-Jugend der DJK Ruhrtal mühten sich seine Spieler lange Zeit ab, ehe sie den Sack in den letzten Minuten zumachten. Dritter der Stadtmeisterschaft wurde DJK BW Annen mit dem 11:9-Sieg über HSV Herbede 1.

Endspiel -

TuS Bommern - DJK Ruhrtal -

36:29 ( 16:14 ) -

Das Ergebnis täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg, konnten die mit Spielern der A-Jugend gespickten Ruhrtaler doch lange gegen den klaren Favoriten mithalten. Nach dem zwischenzeitlichen 6:11-Rückstand nach 17 Minuten kämpften sich die Spieler um Topscorer Walter Haupt (8 Treffer) bis zur Pause wieder auf 14:16 heran.

Auch in Halbzeit zwei vermochte Bommern nicht entscheidend davon zu ziehen. Immer wieder kassierte Stefan Goldkuhle Gegentore in Überzahl, der Kampfeswille der Ruhrtaler war geweckt.

Nach 47 Minuten führten sie gar mit 27:26, TuS Bommerns Trainer Lars Breuer wurde in dieser Phase "leicht nervös". Doch am Ende entschieden konditionelle Vorteile auf Bommeraner Seite die Partie.

DJK Ruhrtals Coach Martin Volkert war dennoch zufrieden. "Auf so eine Leistung können wir aufbauen. Jetzt heißt es, den Schwung mit in die Meisterschaft zu nehmen", zog auch er ein positives Fazit.

TuS Bommern: - Stefan Goldkuhle, Bastian Thomas, Björn Gajewski, Andreas Buchholz (3), Daniel Lieber (5), Thomas Czaja, Oliver Born (9/5), Karsten Kessler (3), Bastian Sonnenschein (6/1), Thomas Hitzemann (7), Bastian Kessler (3). - DJK Ruhrtal: - Julian Stumpf, Albert Haupt (1), Walter Haupt (8), Sebastian Zybon, Roman Rittmann, Thomas Radtke (5), Daniel busch (4), Peter Stumpf (1), Nils Kaffka (5), Dominik Ader (3/1), Stefan Siemienowski (2), Thorsten Winter, Gregor Grajcar.

Spiel um Platz drei -

HSV Herbede- BW Annen -

9:11 ( 4:6 ) -

Im kleinen Finale behielten DJK BW Annens Handballer die Oberhand. In einem ausgeglichenen Spiel war die etwas bessere Deckung entscheidend. Durch konsequente Deffensivarbeit blieb Annen durchweg in Führung.

Erst vier Minuten vor Schluss gelang Herbede der Ausgleich, doch im direkten Gegenstoß fiel die erneute Führung für Annen, die sie sich nicht mehr nehmen ließen. Die DJK siegte am Ende ebenso knapp wie verdient.

HSV Herbede: - Stefan Braun, Erik Schulte (3), Eugen Walter, Kai Kowallik (1), Pascal Pemöller, Michael Noth, Björn Pinno (3), Christian Kurz, Sven-Erik Ebel, Mario Vuk (2/2), Marius Schultz. - BW Annen: - Ulf Kalinowski, Henning Schierbaum (2), Lars Unger, Daniel Weber, Fabian Boedecker, Stefan Dietel (2), Sebastian Stock (5/3), Thorsten Blaszcyk (2), Markus Kick.



07. Januar 2007 | Quelle: RuhrNachrichten

von RUPO - am 08.01.2007 09:41

Re: Stadtmeisterschaften in Witten - WAZ

[www.westfaelische-rundschau.de]

Nah dran, mehr nicht "Das wäre ganz schön peinlich geworden"




Und wieder einmal lacht der TuS Bommern: Wittens klassenhöchster Handball-Verein und Ausrichter der Stadtmeisterschaft nahm im fünften Jahr nacheinander den WAZ-Pokal mit nach Hause. Fotos (2): Werner Liesenhoff

TuS Bommern gewinnt das Endspiel gegen TuS Ruhrtal mit 36:29. Bezirksligist hält lange gut mit.
Thomas Hitzemann führt den Favoriten zur Entscheidung. BW Annen sichert sich Platz drei.

HANDBALL STADTMEISTERSCHAFTENWitten. Der TuS Bommern ist zum fünften Mal in Serie Handball-Stadtmeister. Im Endspiel durfte sich die DJK TuS Ruhrtal jedoch als "Sieger der Herzen" fühlen. Bommern gewann ein packendes Finale mit 36:29 (16:14).

Halbfinale:

TuS Bommern - HSV Herbede 19:12 (10:6). Zunächst lief alles nach Plan für den Verbandsligisten - 9:6 zur Pause. Doch vier Treffer in zwei Minuten direkt nach Wiederbeginn brachten den HSV zurück ins Spiel - 10:10. Erst als Andreas Buchholz, Thomas Hitzemann und Karsten Kessler zum 18:12 trafen, war die Herbeder Gegenwehr gebrochen.

DJK TuS Ruhrtal - DJK BW Annen 17:15 (9:7). Weniger Tempo als im ersten Halbfinale, aber dafür mehr Spannung gab´s im Duell der Bezirksligisten. Nachdem Ruhrtal zehn Minuten vor dem Ende bereits mit fünf Toren führte (15:10), rappelte sich Annen nochmal auf. Erst Thomas Radtke und Walter Haupt beseitigten die letzten Zweifel für den TuS.

Spiel um Platz drei:

HSV Herbede - DJK BW Annen 9:11 (6:4). Es war ein Spiel, in dem sich vor allem die beiden Torhüter Mark Wessel (BWA) und Stefan Braun (HSV) auszeichnen konnten. Die Entscheidung fiel in den letzten zwei Minuten: Erst verwarf Herbedes Mario Vuk einen Siebenmeter, dann sorgten Henning Schierbaum und Stefan Dietel für die Entscheidung.

Endspiel:

TuS Bommern - DJK Tus Ruhrtal 36:29 (16:14). Was für ein Finale: Ruhrtal hatte zwischenzeitlich eine Hand bereits am Pokal, doch am Ende setzte sich die Bommeraner Routine durch. "Für mich zählt nur das Ergebnis", sagte Bommerns Trainer Lars Breuer. Ruhrtals Martin Volkert war stolz. "Wir haben die ganz schön nervös gemacht", meinte der Coach, der gleich sieben A-Jugendliche in seinem Aufgebot hatte.

Lediglich in den letzten drei Minuten wurde der Unterschied von zwei Spielklassen deutlich. Thomas Hitzemann warf drei Treffer in Folge zum 34:29. Damit blieb ein starker Auftritt der Ruhrtaler unbelohnt. Die herausragenden Walter Haupt (acht Tore) und Thomas Radtke (fünf Tore) trieben den Bezirksligisten an. Der knappe Pausenrückstand (14:16) war schnell ausgeglichen, selbst als Bommern mit drei Toren in Front lag (24:21), gab der Außenseiter nicht auf. Jens Kaffka warf die Volkert-Sieben sogar in der 48. Minute erstmals in Führung - 26:25. Doch der Verbandsligist zog rechtzeitig noch einmal an: Thomas Hitzemann korrigierte seine bis dahin eher mäßige Vorstellung und führte den TuS Bommern zum fünften Titel in Folge.Durchatmen war für Bommerns Trainer Lars Breuer nach dem Finalsieg angesagt. "Als Verbandsligist zu verlieren, wäre peinlich geworden", sagte er. "Aber es ist bei solchen Turnieren nicht einfach, die Jungs zu motivieren." Respekt zollte er dem TuS Ruhrtal, was dessen Trainer Martin Volkert gerne aufnahm. "Wir sind schon ein wenig stolz auf unseren Aufstieg innerhalb des Wittener Handballs."





07.01.2007 Von Felix Guth


von RUPO - am 08.01.2007 13:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.