Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Bezirksliga Staffel 4
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 2 Wochen, 6 Tagen
Beteiligte Autoren:
Kenner & Nenner, ElbRad, WAZ, Flitzaliii, RSchwerin, Überfragt, 5 gegen Willy, eBay Handballer, Danke dafür, Wissender1234, ... und 11 weitere

Transfers der Bezirksliga

Startbeitrag von TransfermarktBezirksliga am 06.06.2018 14:53

Wo gibt es denn neue und auch wichtige Zugänge, als auch Abgänge zu vermelden?

Wie sieht es mit Trainerwechseln aus?

Antworten:

Man munkelt, dass sich was in der Pommesburg tut...

Allen eine verletzungsfreie Vorbereitung!

von Schwitzenvomsitzen - am 06.06.2018 15:16
Röhrle Pascal folgt seinem Bruder nach Witten.

von Kenner/Nenner - am 06.06.2018 16:46
wenn du schon meinen Namen benutzt, dann schreib ihn wenigstens richtig.... :drink:

von Kenner&Nenner - am 06.06.2018 18:12
Was ist denn mit Haltern? Hab noch keine Meldung über einen neuen Trainer gehört!

von BLGucker - am 12.06.2018 08:44
Benjamin Schrief wechselt von Haltern zu einer der stärksten Mannschaften in einer der stärksten Bezirksligen.. Zum großartigen TV Gladbeck.

von InsideBezirksliga - am 19.06.2018 14:57
Angeblich muss Riemke 2 mehrere Spieler an die Erste Mannschaft abtreten.

Ob sie die Erste wirklich verstärken können, bezweifle ich.
Seit wann hat Riemke Rekrutierungsprobleme ?

Weiß jemand mehr ?

von BezirksligaSpion - am 24.06.2018 14:20
Soweit ich weiß kommen einige aus Herne dazu. Die zweite löst sich wohl auf. Obs stimmt keine ahnung

von HansguckinneLuft - am 24.06.2018 15:21
Laut der Top Spieleragentur One4All verpflichtet Riemke 1 Spieler von denen. Ich habe keine Ahnung ob das Auswirkungen auf die Zweite hat.

Haben auch gepostet, dass der Kroate von Gladbeck wieder wechselt irgendwohin.
Wird auch keine Schwächung für Gladbeck sein, fand den nicht wirklich stark. Hat das Gladbecker Spiel sehr langsam gemacht.

von FacebookBerichter - am 25.06.2018 09:09
Riemke 2 hatte aber sowieso schon einige Abgänge.. Also mal abwarten wie der Kader so aussieht.. Insgesamt scheint bei Riemke aber in den letzten Jahren der Spaß im Vordergrund zu stehen. Ich denke die können wieder jeden schlagen, aber sind auch nicht sonderlich böse wenn es mal nicht so läuft...
Bis jetzt ist es aus offiziellen Schalker Kreisen noch recht ruhig. Aber wenn da tatsächlich einige runter kommen, dann steht der Meister fest.. Der Unterbau muss einfach dann auch irgendwann einfach Verbandsliga spielen wenn die Erste Richtung Profihandball zieht.. Aber mal abwarten wer da tatsächlich runter kommt... Steht und fällt alles mit der ersten Mannschaft..

von Exodus0,75 - am 25.06.2018 10:15
Hier ein Artikel der Bochumer

-> um WAZ Plus Artikel lesen zu können, beim laden der Seite dieses unterbrechen, dann kann man den ganzen Artikel lesen!
Da tauchen 3 Jungs auf die in der zweiten gespielt haben. 2x Rückraum und 1x Kreis, sofern ich mich erinnern kann.

von FrischersFitz - am 28.06.2018 14:19
kopiere ihn doch hier rein ;)

von Kenner & Nenner - am 28.06.2018 15:15
Zahlreiche Neuzugänge empfehlen sich derzeit bei den Handballern von Teutonia Riemke. Auch Torwart Sven Erzfeld kehrt zurück.
Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison, deshalb läuteten die Verbandsliga-Handballer des SV Teutonia Riemke in der vorletzten Woche die Vorbereitung auf die neue Spielzeit ein. Das Programm, das Trainer Dennis Wahlers seinen Spielern in der ersten gemeinsamen Vorbereitung verordnete, hatte es in sich. Bis die Hallen vor den ersten zwei Wochen der Sommerferien schließen, bittet der Trainer zu vier Trainingseinheiten pro Woche in die Halle, dazu kommen Spiele am Wochenende.

„Die Masse an Einheiten und die Spiele sollen jedem die Möglichkeiten geben, sich präsentieren zu können“, erklärt Wahlers. Denn danach hat er die Qual der Wahl und wird sich aus insgesamt 24 Spielern seinen besten Kader zusammenstellen. Die Riemker haben nämlich in diesem Sommer allerhand Neuzugänge vorzuweisen.

Zwar hat Lukas Grundhoff die Teutonia verlassen, andererseits absolvieren derzeit gleich sechs Neuzugänge sowie Philipp Scharf, Alexander Kemper und Daniel Lademann aus der zweiten Mannschaft den ersten Teil der Vorbereitung.

Die Mannschaft wird jünger
War in der Vergangenheit oft Schmalhans Küchenmeister in Riemke, wird der Trainer künftig vermutlich aus dem Vollen schöpfen dürfen.

Mit Torben Eberhard (TV Arnsberg), Moritz Freitag (TUSEM Essen A-Jugend), Lennart Potocki (VfL Eintracht Hagen A-Jugend) und Luka Matijasic (zuletzt 2. Liga Norwegen) hat sich die Teutonia vor allem auf den Rückraumpositionen verstärkt, ebenso wie mit Rudolf Bilic (spielte zuletzt in Mazedonien) am Kreis. „Ziel war es dabei vor allem, die Mannschaft zu verjüngen“, sagt Wahlers.

Allerdings wäre da noch eine Veränderung auf der Torhüterposition, die vielleicht den einen oder anderen überraschen wird. Drei Jahre trug er das Trikot des FC Schalke 04, doch nun ist Sven Erzfeld als Riemker Urgestein zurückgekehrt.

Hartes Auftaktprogramm
„Ich bin sehr zufrieden mit meinem Kader“, freut sich Riemkes Coach auf die kommenden Wochen bis zum Saisonauftakt. Und der hat es in sich. Am ersten Spieltag (8. September) empfangen die Bochumer den Oberliga-Absteiger HSG Gevelsberg-Silschede, ehe es in die Nachbarschaft zum TuS Bommern geht, der in der abgelaufenen Saison lange um den Titel mitspielte.

Prost :cheers:

von Flitzaliii - am 28.06.2018 15:23
Es bewegt sich etwas bei den Bezirksliga-Handballern des FC 26 Erkenschwick. Und das ist etwas Besonderes: Mats Wyink verstärkt in der kommenden Saison die Mannschaft von Trainer Jens Körner, und damit kehrt nicht nur ein Eigengewächs zurück zu den Rapenern, sondern es trifft im FC-Team auf seinen Bruder Torben.

Mats Wyink hatte in der Jugend den Weg zum FC Schalke 04 eingeschlagen und trug ab den C-Junioren das königsblaue Trikot. In der zurückliegenden Saison absolvierte der 19-Jährige seine erste Spielzeit bei den Senioren. Mit der Schalker Zweitvertretung stand am Ende der Spielzeit der Abstieg aus der Landesliga.

Irgendwie passt es aufgrund seiner Gelsenkirchener Vergangenheit, dass Mats Wyink mit seinem Heimatverein am ersten Spieltag der neuen Saison am 9. September dann direkt beim FC Schalke 04 II antritt. Auch Papa Uwe Wyink freut sich, dass sein jüngerer Sohn zurückkommt und mit dem älteren Bruder Torben zusammen in einer Mannschaft spielt. „Das ist nämlich zum ersten Mal der Fall“, sagt er. In der Jugend waren Mats und Torben (23 Jahre) nie offiziell gemeinsam in einem Team.


FC-Trainer Jens Körner betrachtet den jüngeren Wyink-Bruder als großen Gewinn für seine Mannschaft. „Torben hat den Ruf, unser bester Spieler zu sein und ist ein Kämpfer. Und das war auch der Papa früher – und ich gehe davon aus, dass er seine Gene weitergegeben hat“, sagt Körner mit einem Lachen. Beide Wyinks hat Körner für den Rückraum eingeplant, will sich auf ein genaues Konzept aber noch nicht festlegen.

Ebenfalls neu zum FC-Team stößt Lukas Hermes. Der Linkshänder kommt zwar aus einer zweijährigen Handballpause, aber dafür mit Landesligaerfahrung, die er bei der DJK Bösperde in Menden sammelte. Er will nach überstandenem Kreuzbandriss nun wieder angreifen. Mit weiteren Kandidaten liefen noch Gespräche, sagt Jens Körner.

Zum Trainingsauftakt bittet der Coach sein Team am kommenden Dienstag, inklusive des Trainingslagers am Samstag hat er fünf Trainingstage in der ersten Woche vorgesehen, unter anderem auch einen Cooper-Test.

von Kenner & Nenner - am 28.06.2018 22:31
Noch einer neuer für den TV Gladbeck :

GLADBECK. Die Bezirksliga-Handballer des TV Gladbeck nehmen das Training wieder auf. Im Aufgebot stehen fünf neue Spieler, einer hat den Klub verlassen.

Nach insgesamt sechs Wochen Pause starten die Handballer des TV Gladbeck jetzt in die Vorbereitung auf die neue Bezirksliga-Saison. Zum Auftakt absolvieren die Blau-Weißen im Stadion erst einmal einen Cooper-Test.

Auch eine Sportwissenschaftlerin von der Universität Duisburg/Essen wird mit einem Sportarzt das Training der TVG-Handballer besuchen und anlässlich einer Studie eine Leistungsdiagnostik erstellen.

Christian Melang steht nicht mehr zur Verfügung
Tobias Symanczik, der Trainer des TV Gladbeck, rechnet zum Start in die Vorbereitungen mit 25 Spielern inklusive Akteuren aus der A-Jugend. Der TVG meldet in Christian Melang (berufliche Gründe) nur einen Abgang. Dem stehen insgesamt fünf Zugänge gegenüber: Dabei handelt es sich um Benjamin Schrief (HSC Haltern-Sythen II), Sebastian Modrow (SV Westerholt 2), Sascha Klein (SV Westerholt 2), Jonas Schmidt und Jan Sporkmann (beide VfL Gladbeck).

„In der vergangenen Saison sind wir früher gestartet“, so Tobias Symanczik, „dieses Jahr wollten wir den Spielern eine längere Pause gönnen, zumal wir auch einige Verletzten in der letzten Saison hatten. Nun werden wir zwei Monate intensiv arbeiten, damit wir am 8. September gegen HSV Herbede gut vorbereitet in die Saison starten können.“

TV Gladbeck testet am 8. Juli gegen SV Westerholt
Den ersten Test bestreitet der TV Gladbeck bereits am 8. Juli. An diesem Sonntag stellt sich Landesligist SV Westerholt in der Nordparkhalle an der Adenauer-Allee vor. Los geht’s um 15 Uhr.

von WAZ - am 04.07.2018 12:27
Puh da schläft aber ein Verein so gar nicht.. Mit den genannten Namen (sollten die alle dabei bleiben) hat der TV aber nen ziemlich breiten ausgeglichenen Kader.. Zwar keine Riesenrakete geholt, aber gefühlt auf allen Positionen doppelt gut besetzt.. Da werden die mit dem Abstieg nichts zu tun haben und können sicherlich auch wieder 4-5 Verletzungen kompensieren ;-)
Ansonsten ist es ja ziemlich ruhig was Verstärkungen bei anderen Vereinen angeht.. Oder gibt es sonst noch was neues??

von ElbRad - am 05.07.2018 05:06
Rauxel kommt gestern in Herne beim Trainingsspiel böse unter die Räder, 23:41 ist dann, gegen einen Landesligisten aus dem Mittelfeld, eher weniger als man erwarten durfte....

von RSchwerin - am 12.07.2018 06:37
Ich bezweifel das Herne Mittelmaß ist.
Denke sie werden die Landesliga dominieren.
Demnach wird das Ergebnis keine Aussage geben können.

von Wissender1234 - am 12.07.2018 19:20
Hat Haltern eigentlich immer noch keinen Coach?

von Überfragt - am 23.07.2018 14:57
Wittener TV 1877 Handball

Neuvorstellung Eins

von Kenner & Nenner - am 24.07.2018 11:51
Name: Pascal Röhrle
Spitzname: Röhrle, neuerdings Chico (Anm. Red.)
Alter: 22
Position: LA, RL, RM
Bisherige Erfolge: B- Jugend Oberliga, A- Jugend Oberliga, Aufstieg in die Bezirksliga.

Persönliche Ziele für die Saison: Unter die ersten Sechs in der Bezirksliga zu kommen

Ziele, die du mit der Mannschaft in der Zukunft erreichen willst: Oben mitspielen und auf lange Sicht mal ganz oben anklopfen.

Warum hast du dich für den WTV entschieden:
Wegen meines Bruders, weil im alten Verein ein Stillstand an Erfolgen war.
In Witten ist die Chance mich weiterzuentwickeln auf lange Sicht höher.

Das Team und der Betreuerstab haben mich herzlich aufgenommen.
Es steckt viel Potenzial und Ehrgeiz in der Mannschaft.
Ich freue mich auf eine geile Saison mit dem Wittener TV!

Na dann, herzlich Willkommen beim WTV, Chico!

von Kenner & Nenner - am 24.07.2018 11:52
Dinge die keinen interessieren, Teil 1

von Danke dafür - am 24.07.2018 23:08
Ja, jetzt ist der Wittener TV komplett. Da wird es ganz dunkel an der Kreissporthalle, bei der ganzen geistigen Umnachtung, die da rumrennt.
Man sollte die Kreissporthalle umbennen in Klapsmühle Witten.
Da bin ich gespannt, ob die Schiedsrichter kommende Saison bei Niederlagen noch häufiger Schuld sind als zuvor.
Aber die Manschaftskasse der grenzdebilen freut sich, bei den ganzen 2-Minuten-Strafen für Meckern.

von eBay Handballer - am 25.07.2018 06:15
Dafür, so munkelt man, geht es beim Duschen richtig rund!

von 5 gegen Willy - am 25.07.2018 12:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.