Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Bezirksliga Staffel 4
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stimberg Zeitung, waltroper, Beobachter

Samstag - Ergebnisse ?

Startbeitrag von Beobachter am 07.09.2008 07:49

Wo bleiben denn die restlichen Ergebnisse vom Samstag ?

Antworten:

Waltrop gewinnt in Erkenschwick 25:22

In Erkenschwick alles wie immer...... :hot:

Waltrop zu Beginn super nervös, viele technische Fehler, gefühlte tausend Fahrkarten frei vor der Hütte.
Halbzeit führt Erkenschwick sogar 13:11.

Ab der 50 Minute war Waltrop einfach konditionell besser und gewinnt verdient mit 25:22.

von waltroper - am 07.09.2008 09:37

Re: Waltrop gewinnt in Erkenschwick 25:22

Spaßbremse WHV verdirbt dem FC den Saisonstart
Oer-Erkenschwick - Am Dienstag wurde Jörg Müller 40 Jahre alt. Samstagabend wurde der runde Geburtstag des Trainers gefeiert. Ein paar Bierchen brauchten er und die Bezirksliga-Handballer des FC 26 aber schon, um einigermaßen in Partylaune zu kommen.


Schuld daran war der verpatzte Saisonstart gegen den Waltroper HV wenige Stunden zuvor. Wieder ging der Auftakt in die Hose. 22:25 hieß es nach 60 nervenaufreibenden Minuten in der Willi-Winter-Halle, in denen der FC zur Halbzeit noch wie der Sieger aussah. Und Rechtsaußen Michael Steyski sprach aus, was fast alle dachten: „Völlig unnötig!“
Viel hatten sich die „Rapener“ für ihren Start in die Saison vorgenommen. Einiges konnten sie vor allem im guten ersten Durchgang umsetzen. Ronny Kleofaß erzielte die ersten beiden Saisontore für den FC, brachte die Gastgeber kurz mit 2:0 in Front. „Das sieht gut aus“, freute sich zu diesem Zeitpunkt auch Abteilungsleiter Andreas Krebs.
Zunächst schien es aber so, als hätte die Müller-Sieben, in der Neuzugang Markus Plesse ein ordentliches Meisterschafts-Debüt feierte, ihr Pulver in der Startphase schon verschossen. Waltrop glich aus, ging in Führung und gab den stets knappen Vorsprung vorerst nicht mehr ab. Vor allem den überragenden Michael Scholten, der es am Ende des Abends auf zwölf Treffer bringen sollte, bekamen Matthias Gulik und seine Mitspieler am Kreis nie in den Griff.
Erst als FC-Keeper Michael Rabe bei einigen Tempogegenstößen das Duell Torwart gegen Angreifer mehrmals fast sensationell zu seinen Gunsten entschied, machten Sebastian Dücker, Plesse und der mit sechs Treffern beste FC-Werfer Sven Eichler aus dem Rückstand eine 13:11-Pausenführung.
In Halbzeit zwei brachten sich die Gastgeber dann irgendwie selbst um ihren verdienten Lohn. Unnötige Fouls, die viel zu oft zu Siebenmetern führten, die in erster Linie Scholten nutzte, um seine Bilanz auszubauen, raubten Müller auf der Bank den letzten Nerv. Es lief nicht mehr. Vorne fehlte dem FC bei einigen Aluminium-Treffern das nötige Glück. Hinten mangelte es vor allem an der Konzentration. Allzu oft kamen die Waltroper unbedrängt zum Wurf. Nur dank der guten Paraden von Schlussmann Rabe blieb der FC bis zum 19:19 im Spiel.
Dann aber blies der WHV zur entscheidenden Schlussoffensive. Durch die Tore von Steffen Krebs, Matthias Duve und Marc Breddemann setzten sich die Waltroper fünf Minute vor dem Ende beim 19:22 auf drei Tore ab.
Eichler und Dücker verkürzten zwar noch einmal auf 21:22, doch wieder Michael Scholten, Björn Benden und Max Hülsmann trafen danach in Serie für Waltrop zum 21:25, ehe Mats Weber in den Schlusssekunden mit seinem einzigen Treffer an diesem Abend den 22:25-Schlusspunkt setzte.

von Stimberg Zeitung - am 07.09.2008 13:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.