Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Bezirksliga Staffel 4
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
..., Zuschauer

Abstiegskampf!!PUR!!!!!!!!

Startbeitrag von Zuschauer am 05.05.2006 09:20

Ruppig gegen Routine




Das Derbyfieber soll nicht abhanden kommen. Diesen Wunsch teilen alle Trainer der drei Handballvereine im Ostvest. Sebastian Dücker (Mitte) muss treffen, treffen ... Foto: Erfmann, bbv

Der FC Erkenschwick trifft im Saisonfinale auf HTV Recklinghausen. Ein Remis lässt sich nicht planen.
Nur wenn die Rapener auf Sieg spielen, und gewinnen ist der Klassenerhalt sicher

HANDBALL BEZIRKS- UND KREISLIGAOstvest. Noch steht nicht fest, ob in der kommenden Saison drei Handballmannschaften aus dem Ostvest in der Bezirksliga antreten. Nachdem der TV Datteln den Aufstieg in die Bezirksliga am vergangenen Spieltag perfekt machte, muss der FC Erkenschwick noch um den Klassenerhalt bangen. Auf einem gesicherten Mittelfeldplatz steht hingegen der HV Waltrop.

Die Waltroper müssen am letzten Spieltag der Bezirksliga-Saison beim VfL Bochum (So., 16.30 Uhr) antreten. Da die Bochumer den Klassenerhalt bereits geschafft haben, geht Waltrops Trainer Roland Winde davon aus, dass der Gegner einen Gang zurückgeschaltet haben wird. Auf der Bremse stehen die Waltroper zwar nicht aber die personelle Situation wird auch in Bochum keine Wunder zulassen. Kein Wunder aber einen Sieg wünscht Winde hingegen seinem Trainerkollegen Peter Kleibrink. "Wir sind nicht Erkenschwick" aber Winde denkt bereits an die kommende Spielzeit. "Da stelle ich mich ganz klar auf die Seite des Umfeldes."

Nicht das Umfeld, sondern das Spielfeld steht für Kleibrink in der Partie gegen HTV Recklinghausen (Sa., 19.15 Uhr, Willi Winter Halle) im Mittelpunkt. Dort will er sein Team kämpfen sehen. "Wir müssen gewinnen, wenn wir nicht absteigen wollen." Kleibrink baut darauf, dass seine Spieler den Gegner nicht unterschätzen. Er weiß aber auch, dass die Recklinghäuser ein unangenehmer Gegner sind. In der Beliebtheitsskala von Roland Winde nimmt die HTV-Sieben ebenfalls keinen schmeichelhaften Wert an. "Es ist bekannt, dass die Recklinghäuser ruppig zu Werke gehen", weiß auch Kleibrink. Dass könnte für die Rapener aber auch ein Vorteil sein. In jedem Fall sei Routine gefragt und darüber verfügen die Erkenschwicker reichlich. Dass die FC-Spieler in dieser Saison nicht immer trainingseifrig waren, hat sich in manchem Spiel gezeigt. "In dieser Woche waren alle da." Für Kleibrink ist das ein Zeichen dafür, dass sein Team die Zeichen der Zeit erkannt hat. Egal ob Bezirksliga oder Kreisliga, in der kommenden Saison müsse sich etwas an der Personalstruktur, insbesondere am Altersschnitt ändern. "Einige Routiniers denken lauter über den Rückzug aus der ersten Mannschaft nach", sagt Kleibrink, der hofft, dass sich keiner der scheidenden Spieler mit einem Abstieg verabschieden möchte. "Es würde mich freuen, wenn wir in der kommenden Saison nicht nur gegen Waltrop sondern auch gegen Datteln in einem Derby antreten können."

Kleibrinks Wunsch gilt auch für Patrick Grün, den scheidenden Spielertrainer des TV Datteln, der sich nun nach dem Aufstiegsspiel in Hattingen mit seiner Sieben gegen die Reserve aus Westerholt (Sa., 16.45 Uhr) aus der Kreisliga verabschiedet. "Natürlich ist das ein Schaulaufen", sagt Grün. Es geht aber auch um Prestige. Insbesondere für Stefan Henning und Frank Czaia. Beide wechselten vor der Saison aus Westerholt zum TV und wollen es ihrem alten Verein nochmal zeigen. "Wir haben uns in den vergangenen drei Jahren konsequent gesteigert", sagt Grün. Czaia und Henning seien die beiden Tropfen, die das Aufstiegsfass zum Überlaufen gebracht haben. Mit einem Fass voll Gerstensaft, gespendet von Norbert Döweling, will sich die TV-Sieben im Anschluss bei ihren Fans bedanken. ME


04.05.2006

Antworten:

Heja, Heja, HTV!!!!

von ... - am 05.05.2006 11:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.