Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Bezirksliga Staffel 4
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
ah ja!, Fragender5, guckdochhin, Najaaaanaja, Dasiehstemal, Halbneutralo, Kennt man wohl doch nicht!, Endlich, einfachmalkeinStressmachen, kenntman!, ... und 12 weitere

GE - Oespel

Startbeitrag von BERGE1 am 01.12.2015 13:45

DJK Schwarz-Weiß Gelsenkirchen Süd – DJK Oespel-Kley 37:34 (HZ: 20:17)

Im Heimspiel der DJK SW Gelsenkirchen Süd gegen den Tabellennachbarn aus Dortmund waren es vor allem die Angriffsreihen beider Mannschaften, die Akzente setzten. Während der schwarz-weiße Rückraum ein ums andere Mal erfolgreich war, konnte sich auf der anderen Seite der Kreisläufer häufig in Szene setzen.
Allerdings konnten die Gelsenkirchener immer vorlegen und verschafften sich bis zur Halbzeit leichte Vorteile und gingen auch verdient mit drei Toren in die Pause.
Negativer Höhepunkt in der ersten Halbzeit war sicherlich die rote Karte gegen Dortmund als Torjäger Patrick Kaysers nach einem Faustschlag ins Gesicht blutüberströmt vom Feld mußte.
Aus der Halbzeit kommend konnte die Deckung der Borowczak-Schützlinge zulegen und baute den Vorsprung kontinuierlich auf sechs Tore aus.
In einem emotionsgeladenen Spiel bekamen die Dortmunder eine zweite rote Karte nach einer Tätlichkeit und nahmen sich eigentlich damit selbst die Chance wieder ranzukommen.
Eigentlich…Denn mit offensiver Deckung versuchten die Gäste nun schnelle Ballgewinne zu generieren und leider führte die mangelhafte Chancenverwertung dazu, dass es noch einmal spannend wurde. In dieser Phase kurz vor Schluss hielt Torhüter Jonas Brandenberg 3 hundertprozentige Torchancen und somit konnte sich die DJK schlussendlich verdient als Sieger feiern lassen und kletterte durch den Erfolg auf den 4. Tabellenplatz.

Heine, J. Brandenberg, Plaga (2), Becker (6), Finster, Kaysers (15), Solka (3), Schlichting (1), L. Brandenberg (4), Erdmann (4), Bohnenkamp (2)

Antworten:

Kloppertruppe!

von kempamann - am 01.12.2015 14:41
Fand das Spiel bis auf die Aktion gegen kaysers nicht außerordentlich hart. Die 2te rote Karte sicherlich berechtigt, aber keine böse Tätlichkeit. Insgesamt verdienter Sieg für GE. Von Öspel konnte mich niemand überzeugen. GE mit starkem kaysers

von Zuschauer 2706 - am 01.12.2015 16:05
Welche spieler sind denn geflogen?

von ewr - am 02.12.2015 07:50
Die Nummer 14 durch den Schlag ins Gesicht und die Nummer 27 durch die Tätigkeit....

von Antwort - am 02.12.2015 07:53
...und der schwarze Hund mit Anhang auf der Tribüne brauchte nen eigenen Ordner!

von yepp!!! - am 02.12.2015 08:25
Klingt nach Derby ;-)

Schalke schlägt Dortmund :cheers:

von DERBYSIEGER1234 - am 02.12.2015 09:04
Der Hund konnte da gar nichts für, der lag da nur und hat sich gelangweilt :-)

Die Besitzer wollten aber gerne Teil des Geschehens sein und das 2 Minuten vor Spielende :-)

von schwarzer Hund - am 02.12.2015 09:30
Leute beruhigt euch. Ihr wart in Gelsenkirchen. Da kann es weitaus schlimmer kommen :-D

von .,- - am 02.12.2015 09:40
Zitat
.,-
Leute beruhigt euch. Ihr wart in Gelsenkirchen. Da kann es weitaus schlimmer kommen :-D


Genau zum Beispiel in Dortmund

von -., - am 02.12.2015 10:47
oder in Welper.

#Welperlebt,stirbtnicht

von -.,.,- - am 02.12.2015 11:22
Hallo,

Ich als halbwegs neutraler Zuschauer(Komme aus Gelsenkirchen, aber bin nicht uneingeschränkter Fan der djk) habe noch ein paar Anmerkungen zu machen.

Der Sieg von schwarz-weiß war auf jeden Fall verdient, da sie es schafften den Vorstand kontinuierlich zu halten.
Allerdings waren die Dortmunder sich selbst im Weg. Die zweite rote Karte und eine 2 Minuten-Strafe wegen meckerns waren schlichtweg blöd. Die erste rote Karte war vertrettbar. Allerdings wird das im Bericht ziemlich aufgebauscht. Der Verteidiger geht zum Block hoch und der kaysers springt natürlich auch nach vorne. Natürlich trifft der Verteidiger ihn da volle lotte im Gesicht, aber er ist natürlich auch locker 20cm kleiner. Das es war ziemlich eindeutig nicht mit der Faust war. Generell würde ich da keine Absicht unterstellen, vor allem inwiefern er reagiert hat. Naja, trotzdem war sie auf jeden Fall ok. Und Gott sei Dank gab es auch nur ein ordentliches Nasenbluten und der Spieler schien grundsätzlich nicht schwerer verletzt gewesen zu sein. Zumindest spielte nach der Halbzeit unbeeindrukt weiter. Er hat auch über die größten Phasen das stärkste Spiel auf dem Platz abgeliefert.
Die Schiedsrichter waren generell ok. Sehen des öfteren dicke Dinger nicht. Aber haben auf beiden Seiten konsequent gepfiffen.

Für manche Zuschauer hab ich mich allerdings als Gelsenkirchener höchstgradig geschämt.
Zuerst rennt Mitte der ersten Halbzeit in einer Verletzungspause(von ihrem Freund?/Mann?/Bruder?), eine unbeteiligte auf das Feld, bekommt sich kaum ein und schreit wahllos iwelche Spieler an. Dass das im ersten Schreck vorkommen kann, ist ja völlig verständich. Jetzt aber zu einer Szene die in meinen Augen garnicht geht. In der Halbzeit geht der Oespeler, der die rote Karte bekommen hat, zur Bank der Djk und will sich entschuldigen. Dass er weggeschickt wird, ist für mich und für ihn offensichtlich auch verständlich. Aber als dieser zurück zur Tribüne kommt, wird er-lass ihn Anfang 20 sein- von mehreren Zuschauern ziemlich heftig und auch unter der Gürtellinie angepöbelt. Da sollte man doch ein bisschen mehr erwarten können, vor allem wenn das Spiel ruht. Mehrere Schwarz-weiße sollten sich da ihr Verhalten nochmal überdenken. Aber manche Hitzköpfe lernen wohl leider nie dazu.

In diesem Sinne :cheers:

von Halberneutralo - am 02.12.2015 22:53
Du magst ja in einigen Dingen recht haben, aber wenn ich einen Spieler mit der Faust im Gesicht treffe, dann ist das pure Absicht!
Ich spiele selbst Handball & ich wüsste nicht, wann ich in der Abwehr mit ner Faust zu Werke gehe!
Mit der flachen Hand kann das ja meinetwegen versehentlich Passieren! Diese Szene war jedoch unterste Schublade, zumal das Spiel bis dahin fair über die Bühne ging!
Respekt an den Spieler! Nicht viele Spieler in der Bezirksliga wären danach aufgestanden und hätten wie du schon geschrieben hast unbeeindruckt weiter gemacht und seine Mannschaft zum Sieg geschossen.

von Najaaaanaja - am 03.12.2015 06:59
"Das war ziemlich eindeutig nicht mit der Faust".... ansonsten bekommt man hier ja leider den Eindruck der Gelsenkirchner Fans wieder bestätigt!

von guckdochhin - am 03.12.2015 10:07
Freund? Mann? Bruder? Das war eine Ärztin, die erste Hilfe geleistet hat. Unwissenheit schützt vor dumme Schreiberei nicht. An by the way... die Schiedsrichter hatten ihr ok gegeben.

von ah ja! - am 03.12.2015 14:10
..warum schreit eine Ärztin, die Hilfe leisten möchte, auf irgendwelche Spieler ein?? :eek:

..herrlich wieder hier.. :-)

von Fragender5 - am 03.12.2015 14:33
..hat sie gar nicht!

von ah ja! - am 03.12.2015 14:40
Sie hat Spieler als z.B. Arschloch bezeichnet und war die Freundin(bzw Frau) des Spielers. Ob sie Ärztin war würde ich auch bezweifeln. Es sah von außen jetzt nicht unbedingt so aus,als würde sie dort wirklich wissen was sie machen soll

von Dasiehstemal - am 03.12.2015 15:59
Ich wollte hier keinen angreifen. War ja auch eine Frage, trotzdem war sie in meinen Augen wohl eine halbwegs Unbeteiligte, auch wenn es grundsätzlich ja gut ist eine Ärztin in der Halle zu haben. Das okay der Schiedsrichter hab ich nicht gesehen, das war dann wohl mein Fehler.

Ich habe nur berichtet was ich gesehen habe... und GEHÖRT ;)
Tut mir leid, wenn sich da jemand auf den Schlips getreten fühlt.
In diesem Sinne ist für mich das Thema auch abgehakt und sollte auch jetzt auch nicht überdramatisiert werden.

von Halbneutralo - am 03.12.2015 16:17
Bedenkt einfach dass es Gelsenkirchen war :D

von kenntman! - am 04.12.2015 08:32
Ihr sprecht von zwei verschiedenen Szenen. Die Ärztin war beim schlag im Gesicht auf dem Feld und hat nach der Blutung gesehen Und die freundin/ Frau bei einer Aktion davor als der Gelsenkirchener gestoßen wurde und auf den Hinterkopf fiel. Insgesamt machen die Fans und Zuschauer mehr Stress als notwendig. Die Akteure selbst haben sich nach dem Spiel abgeklatscht und ordentlich über die einzelnen Situationen unterhalten.
Allen Beteiligten gute Besserung und eine weiterhin erfolgreiche, verletzungsfreie Saison

von einfachmalkeinStressmachen - am 04.12.2015 08:57
Zitat
einfachmalkeinStressmachen
Ihr sprecht von zwei verschiedenen Szenen. Die Ärztin war beim schlag im Gesicht auf dem Feld und hat nach der Blutung gesehen Und die freundin/ Frau bei einer Aktion davor als der Gelsenkirchener gestoßen wurde und auf den Hinterkopf fiel. Insgesamt machen die Fans und Zuschauer mehr Stress als notwendig. Die Akteure selbst haben sich nach dem Spiel abgeklatscht und ordentlich über die einzelnen Situationen unterhalten.
Allen Beteiligten gute Besserung und eine weiterhin erfolgreiche, verletzungsfreie Saison


Endlich mal ein vernünftiger Kommentar :spos:

von Endlich - am 04.12.2015 09:51
Es sei mal bitte noch angemerkt, dass der Spieler von Oespel der vom Platz musste bereits im Vorhinein mehrfach hart gegen andere Spieler aufgefallen ist. Vielleicht wird damit die Pöbelei der Ach so bösen Fans ein wenig verständlicher ;) wir sind beim Handball und nicht im Häckelclub Gelb Schwarz!

Und ebenso möchte ich mal darauf verweisen, dass von GE glaube ich noch keiner eine rote Karte wegen eines Faustschlages ins Gesicht bekommen hat, aber kennt man ja ;)

von Kennt man wohl doch nicht! - am 05.12.2015 09:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.