Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Bezirksliga Staffel 4
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
WAZ GE, Aber!, HSG GE, oipolloi, HP GE

HSG GE -Viktoria DO

Startbeitrag von HP GE am 14.10.2013 05:46

Hervorragende Vorstellung unserer 1. Herrenmannschaft beim 30:29 Erfolg gegen starke Dortmunder

In einem grandiosen und spannungsgeladenen Handballspiel auf sehr hohem
Bezirksliga-Niveau, gewinnt unsere 1. Herrenmannschaft mit 30:29 Toren gegen einen sehr
starken Gegner ÖSG Vikt. 08 Dortmund. Beide Mannschaften „schenkten sich nichts“. Sofort
mit dem Anpfiff begann Dortmund sehr spielstark und ballsicher. Sie zeigten unseren
Jungs bereits in den ersten Spielminuten, dass dieses Spiel am Samstagabend vor gut
gefüllten heimischen Rängen in der Sporthalle der Gesamtschule Ückendorf, nichts für
schwache Nerven war.

Die Mannschaft durfte sich keine Fehler erlauben, diese wurden vom
Gegner sofort durch Kombinationsstärke und starker Wurfkraft bestraft. Hinzu kamen noch
einige Fehlwürfe der HSG, so dass die ÖSG in den ersten Spielminuten einen 2-Tore
Vorsprung halten konnte. Nach einer doppelten Zeitstrafe für den Tabellenersten aus
Dortmund, konnten unsere Spieler dann ausgleichen. Danach ging es erst so richtig los!
Die Jungs drehten förmlich auf. Wieder einmal zeigte sich die Abwehr in einer
bärenstarken Verfassung. Auch im Angriff wurden nahezu keine Fehler mehr gemacht. Bis
zur 24. Spielminute konnte die Mannschaft einen 6-Tore Vorsprung auf 14:8
herausarbeiten. Aber Vorsicht! Der Gegner war nicht schlechter, es lief bei uns nur
hervorragend, weil alles passte. Dieses mussten unsere Jungs dann zu Beginn der 2.
Spielhälfte erfahren, in der Dortmund dann mächtig aufholte und bereits in der 35.
Spielminute ausglich. Es war wieder eine Phase, in der Bälle leichtfertig (Jungs nehmt
mir das nicht übel) teilweise etwas überheblich vergeben wurden. Aber diese
Schwächephase ist ja mittlerweile schon traditionell für die Mannschaft. Umso schöner
ist es mit anzusehen, mit welcher Willenskraft diese kurzen Schwächephasen mittlerweile
wieder überwunden werden und mit welcher Entschlossenheit die Mannschaft zurück ins
Spiel kommt. Es entwickelte sich nun bis zum Spielende ein offener Schlagabtausch. Die
Stimmung in der Halle war toll, phasenweise gab es stehende Ovationen und mit dem
Schlusspfiff überschwängliche Freude, wohlwissend, dass dieses Spiel nur durch die
grandiose Mannschaftleistung zu Stande kam. Dortmund war „kein Tor schlechter“!! Wieder
einmal zeigte unser Torwart Fabian Urban eine überragende Leistung, auch Jannis Erdmann
am Kreis ist schon seit Wochen in einer tollen Form. Die wichtigen Tore erzielten wieder
einmal unsere „Senioren“ Stephan Finster und Patrick Kaysers. Ausdrücklich zu erwähnen,
sind aber auch unsere bärenstarken Abwehrrecken. Jedes Wochenende aufs Neue, riskieren
Ben Massberg, Lukas Brandenberg, Timon Seitzer und alle anderen alles, damit möglichst
wenige Bälle den Weg ins Tor finden. Gut einschätzend, dass sie immer am Rande einer
Zeitstrafe stehen. Dieser Balanceakt verdient auch den höchsten Respekt. Zu mindestens
am heutigen Sonntagmorgen, ist unsere Mannschaft nun auf Platz 1. Sieht gut aus, dieses
Bild!!!
Für die HSG spielten: Urban (TW), Preuß TW), Erdmann (7), Kaysers (7), Heming (6),
Finster (5), Lehmanski (3), Brandenberg (1), Seitzer (1), Plaga, B.Massberg, M.Massberg,
Schlichting, Bohnenkamp

Antworten:

Hier unsere Sicht der Dinge zu einem guten und auch trotz aller Spannung immer fairem Zock:

[www.viktoria-handball.de]

von oipolloi - am 14.10.2013 09:18
Unterschreib ich so..

Faires und gutes Spiel.

Unentschieden wäre verdient für beide gewesen.

von HSG GE - am 14.10.2013 09:31
Nöö!

von Aber! - am 14.10.2013 15:12
Handball: Bezirksliga
Stephan Finster erzielt im Topspiel das Tor zum Jubeln


Ückendorf.
Die HSG Gelsenkirchen bezwingt die ÖSG Viktoria Dortmund mit 30:29. „So’n Spiel habe ich schon lange nicht mehr in unserer Ückendorfer Halle gesehen“, sagt der begeisterte Trainer Helge Leßmann, dessen Team nun auf dem zweiten Platz liegt.

HSG Gelsenkirchen -
ÖSG Viktoria Dortmund 30:29 (17:13)
Tore: Heming (6), Finster (5/2), Kaysers (7/2), Seitzer (1), Lehmanski (3), Erdmann (7), Brandenberg (1).

Die Handballer der HSG Gelsenkirchen haben das Topspiel der Bezirksliga gewonnen und sich mit 30:29 (17:13) gegen die bis dahin ungeschlagene ÖSG Viktoria Dortmund durchgesetzt. „So’n Spiel habe ich schon lange nicht mehr in unserer Ückendorfer Halle gesehen“, sagte Trainer Helge Leßmann. „Dazu haben beide Mannschaften beigetragen.“ Also steuert die HSG jetzt Landesliga-Kurs? „Das ist eine schöne Momentaufnahme“, erklärt der Coach. „Wir sind noch lange nicht so weit, wie unser Tabellenstand vermuten lässt.“
Helge Leßmann tritt auf die Euphoriebremse – trotz der 8:2 Punkte und des zweiten Platzes. „Wir müssen den Ball flach halten und bestätigen“, betont der Trainer, der auch gegen die ÖSG nicht von Durchhängern seines Teams verschont blieb. „Gefühlt liegen wir mit sieben Toren vorne, aber auf einmal steht es 17:17“, sagte er und erlebte anschließend ein Wechselbad der Gefühle.
Erst dachte Helge Leßmann, „wir sind der sichere Sieger“ (25:22). Nachdem die ÖSG dann aber fünfmal in Serie getroffen hatte, „habe ich meine Mannschaft aufgegeben“, sagte er, um am Ende doch jubeln zu dürfen: Christopher Heming gelang das 28:27, Patrick Kaysers das 29:28 und Stephan Finster das 30:29. „Aber eigentlich“, sagte Helge Leßmann ehrlich, „hätte das tolle Spiel keinen Sieger verdient gehabt.“

von WAZ GE - am 15.10.2013 10:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.