Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Bezirksliga Staffel 4
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zeitungs-Präsident

WAZ Witten

Startbeitrag von Zeitungs-Präsident am 13.03.2006 12:26

Die launische Diva ist zurück


Der Wittener TV ist wieder da. Mit einem spannenden 34:33-Sieg meldet sich das Team - hier mit Sascha Michael - im Kampf um den Klassenerhalt wieder zurück. Foto: Tanja Schneider

Volker Selbach sieht Chancen im Abstiegskampf gegen die Mannschaften aus dem "Niemandsland" der Tabelle. Wittens Sven Schröder verwandelt eiskalt gleich sechs Siebenmeter

Wittener TV PSV Gelsenkirchen 34:33
WTV: Th. Jungermann, Henze; O. Barabasch, Reinhard (2), Wedig (1), Löffler (8/1), J. Jungermann, Schröder (7/6), Radtke (7/1), Oberbossel (5), Michael (5).

Witten. Gereizt, gespielt, gewonnen: Der Wittener TV ist wieder da. Mit einem spannenden 34:33 (16:17)-Heimsieg gegen den PSV Gelsenkirchen meldet sich das Team von Volker Selbach im Kampf um den Klassenerhalt wieder zurück.

"Es lebt", so knapp kommentiert WTV-Trainer Volker Selbach die aktuelle Situation rund um die Kreissporthalle. Denn mit dem Sieg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus Gelsenkirchen erhält sich die Mannschaft um Dirk Oberbossel und Co. die Option auf den Klassenerhalt.

Allein das Angriffsspiel machte in Durchgang eins Hoffnungen auf ein weiteres Jahr in der Bezirksliga. Gerade die offensiv stark aufspielenden Christian Radtke und Jan-Felix Löffler legten mit ihren Toren den Grundstein für den späteren Sieg.

Dabei lag die Selbach-Sieben bereits nach einer Viertelstunde mit 8:13 zurück. "Die Abwehr und die Torhüter haben nicht gut ausgesehen", so Selbach. "Doch das Team hat gekämpft und gezeigt, dass es sich noch lange nicht aufgegeben hat." Nur die WTV-Stockfehler hielten den Gast aus Gelsenkirchen im Spiel.

In der sehr ausgeglichenen zweiten Hälfte knüpften die Gastgeber an die engagierte Angriffsleistung aus dem ersten Durchgang an. "Jetzt sind wir endlich für unsere gute Moral belohnt worden", freut sich Selbach - eben doch alles eine Frage der Einstellung.

Den Sieg perfekt gemacht hat letztlich Linkshänder Sven Schröder mit drei traumhaft sicher verwandelten Siebenmetern in Serie. men
HANDBALL BEZIRKSLIGA / ABSTIEGSKAMPF

12.03.2006

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.