Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Herren-Kreisliga Dortmund
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 6 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Minga, Neutraler Zuschauer, MacLovin, OSC_Kenner, Der Udo, Neutraler zuschauer, Erwin_67, OSC1931, Trainer HSG, der Fruchti, ... und 11 weitere

Spitzenspiel

Startbeitrag von Neutraler Zuschauer am 02.02.2017 13:17

Was denkt ihr?
Wie wird am Samstag das Spiel ausgehen? Annen - OSC

War das letzte Spiel der Wittener Jungs nur ein Durchhänger?
Bitte um Meinungen und Diskussionen!

Ich denke es wird ein knapper Sieg der Jungen HSG, die sich nach dem letzten Spiel wieder fangen werden.
Es wird aber auch viel an den SR liegen. Wie bewerten sie das Vorgehen der bekannten Einzelpersonen?

Antworten:

Beim OSC fehlt so ziemlich der komplette Rückraum. Neben den Langzeitverletzten haben sich noch Stenzel, Schwarze und Jörißen dem Lazarett angeschlossen. Ich weiß gar nicht, wer da überhaupt ein Tor werfen soll. Das wird ein klares Ding für die Junge HSG.

von OSC_Kenner - am 02.02.2017 19:47
Ist schwarze nicht der top Shooter vom OSC???

Weiß einer was da los ist?
Unter solchen Voraussetzungen wird der Sieg für annen wahrscheinlicher mMn

von Neutraler Zuschauer - am 02.02.2017 21:48
Ich würde es dem OSC gönnen, Verletzungen hin oder her. Einfach ne gute Entwicklung in dieser Saison, am Anfang einige Schwächen gezeigt aber zuletzt gut verbessert. Und Annen hat im Derby ja wohl Nerven gezeigt...

von Noch neutralerer Zuschauer - am 02.02.2017 22:11
Solange der Schiri neutral bleibt ;-):p:D

von MacLovin - am 03.02.2017 07:05
Junge HSG gegen gefühlt noch jüngeren OSC da setze ich auf Dortmund. Weiß wer ob aus OSC1 einer freigespielt ist?

von Junge Junge - am 03.02.2017 08:19
Ja mal gucken wer da morgen auf der Platte steht.
Da bin ich genau so gespannt drauf wie Junge Junge.

Aber ich bleib dabei. HSG gewinnt knapp.

von Neutraler Zuschauer - am 03.02.2017 10:02
Wenn die ausfallen, wird OSC masakriert!

von Baboo - am 03.02.2017 10:27
Ich drücke dem OSC die Daumen, täte dem Verein mal gut, wenn der Unterbau der Ersten aus der Kreisliga hochgeht :D

von Minga - am 03.02.2017 10:49
Ich verwette meinen knackigen Arsch darauf, dass der OSC morgen mit einer schlagkräftigen Truppe aufs Eis gehen wird. Alles andere ist nur Blabla im Internet. Entscheidend ist auf'm Platz (RIP)

von Augen auf - am 03.02.2017 11:35
Ja, Schwarze ist der Top-Shooter vom Osc. Muss aber demnächst an der Ferse operiert werden. Der wird noch einige Wochen fehlen, was dem OSC in der momentanen Situation natürlich sehr weh tut. Aus der ersten ist leider nichts frei, da auch die Truppe vom Stoschek mit Verletzungen zu kämpfen hat. Bisher hat der OSC es noch immer geschafft eine ordentliche Truppe zu präsentieren, aber ohne Franz, Rothenberg, Schwarze, Stenzel und Jörißen wird es dieses mal gar nicht so leicht. Hoffen wir auf ein gutes Spiel, aber ich fürchte es wird ein deutliches Ergebnis für die Annener, leider :(

von OSC_Kenner - am 03.02.2017 12:03
Und sonst hilft bei Annen der Schiri mit!

von Pfeifer - am 03.02.2017 13:19
Ich sags ja, neutraler Schiri und OSC macht das SPiel ;-)

von MacLovin - am 03.02.2017 13:39
Laut Ticker spielen die Ausfälle ja

von baboo - am 04.02.2017 18:24
Schwarze trotz Ferse mit dem Siegtor!:D

von Minga - am 04.02.2017 20:01
Gratulation!
Das Spiel war in der zweiten Hälfte lange offen und sogar leicht pro HSG allerdings konnten wir es nicht über die Zeit bringen.
Denke mal ein geiles Spiel für die Zuschauer!
Und das kein etatmäßiger OSC Keeper gespielt hat war auch nicht direkt ausschlaggebend!

von Keeper123 - am 04.02.2017 20:24
Einfach klarer Sieg für den OSC, leider muss schwarze jetzt operiert werden....

von Der Hoffman - am 04.02.2017 23:00
Auch mit Keeper der dritten ein starkes Spiel!

von Der Alternative - am 04.02.2017 23:01
Noch sind 10 Spiele zu spielen. Das ist ne menge Holz!
Ich gönne es den olympischen Jungs sehr, aber es wäre ja nix neues wenn die es noch verspielen...

von Schnix - am 04.02.2017 23:02
Was ein schönes Spiel für den neutralen Zuschauer!
Schwarze da, Jörißen da, aber kein Stenzel
Also nur halb gelogen

Ich freu mich für den OSC!
Mal gucken wie es so weitergeht?

Zuschauer auf Seiten der hsg ... naja ich sag mal schwierig

Beste Grüße

von Neutraler zuschauer - am 04.02.2017 23:03
Spaß beiseite es war ein spannendes Handballspiel schönes Wochenende

von Der Udo - am 04.02.2017 23:13
Auf gehts ihr Roten!

Nimmt die Euphorie mit für die letzten Spiele

von Minga - am 05.02.2017 00:25
Zitat
Neutraler zuschauer
Was ein schönes Spiel für den neutralen Zuschauer!
Schwarze da, Jörißen da, aber kein Stenzel
Also nur halb gelogen

Ich freu mich für den OSC!
Mal gucken wie es so weitergeht?

Zuschauer auf Seiten der hsg ... naja ich sag mal schwierig

Beste Grüße

Vielleicht sollte beim OSC mal jemanden dem Oskar mit der Blech Trommel sagen das Handball in der Halle kein ADHDS Workshop ist und das auch gerne Eintritt bezahlt werden darf und Fremd Bier nervt! Mit die merwürdigsten “Zu“ “schau“ “hauer“ der Liga vom Olympischen Trommel ich zahle kein Eintritt und bring mein Bier selber mit Club Dortmund :'(!
Ansonsten gutes Kreisliga Spiel !

von Erwin_67 - am 05.02.2017 08:35
Mimimi! Geh mal deinen Tampon wechseln

LG aus der Bierhauptstadt!

von Chantal heul leise - am 05.02.2017 13:24
HSG Annen-Rüdinghausen – OSC Dortmund Amateure
22:23 (9:14)

Jörißen und Schwarze feiern Blitzcomeback – Stenzel fährt zur falschen Halle

Was hatte dieses Spiel im Vorfeld schon alles zu bieten. Meldungen über Verletzungen, qualifizierte Aussagen über die Wichtigkeit neutraler Schiedsrichter und vor allem jede Menge „Bla Bla Bla“.

Gehen wir es einmal so neutral, wie möglich an. Schaute man vor dem Spiel auf die Tabelle, so wurde einem sehr schnell klar, dass es sich durchaus um ein recht wichtiges Spiel handelt. Beide Mannschaften standen mit 24:6 Punkten ganz oben in der Tabelle. Im Hinspiel gab es einem knappen 27:29 Auswärtssieg der heutigen Gastgeber. Auch das Hinspiel hatten wir über annähernd 55 Minuten sicher im Griff, ehe wir es zum Schluss leichtfertig abschenkten. Wir waren also gewarnt, die Junge HSG gibt über 60 Minuten niemals auf, ganz egal, wie es steht. Im Hinspiel führten wir 22:16, ehe sie mit Ihrem Schlusssprint und einer 5:13-Serie das Spiel drehten.

Für das Rückspiel in Annen standen die Vorzeichen denkbar schlecht. Zu lesen in neutralen, objektiven Medien waren die Verletzungen von Jörißen, Schwarze und Stenzel. Gott sei Dank bekam unser Coach von allen drei im Abschlusstraining am Freitag das OK für einen Einsatz, schließlich wollte sich niemand nehmen lassen im Topspiel zu spielen, zur Not auch unter großen Schmerzen. So kam es, dass Schwarze und Jörißen pünktlich beim Treffpunkt erschienen sind. Alle anderen auch, nur Herr Stenzel wurde vermisst. Was war denn da bloß schief gegangen? Ist er nicht sonst so zuverlässig? Erst nach dem Spiel erfuhren wir die wahren Gründe, dazu also später mehr.

Kommen wir zum Spielverlauf. Die Junge HSG erwischte den besseren Start und es ging über 2:0, 3:2, 3:4, 5:4 bis zum 6:6. Wie man sehen kann ein sehr enges Spiel, dass immer hin und her ging. Dies lag vor allem daran, dass wir unsere gewohnte Sicherheit in der Deckung einfach vermissen ließen. Wir entschlossen uns also dazu unsere Deckung ein wenig zu festigen und brachten für die Organisation aus dem Zentrum unseren Deckungsspezialisten Nick. Es zeigte auch sofort Wirkung. Die Räume wurden für den Gegner nun enger und es gelang ihnen nicht mehr zu einfachen Toren von 6m zu kommen. Den erwartet starken Rückraum hatten wir durch eine konsequente Manndeckung nun auch besser im Griff. So ging es über 6:9 und 8:10 mit 9:14 in die Kabine.

In der Kabine analysierten wir, was wir im zweiten Teil der ersten Hälfte besser gemacht haben, als zuvor und legten die klare Marschroute fest, genau so weiter zu machen und das Spiel deutlich für uns zu entscheiden. So kamen wir aus der Kabine und wollten da anknüpfen, wo wir zehn Minuten vorher aufgehört hatten. Anpfiff zur zweiten Halbzeit, genau zwei Minuten Überzahl für uns. Diese Überzahl nutzen wir nahezu optimal und bekamen drei Tore bei keinem geworfenen. Da war sie also mal wieder, die große Stärke der Jungen HSG. Niemals aufgeben, niemals nachlassen – egal ob 10-Tore-Führung, oder 20-Tore-Rückstand. Annen war also wieder voll im Spiel. Wir brauchten also wieder ein wenig Ruhe in unserem Spiel und brachten unseren „Alten Mann“ Hasky wieder auf der halbrechten Rückraumposition. Mit Routine und endlich auch wieder mit Biss fanden wir also wieder ins Spiel. Wir lagen bis zur 49. Minute weiter knapp vorne, ehe Annen zum 18:18 ausglich. Nun wurde es das erwartete Spitzenspiel. Die Führung wechselte gefühlt im Sekundentakt. Über 19:18, 19:20, 21:20 kamen wir in die Situation 4 Minuten vor Schluss mit 22:21 quasi mit dem Rücken an der Wand zu stehen. Die Defensive wurde noch einmal ein wenig defensiver ausgerichtet um die nötige Stabilität zu gewährleisten und so konnten wir das Spiel noch zu einem 22:23-Auswärtssieg drehen.

Noch während des Spiels konnte man sowohl von der Tribüne, als auch vom Feld Sprechchöre mit „Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey!“ hören. Genau das sind wir nämlich nun, zumindest bis zur nächsten Woche. Ab jetzt ist jedes Spiel ein Finale und zu Finals kommen schließlich auch immer die meisten Zuschauer. Also am Wochenende runter von der Couch und die olympischen zu den nächsten Siegen treiben.

Und nun wollen wir einmal den Großteil der Forumtrolle und wahrscheinlich nur einen kleinen Teil der echten Handballgemeinde schocken. Mit diesen fiesen, bösen und unsportlichen Jungs aus Annen standen wir hinterher nett zusammen vor der Halle und haben zusammen Bier getrunken und uns nett unterhalten. An dieser Stelle auch noch mal an Euch alles Gute und viel Erfolg für die weitere Saison.

Hätte ich es fast vergessen. Was war denn nun mit Stenzel? Stenzel hat sich so auf das Wort Spitzenspiel fokussiert, dass es ihm wohl ein wenig zu Kopf gestiegen ist. In dem festen Glauben daran, dass echte Spitzenspiele auch immer den nötigen Raum für Zuschauer bieten sollten, packte er seine Sporttasche und fuhr los. Allerdings reiste er nicht, wie wir anderen, nach Witten in die Holzkampstraße 87. Sein Auto brachte ihn zum Rheinlanddamm 200 in Dortmund. Top motiviert näherte er sich dem Eingang und wunderte sich, dass sie von einem der Hauptakteure des Spektakels auch noch Eintritt haben wollten, aber er dachte sich: „Okay, von diesem komischen Topspielzuschlag reden die ganzen Fußballer auch immer, aber ich wusste gar nicht, dass die Profis den auch bezahlen müssen...“ Die Einlasskontrolle überstanden, wollte er sich, wie immer erst mal von der Tribüne aus, einen Überblick verschaffen - irgendwo müssen die anderen Jungs ja auch mit Ihren Taschen sitzen und warten. Auf der Tribüne angekommen war er sofort beeindruckt von den Zuschauermassen. Knapp 10000 Zuschauer für das Spitzenspiel der Kreisliga? Große Verwunderung. Auch das aufgebaute Handballfeld konnte er nicht erblicken. War er in der Westfalenhalle etwa falsch? Man hatte ihm die Adresse doch so angegeben. Aber statt Handball, konnte er den ganzen Abend nur einen langhaarigen Halbtürken sehen. War aber nicht so schlimm, der Typ war ganz witzig.

#2017undefeated #Spitzenreiter #Bei3AlleDankeJule #DieAmas

von OSC1931 - am 05.02.2017 18:13
Sehr geiler Bericht. Es ist wohltuend zwischendurch etwas zu lesen, was mit Witz und Verstand geschrieben wurde. Danke dafür :spos:

von der Fruchti - am 06.02.2017 09:13
Kann mich dem Fruchti nur anschliessen.

Glückwunsch auch von mir an den OSC zum Sieg. Hat wie immer sehr viel Spaß gemacht gegen euch zu spielen, leider diesmal mit dem schlechteren Ende für uns.

Wir bleiben euch aber auf den Fersen...

Roland

von Trainer HSG - am 07.02.2017 10:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.