Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Herren-Kreisliga Dortmund
Beiträge im Thema:
41
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
werwowiewas, Auf geht's, Minga, Janmeier1, Neutraler Ex, Neutraler Zuschauer, Mister?, Lörres, Neutraler Zuschauer2, Ein geschlagener, ... und 16 weitere

SPITZENSPIEL

Startbeitrag von Auf geht's am 01.05.2017 18:07

Das Thema sagt es schon am Samstag ist in der Halle brackel der Showdown was meint ihr wer gewinnt??


Ich denke es wird ein enges Spiel auch wenn OSC das Hinspiel klar gewonnen hat glaube ich das Saxonia diesmal das besseres Ende für sich hat. Grund: Stärkere Torhüter und Heimvorteil

Antworten:

Ich habe Gerüchte gehört über Verletzungen beim OSC. Aber vielleicht sind die absichtlich gestreut, um Saxe aus dem Tritt zu bringen. Beim OSC wundert mich nix mehr...

von Interesse - am 01.05.2017 20:01
Bevor irgendwas erzählt wird, sag mal Quellen? Labern kanst du ja immer!

von Laber nich! - am 01.05.2017 20:07
Bla bla bla...
Die Gerüchte mit den angeblich verletzten Spielern existieren schon seit Wochen und letztlich sind es viele Nebelkerzen. Da werden Samstag garantiert alle vor Ort sein, ich schaue es mir an.

von werwowiewas - am 01.05.2017 20:22
Mit der besten Abwehr gewinnt man die Meisterschaft. Deswegen tippe ich auf die Saxen

von Uftruftruf - am 01.05.2017 21:19
Also ich denke, dass es der OSC machen wird. Grund: Und da muss ich in vollstem Maße wiedersprechen da, dass bessere Torhütergespann eindeutig beim OSC spielt, und auch wenn es ein Heimspiel der Saxonen ist, die bessere Stimmung von den OSC-Fans ausgehen wird. Bis auf den eigenen "kleinen" Fanclub haben die Saxonen ja nicht besonders viele Sympatisanten.
Einziges Manko für den OSC könnte darin liegen, dass das Spiel Harzfrei ist. Ansonsten sind sie den Saxonen überlegen.

von Janmeier1 - am 01.05.2017 22:11
Sehe ich anders. Die Saxen-Keeper haben mit Johannes Brokamp einen Hünen, der manch einen Spieler zur Verzweiflung bringen kann und ein wahnsinnig schnelles Spiel spielt. Daniel Sommer ist momentan auf dem Höhepunkt seiner Saison und wächst über sich hinaus, gegen Ruhrtal hat er unmögliche gehalten.

Es wird spannend...

von Gorly - am 02.05.2017 03:52
Na wenn man das alles so liest, darf man sich ja am Samstag auf ein spannendes Spitzenspiel mit offenen Ausgang freuen.

von werwowiewas - am 02.05.2017 06:00
Ich persönlich Stimme zu, dass der Hüter Daniel Sommer zurzeit ein Hoch durchläuft, Joe Brokamp hingegen ist zurzeit nicht in Form.
Das OSC Gespann Schütter-Fornahl (Trio : Wobei der Herr Bartezko ja kaum noch spielt) ist auch in Bombenform!
Grade der Junge Schütter hat nach kurzer Schwächephase zu Beginn der Saison immer mehr an Form gewonnen und wo er jetzt steht, sollte spätestens im Spiel gegen Oespel 2 klar geworden sein. Fornahl ist immer für ne Überraschung gut, wie er im Spiel gegen Ewaldi bewiesen hat... Fakt ist jedoch, mit einer solchen Hüterleistung werden es die Saxonen sehr schwer haben. (Zumal ich den OSC auch spielerisch als stärker einschätze.)

Aber spannend wird es allemal!

von Janmeier1 - am 02.05.2017 06:34
Also wer hier davon redet, dass die Saxonen das bessere Hütergespann haben, der muss die meiste Zeit seines Lebens Tomatenscheiben als modisches Accessoire auf den Augen tragen. Zugegebenermaßen ist das Geapann im Durchschnitt ein wenig besser, aber das liegt lediglich daran, dass er OSC diesen einen mopsigen mit durchzieht, der es nicht mal fertig bringt die Augen offen zu lassen. Der ist einfach absolut nicht kreisligatauglich, aber er sitzt ja auch an sich nur auf, oder sogar neben der Bank. Selbst in der 3. Mannschaft des OSC würde er an diesem russischen Routinier nicht vorbei kommen. Die anderen beiden allerdings sind nun wirklich um Längen besser als die Hüter von Saxonia. Der Fornahl ist mit weitem Abstand der Fähigste in der Kreisliga, was er aber, zumindest wenn ich sie gesehen habe, nur im Rückspiel gegen Ewaldi gezeigt hat. Und dieser kleine Hüpfer spielt wohl die Saison seines Lebens, wird aber langfristig daran scheitern, dass er nichts im Kopf hat. Bei den Saxonen kann man meiner Meinung nach nur den Langen berücksichtigen, da die anderen, ähnlich wie der dickere von OSC, einfach nicht in der Lage sind Kreialiga zu spielen. Der große Blonde ist OK, mehr aber auch nicht. Einzig sein Spiel nach vorne ist überdurchschnittlich. So, oder so werden die Hüter das Spiel aber wohl nicht entscheiden.

von Experte69 - am 02.05.2017 06:41
Wo seht ihr denn die Stärken der beiden Teams (Gegenstoß, Abwehr, spezif. Angriff) und worauf wird es dann letztendlich ankommen? Das Hinspiel darf man hier nicht berücksichtigen.

von Frage? - am 02.05.2017 07:41
Jeder Keeper kann eine gute Leistung bringen, wenn die eigene Abwehr gut steht, der Gegner keine leichten Würfe bekommt und im Angriff dem Gegner keine Gegenstöße geschenkt werden. Oder wenn die gegnerischen Schützen den Keeper abschießen. Entscheidender wird daher in meinen Augen die Leistung im Kopf, die Einstellung in der Abwehr und die Konzentration im Abschluss. Das Spitzenspiel bedeutet schon eine gewisse Menge Druck, mal sehen, wer den besser verkraftet.

Vom Kader her sehe ich den OSC vorne, wenn alle an Bord sind, haben die schon ne recht ordentliche Feuerkraft.

von Minga - am 02.05.2017 09:44
Offensichtlich dieses mal wirklich keine Gerüchte zur Verletzung eines OSC Spielers --> s. Facebook Seite OSC Amateure

Das sieht nicht gut aus.
Gute Besserung von hier aus!

von Neutraler Zuschauer - am 02.05.2017 14:36
Das wird mit Sicherheit ein toller Handballabend. Beide Mannschaften haben ihre Stärken und Schwächen. Wer abgezockter ist und dem Druck besser stand hält, soll der Sieger und damit Aufsteiger sein

von Gespannta*f*** - am 02.05.2017 15:50
Wenn man sich die "Form" beider Teams anguckt, ist der OSC für mich Favorit. Während die Saxonen sich in den letzten Wochen immer über die Runden gequält haben und in meinen Augen mit viel Glück lediglich ein Spiel verloren haben, sahen die OSCer, mit einer Ausnahme, immer ziemlich souverän aus. Hinzu kommt, dass sich Saxonia in den letzten Jahren als "Lieblingsgegner" der jungen OSC-Truppe entpuppt hat. Aber es spricht natürlich für die Qualität von Saxonia die meisten Spiele noch für sich entschieden zu haben.

Ob Jörißen nun tatsächlich ausfällt oder nicht, spielt für mich keine große Rolle. Der OSC hat einen in der Breite extrem ausgewogenen Kader, der einen möglichen Ausfall locker kompensieren könnte.

Ich bin wirklich gespannt auf das Spiel am Wochenende. Der OSC kann im Aufstiegsrennen alles klar machen während bei einem Sieg der Saxonen Ewaldi noch das Zünglein an der Waage spielen kann.

Mein Tipp ist und bleibt: Sieg OSC

von Schnix - am 02.05.2017 15:52
Wie schon in meiner Vorhersage in den anderen Posts, gehe ich davon aus, dass der OSC gewinnt. Der Ausfall wird zu verkraften sein, das haben die OSCler diese Saison schon öfter bewiesen.

Ich bin sehr gespannt und werde mir das Spiel mit Sicherheit vor Ort angucken.
Die Saxen in den letzten Wochen oft noch glücklich mit einem Tor gewonnen. Das wiederum spricht auch für die Moral der Jungs.

Es wird spannend. Lasst uns auf den Showdown warten.

Also nochmal: OSC gewinnt und feiert in Brakel den Aufstieg

von Talle - am 03.05.2017 14:18
Das Ding lasse ich mir auch nicht entgehen :xcool:

von Minga - am 03.05.2017 18:58
Weiss jemand schon etwas über die Schiedsrichteransetzung?

von Zuschauer_ - am 03.05.2017 20:51
Ja :D

von Janmeier1 - am 04.05.2017 05:44
Na dann raus damit !

von Auf geht's - am 04.05.2017 06:01
Wer weiß die SR denn bitte nicht?

von Lokale_Presse - am 04.05.2017 06:17
Du!!!

von Auf geht's - am 04.05.2017 06:20
Ihr seid alles Pfeifen, wirklich.
Ich habe da mal wieder so das Gefühl, dass solche Schwachsinnskommentare aus Reihen des OSC kommen, sind leider die meisten unreife Kinder.

Hoffentlich ringen die Saxen den OSC nieder, das wäre eine echte Genugtuung. Ich schaue mir das Spiel auch auf jeden Fall an.

Gruß aus Aplerbeck

von Oh man - am 04.05.2017 07:37
Da verstehe ich dich nicht.
Wenn man hier von 1000 dummen Kommentaren ausgeht, sind bestimmt 800-900 davon von den Saxen.
Das merkte man besonders, wenn hier über ein Spiel mit ihrer Beteiligung diskutierte.
Nur bei diesem scheinen sie sich schlauerweise zurückzuhalten.

von Neutraler Zuschauer - am 04.05.2017 12:37
Der Neutrale Zuschauer hat nämlich die Ip Adressen jeglicher Einträge zurückverfolgt und weiß nun zu 100%,dass es sich stets nur um Saxonen halten kann und nicht einfach um Leute aus anderen Vereinen die die Stimmung aufheizen wollen..Spaß bei Seite
Man kann sich doch hier auch Djk Saxonia oder sonst was nennen und drauf los beleidigen einfach aus dem Grund,damit die Spieler und Menschen aus dem Umfeld des entsprechenden Vereins schlecht dastehen.
Genauso ist das doch bei Osc,wer will denn wissen wer genau da was reinschreibt.Müssen doch nicht unbedingt die Jungs sein.
Mal abgesehen davon lädt dieses Forum doch nur dazu ein,Ärger zu machen und dumme Kommentare abzugeben.Ich persönlich denke dass sich viele einfach einen Spaß draus machen und hier Leute unter falschem Namen gegeneinander aufhetzen.

von Neutraler Zuschauer2 - am 04.05.2017 14:51
Freunde des gepflegten Bieres, ähm Kreisliga-Spitzenhandballs, lasst uns doch einfach mal alle freundlich und fair bei der Sache bleiben. Wer ein wenig zwischen den Zeilen lesen kann, weiß in etwa einzuordnen welcher Kommentar von wem und aus welcher Ecke kommt.
Diesen ganzen niveaulosen Schrott kann ein jeder mit Intellekt ausblenden.
Ich freue mich auf jeden Fall auf dieses Spitzenspiel und hoffe auf ein faires Duell in einer hoffentlich vollen Halle.
Wer am Ende aufsteigt, hat es dann letztendlich auch über die ganze Saison verdient.
Verletzungen, Ausfälle sollten da keine Ausrede darstellen. Letztendlich haben da alle Mannschaften mit zu kämpfen. Extrem war es diese Saison aber schon bei Schüren.

von werwowiewas - am 04.05.2017 15:22
So Sportskameraden, in 24h wissen wir, ob sich der OSC in die Bezirksliga verabschiedet oder die Entscheidung vertagt wird.
Schade nur, dass beim OSC Jörres ausfällt, bei Saxonia Jojart und Brokamp fraglich ist. Beim Topsiel wünscht man sich auch die besten Spieler auf der Platte.
In diesem Sinne einen fairen Verlauf

von werwowiewas - am 05.05.2017 18:29
Wer zum Teufel ist dieser Jörres? Kann ihn in keiner Aufstellung finden...

von Lörres - am 06.05.2017 03:12
Ich wette, dass sich Osc und saxe hier gegenseitig nieder machen.

Ich setze Heute auf den OSC. Die Ausdauer wird das Spiel entscheiden

von Mister? - am 06.05.2017 10:09
OSC verliert das Spitzenspiel gegen Saxonia mit 32:19

von Auf geht's - am 06.05.2017 19:47
Was für ein Massaker. Am Ende wollte vom OSC keiner mehr werfen, weil der Keeper die 7m und auch gleich noch den Nachwurf gehalten hat.
Drei Torhüter vom OSC hatten keinen guten Tag, wobei man sie auch arg im Stich gelassen hat.

von Neutraler Ex - am 06.05.2017 20:49
Beste glückwünsche an die saxonen sie waren heute in allen belangen klar besser. Das ergebnis geht auch genau so in ordnung. Man hatte beim osc nie das gwfühl das etwas möglich wäre. Die saxen auf den punkt da einstellung und leistung stimmt von vorne bis hinten. Wo der osc war keine ahnung.
Am dieser stelle also einen riesen Respekt für diese tolle gala an die saxonen. Dann hoffen wir mal das es nächste woche zu einem heißerem tanz kommt zwisxhen ewaldi und saxe

von Ein geschlagener - am 06.05.2017 21:24
Glückwunsch zum Aufstieg! Ist ja mittlerweile nen offenes Geheimnis, das Ewaldi abschenken will. Saxe kann also nächste Woche nochmal feiern und für Bezirksliga planen. Heute haben sie eine gute Einstellung gezeigt, diszipliniert gespielt und ohne Frage verdient gewonnen!

von Glückwunsch - am 06.05.2017 21:38
Für Saconia-Fans ein gelungener Samstag. Aber 2,50€ Eintritt? In der Kreisliga? Das war schon ein wenig lächerlich!

von Minga - am 06.05.2017 21:40
Hör auf rumzuheulen bei so einem Spiel hätte ich auch 5 Euro bezahlt das war ein verdammt geiles Spiel und Saxonia hat es auch verdient in der Höhe gewonnen OSC zu 0% bei diesem Spiel kann ich persönlich überhaupt nicht verstehen.

von Auf geht's - am 07.05.2017 00:18
Respekt an alle Fans die da waren,sowas sollte es im Handball und vorallem in dem unteren Liegen mehr geben ! Konnte man sich gut anschauen.
Osc und Saxonia haben super Leute im Rücken.

von Zuschauer13 - am 07.05.2017 01:35
Glückwunsch nach Brackel. Abwarten, ob ewaldi wirklich mitspielen wird

von Mister? - am 07.05.2017 09:58
Also gestern ist sichtbar gewesen warum die Saxen zurecht die beste Abwehr der Liga stellen. Der Bärtige in der Mitte mit dem Schiereck zusammen und die extrem unangenehmen halben (Nummer 2 Kunz und Nummer ?, ist das der Hoppert?) haben so gut als Verbund verrückt und standen sehr gut im direkten 1 gg 1. Schütze des Tages der Pingel. Wenn der aus dem Lauf den Ball annehmen kann und in der Abwehr nicht ordentlich schnell verrückt wird ist er nicht zu halten. Er setzt da seinen Körper sehr gut ein. Kann sich allerdings bei Andreas Heldner und Alexander Kunz bedanken. Heldner mit geilen Anspielen und Übersicht, Kunz ständig eingelaufen und den AussenVerteidiger gebunden, sodass jedes Mal viel Platz auf der linken Seite war .

Aus irgendwelchen Gründen hat der OSC gestern nicht stattgefunden, vielleicht lag es an der "gesunden" Härte die die Hausherren an den Tag gelegt haben. Ich glaube es sind sogar mehr Tore über die Aussen gefallen als über den sonst so starken Oscler Rückraum. Wenn die Jungs mal schießen, scheiterten sie zum Grossteil an dem Saxen-Keeper. Teilweise sogar im Nachschuss. Da gingen dann die Schultern auch immer weiter runter. Fornahl auf der anderen Seite zu Anfang der Partie mit schönen Paraden, konnte das aber auch nach ca. der 15. Minute nicht mehr fortführen. Schade eigentlich, er wurde dann aber auch von der Abwehr im Stich gelassen. Ich glaube bis zur Halbzeit hatte der OSC alle drei Torhüter durch, leider keiner mit einem Sahnetag.

Aber er stimmt, so eine Kulisse gab es ewig nicht mehr bei einem entscheidenden Kreisligaspiel, es war für die Spieler mit Sicherheit ein Erlebnis, das sie so schnell nicht vergessen werden. Erfreulich ist, dass es so gut wie gar keine Pöbeleien gab gegenüber den Spielern.

Die Schiedsrichter Diße/Wodzinski haben das absolut souverän geleitet, es gab glaube ich gar keinen strittigen Pfiff, Riesen Lob. War die perfekte Ansetzung für dieses Spiel.

Wir warten einfach ab, win es nächste Woche läuft. Ich bin mir sicher, dass sich alles auf sportlicher Ebene klären wird.

An alle einen schönen Sonntag noch.

von Warda! - am 07.05.2017 10:15
Kommentare wie die von Glückwunsch sind der letzte Dreck. Wenn Ewaldi verliert sagen dann genau solche Typen, dass es ja klar war.
Hat der OSC auch abgeschenkt? Das kann man bei dem Ergebnis und der Leistung ja fast mal vermuten.:rolleyes:

von Neutraler Ex - am 07.05.2017 10:40
Zitat
Neutraler Ex
Kommentare wie die von Glückwunsch sind der letzte Dreck. Wenn Ewaldi verliert sagen dann genau solche Typen, dass es ja klar war.
Hat der OSC auch abgeschenkt? Das kann man bei dem Ergebnis und der Leistung ja fast mal vermuten.:rolleyes:


Musste ich auch dran denken das der OSC abgeschenkt hat :joke: vielleicht reicht der Etat nicht für die B-Liga weil die erste so teuer ist ;)

von HSG_Catering - am 07.05.2017 14:30
Handballherz, was willst Du mehr?
Ein Spitzenspiel mit würdigem Rahmen, ein großer Dank und Respekt an beide Fanlager für die gute Stimmung, 2 qualitativ gute Mannschaften die wirklich Handball spielen wollten (dazu später mehr) und ein sehr gutes Schiedsrichtergespann.

Bewahrheitet sich am Ende der Saison die alte Floskel: offense wins games defense wins? Aktuell sieht alles danach aus, auch wenn die Würfel noch nicht endgültig gefallen sind.

Zum Spiel wurde in vorherigen Kommentaren eigentlich schon alles ausreichend und korrekt beschrieben. Aber es war wirklich beeindruckend, wie dominant die Saxonen aufgetreten sind und mit ihrer guten Defensive dem OSC den Zahn gezogen haben. War das Spiel zu Beginn noch ausgeglichen, konnten sich die Saxen immer besser auf das relativ eindimensionale Spiel des OSC einstellen. Spielerisch kam da ja nicht viel, eher über Tempo und Druck im Rückraum, um parallel durchzudrücken. Dies hat aber für die 60 Minuten nicht ausgereicht, zu berechenbar. Am Ende war es ja schon fast Verzweiflung, unglaublich wie viele Würde am Ende vorbei gingen. Glaube da war dann Resignation vorhanden und ein großer Respekt vor Abwehr und TW der Saxen.
Diese haben wiederum mit einfachen Mitteln den OSC auseinander gerissen und sind regelmäßig frei vorm gegnerischen TW zum Wurf gekommen. Diese konnten einem schon ein wenig leid tun. Durch geschicktes Einlaufen und Verlagern wurden immer wieder die Außen und Halben frei gespielt, was in Kombination zu diesem nicht für möglich gehaltenen Ergebnis geführt hat.

Was haben wir jetzt daraus gelernt? So einfach kann Handball sein. Und so kann Handball Spaß machen, wenn 2 technisch gute Mannschaften aufeinander treffen und die Schiedsrichter sich komplett im Hintergrund halten.

Bleibt sportlich und fair...

von werwowiewas - am 08.05.2017 06:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.