Spielberichte RN Dortmund

Startbeitrag von OVler am 16.04.2007 19:04

Oespel-Kley verliert den Rhythmus

Mit einem Kantersieg gegen Meschede erhielt sich der Tabellen vorletzte ÖSG Viktoria die Chance auf den Klassenerhalt.

ÖSG Viktoria Dortmund - SSV Meschede 41:31 (18:10) - - Der Sieg über die gesicherten Gäste kam für die Östlichen gerade noch zur rechten Zeit, um den Abstieg vielleicht doch noch abzuwenden. Die Zuschauer bekamen ein gutes Spiel zu sehen, in dem aber beide Abwehrreihen nicht ihren besten Tag hatten. Die Gastgeber hatten den besseren Start und gingen auch mit 5:0 in Führung, doch durch Abwehrfehler der Östlichen kamen die Gäste zum 5:5-Ausgleich. Danach waren die Gastgeber wieder am Zug und kamen über ein 12:7 zur verdienten 18:10-Pausenführung. Auch die zweite Halbzeit stand dann im Zeichen der Wege-Mannschaft, die beim Stand von 36:20 zu einem deutlichen Zwischenstand kamen.

ÖSG - : Ramme, Albert (9), Hagedorn (5), Janssen (1), Bastian Kohlborn (11), Björn Kohlborn (8/4), Lüke, Nölle (3), Schembi (3), Kligge (1), Preiss.

HC Dortmund-Süd III - Ewaldi Aplerbeck 37:28 (16:14) - - Im Lokalderby kamen die Südlichen gegen den noch sieglosen Tabellenletzten mit dem am Ende mühsam erkämpften Sieg zu zwei wichtigen Punkten im Kampf gegen den Abstieg. Nach 2:6-Rückstand zu Beginn kamen die Gäste immer besser ins Spiel und glichen zum 7:7 und 14:14 aus. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Südlichen mehr Mühe als gedacht mit ihrem Gegner, der erst ab der 40. Minute beim Rückstand von 17:23 zusammenbrach.

Süd: - Mucha, Börtsch, Diehl (2), Müller (3), Nolte (5), Scharf (1), Schöberlein (5), Twente (2), Esser (3), Schmelter (6), Weber (2), Lampen (8/4)

Ewaldi - : Henning, Wiegel (7/1), Knopp (6), Apel (1), Melchert, Schmidt (3), Hansmeier, Döring (2), Ihne (1), Lasar (5), Nennstiel(2).

TV Ennigerloh - DJK Oespel-Kley 30:24 (19:11) - - Nach der Osterpause war Oespel ganz aus dem Rhythmus und fand gegen den Tabellendritten nie zum gewohnten Spiel. Bis zur 14. Minute beim Stand von 7:7 war das Spiel noch offen, doch danach brach die Mannschaft um Trainer Rüdiger Edeling zusammen und geriet bis zur Pause mit 11:19 in Rückstand. Nach der Pause lief es dann zwar besser und die DJK verkaufte sich auch gut, doch gegen die spielbestimmende Mannschaft der Gastgeber hatte das Team keine Chance. - CG

DJK - : Schinkel, Schöner (2), Penzel (1), Raeder, (3/2), Steinbach (1), Mlotek (5), Horacek (1), Ochoa (5). Hoffmann, Goracy (3), Sänger (2).


16. April 2007 | Quelle:

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.