Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Die *Trash*Kom*Hallen* - Ort der Geschichten
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
kleine sonne, traumfänger, K r i t

Seepferdchen

Startbeitrag von K r i t am 18.03.2001 20:34

Geschrieben von K r i t am 18. März 2001 21:34:07:
(Ein Traum vom Abschied)


Ein kleiner See. Sanftgeschwungene, sattgrüne Hügel umschliessen ihn schützend und eine milde Abendsonne taucht die Szene in jenes zauberhafte Licht alles umfassender Friedlichkeit.

Die winzige Landschaft, die sie beleuchtet, ist wie eine Insel, umgeben von der undurchdringlichen Dunkelheit der Ewigkeit und Endgültigkeit. Wie eine Oase im Weltall.
Am Ufer des Sees sitzt ein Junge. Er umfasst seine Kniee, stützt den Kopf darauf und blickt mit großen Augen, unberührt von Gedanken, in das undurchsichtige, reglose Schwarz des Wassers. Er erwartet nichts, hofft nichts, ist wunschlos. Eine wundersame Ruhe umgibt und durchströmt ihn.

Er ist jenseits jeden Glücks, jeder Verzweiflung, jeder Trauer.
Der Junge bin ich. Und ich bin allein.
Langsam, ganz langsam und in vollkommenem Einklang mit dem weichen, kaum wahrnehmbaren Rhythmus der Umgebung und des Pulsschlag des Jungen, steigt es aus den Tiefen des Wassers nach oben.

Farben, kaleidoskopartig sich wandelnd, nehmen die Gestalt eines armlangen, blaurosa Seepferdchens an. Dicht unter dem Wasserspiegel verharrt es kurz und blickt mich aus großen, dunklen Augen still und milde an, bevor es sich ebenso langsam wieder in die Dunkelheit zurücksinken lässt. Wie die Richtung vom sanften Schwingen eines großen Pendels wird es abgelöst von einem weiteren Wesen seiner Art. Grünrosa diesmal, blickt es in mich hinein, tief und schweigend, und vergeht im Hinabsinken für immer ...
Als ich erwache, fühle ich das Lächeln auf meinen Lippen.

Zum letzten Mal wirklich.
K r i t

-----



Als wir einige Tage später damit beginnen mussten, ihre Wohnung aufzulösen, sah ich auch diese beiden eigenartigen Kugelschreiber wieder, und wusste, warum es ausgerechnet Seepferdchen waren.

Sie schrieben schon lange nicht mehr, aber hatten immer in ihrer Nähe gelegen.















Antworten:

Geschrieben von traumfänger am 15. April 2001 19:13:23:
Als Antwort auf: Seepferdchen geschrieben von K r i t am 18. März 2001 21:34:07:
Hallo Krit,
langsam werde ich neugierig auf Dich. Wer steckt hinter Krit?
traumfänger
















von traumfänger - am 15.04.2001 17:13
Geschrieben von kleine sonne am 18. April 2001 18:11:34:
Als Antwort auf: Re: Seepferdchen geschrieben von traumfänger am 15. April 2001 19:13:23:
ja das geht nicht nur dir so...
kleine sonne















von kleine sonne - am 18.04.2001 16:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.