Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Ostfront Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rolf, Christian Lucia, Ralf Schnitzler, K.-U.I.

4. Panzerarmee im 1944 / 1945

Startbeitrag von Rolf am 03.01.2005 17:23

Hallo,
ich bin neu hier. Ich heiße Rolf bin 39 Jahre alt und komme aus Berlin.
Mein Großvater ist seit 01/1945 verschollen. Angeblich bei einem Einsatz
01 / 1945 in der CSR verschollen. Suchanfragen beim DRK, WASt, volksbund.de negativ.
Die einzigen mir bekannten Daten sind:
Erich Otto Onasch ist bei der WASt letztmalig mit einer Meldung vom 08.11.1944 als Angehöriger der Einheit Armee Pionier Schule Panzer Armee Oberkommando 4 erfasst. Seine Erkennungsmarke: -8085- Stammkp.Pz.Gren.E.Btl. 108.
Kann mir jemand sagen an welchem Kriegsschauplatz Ende 44 Anfang 45 die 4. Panzerarmee eingesetzt wurde. Gibt es Überlebende welche mich bei meiner Suche Unterstützen können. Eine Eintragung bei volksbund.de ist erfolgt, jedoch ist und bleibt mein Großvater und Hinweise auf seine Einheit im dunkeln.
Bitte nur ernstgemeinte Hinweise.
Danke im voraus.
MfG
Rolf

Antworten:

Hallo Rolf

Eine Gute Seite für Dich
Bitte um Mitteilung wie gut Du sie zu nutzen konntest

[www.kunefke.de]

Und vielleicht ein Buch .

Generalmajor Hans von Ahlfen:

Der Kampf um Schlesien 1944/1945
Durch lange Forschungen und Befragung vieler Zeitzeugen - von Armee-Oberbefehlshabern bis zu Bataillonsführern, von hohen Verwaltungsbeamten bis zu einfachen Männern und Frauen - trug Hans von Ahlfen, einst Kommandant der Festung Breslau, authentisches Material über die letzten Kriegsmonate in Schlesien zusammen.

Die Gesamtschau dokumentiert nicht nur die erbitterten Kämpfe, sondern auch die Ereignisse im Hinterland und die Schrecken der Flucht.

Eine dreifarbige Übersichtskarte, Lagekarten von den entscheidenden Schlachten und Gefechten sowie über 40 Dokumentarfotos ergänzen diese Darstellung aus erster Hand.

Inhaltsübersicht:

Vorwort / Ein Gang durch die Geschichte Schlesiens / Überblick / Beurteilung der Front. Bau rückwärtiger Stellungen / Riesige feindliche Überlegenheit. Abgelehnter Operationsplan "Schlittenfahrt" / Die Armeegruppe Heinrici in den Beskiden / Die Schlacht zwischen Weichsel und Oder / Der "Wandernde Kessel" / Die Führung der Heeresgruppe Mitte nach Schörners Befehlsübernahme / Trecks, Volkssturm, Verwaltung / Die Armeegruppe Heinrici schützt die Mährische Pforte / Kämpfe ostwärts der Oder zwischen Lublinitz und Gr. Wartenberg / Ende Januar geht das oberschlesische Industriegebiet verloren / Kämpfe um die Oder zwischen Steinau und Grünberg / Kämpfe bei der Einschließung Breslaus / Erfolgreiches Angriffsunternehmen am 5. Februar über die Oder bei Dyhernfurth / Rückzugskämpfe in Niederschlesien zwischen Oder und Lausitzer Neisse / Die erste Schlacht der 1. Panzerarmee um das Mährisch-Ostrauer Industriegebiet vom 30. Januar bis 22. Februar / Lage und eigene Kräfte im Laufe des Februar / Gegenschläge der 17. Armee bei Lauban und Striegau Anfang März / Entscheidende Leistungen der Reichsbahn / Die 1. Panzerarmee nutzt die Operationspause vom 23. Februar bis 10. März / In der Schlacht in Oberschlesien vom 15. bis 25. März gehen Neisse und Neustadt verloren / Die 1. Panzerarmee schützt auch in der zweiten Schlacht vom 8. bis 21. März das Mährisch-Ostrauer Industriegebiet / Die 4. Panzerarmee an der Lausitzer Neiße am 17. April durchbrochen, erringt Ende April letzte große Erfolge zwischen Görlitz und Bautzen / Die 1. Panzerarmee schützt auch nach dem Verlust der Mährischen Pforte die Südflanke Schlesiens / Abschließende Gedanken über das Ende des Kampfes / Zeittafel / Schematische Kriegsgliederung Nr. 1 der Heeresgruppe A vom 11. 1. 45 / Schematische Kriegsgliederung Nr. 2 der Heeresgruppe Mitte (bisher A) vom 31. 1. 45 / Schematische Kriegsgliederung der Heeresgruppe Mitte vom 10. 2. 45 / Schematische Kriegsgliederung der Heeresgruppe Mitte vom 1. 3. 45 / Schematische Kriegsgliederung der Heeresgruppe Mitte vom 1. 4. 45 / Schematische Kriegsgliederung der Heeresgruppe Mitte vom 15. 4. 45.


(Einbandtext und Inhaltsübersicht.)
(246 S., 15.5 x 23.5 cm, gebunden, mit zahlreichen Fotos und Karten und einer ausfaltbaren, doppelseitigen Kartenbeilage, 81 x 43 cm)

mfG
Ralf

von Ralf Schnitzler - am 03.01.2005 19:07
Hallo Ralf,
vielen Dank für die Nachricht.
Sorry, hatte ich doch übersehen mitzuteilen, das auch ein Suchantrag von mir
auf der Website des Herr Kunefke steht. Mit ihm stehe ich in Kontakt.
[www.kunefke.de]
Er hatte erst kürzlich eine Ausgrabung von Soldatengräbern in Polen. Doch
leider war nichts für ihn und mich darunter. Sucht er doch schon seit ca. 15
Jahren nach einen verschollenen Verwandten.
Zum zweiten Pkt:
dem Buch von Ahlfen:
wie der Zufall es will, hatte ich erst heute darüber gelesen. Dieses Buch
wird unter:
www.wintersonnenwende.com angeboten. Leider bin ich noch nicht dazu
gekommen, herauszufinden, ob es auch in Deutschland erhältlich ist. Es wird
für $47,95 angeboten. Leider ein stolzer Preis für mich. Doch die Thematik
klingt vielversprechend.
Hast du einen Tip für mich, wo ich dieses günstiger erhalten kann?
Ansonsten habe ich unter
www.volksbund.de > Mitmachaktion > virtuelle Spurensuche > Projektergebnisse
> Onasch
eine Suchaktion laufen. Es unterstützt mich hierbei der Herr Saure.
Leider ist auch aus den Russ. Archiven ein negativer Bescheid gekommen.
Diese muß ich noch in die Suche einpflegen. Bin für jeden noch so kleinen
Tip dankbar.
MfG
Rolf

von Rolf - am 03.01.2005 20:06
Hallo,
das Buch "Der Kampf um Schlesien" von Hans von Ahlfen gibt es beim Motorbuch Verlag Stuttgart, ISBN 3-87943-480-8.
Internetadresse: www.motorbuch-versand.de
Dort gibt es sehr viele Bücher zu diesem Thema.
MfG
K.-U.I.

von K.-U.I. - am 04.01.2005 19:14
Hallo,
an alle vielen Dank.
Werde mal schauen, ob ich dieses Buch über die Zentralbücherei bekomme. Ausleihen ist doch billiger wie kaufen.
Eigentlich suche ich ja nach Informationen über die Stammkompanie Panzer Grenadier Ersatz Bataillon 108.
Lexikon der wehrmacht und andere diverse Quellen habe ich schon durchforscht. Habe auch schon zahlreiche E Mail bekommen. Doch fehlt mir der Hinweis, wo dieses Battaillon von 10 / 1944 - 03 / 1945 eingesetzt, sprich in welchen Kampfhandlungen es verwickelt war. Dies ist mir von großer Wichtigkeit, da hier mein Großvater integriert war und seit ca. 01 / 1945 als verschollen gilt.
Danke nochmal für die Zuschriften.
MfG
Rolf

von Rolf - am 05.01.2005 20:03
Hallo,

ich habe durch Zufall die Seite im Internet mit ihrer Anfrage gefunden. Da ich als ehrenamtlicher Umbetter im Raum Spremberg tätig bin, kann ich vielleicht weiterhelfen. Bei Interesse bitte ich um eine kurze Info.

MfG Christian Lucia

von Christian Lucia - am 08.06.2006 14:29
Hallo Christian.
Sorry, das ich jetzt erst antworte. Es gibt immer gute Gründe und auch Verlegenheitsausreden warum, wieso, weshalb man nicht geantwortet hat. Ich bin ehrlich, habe ich total vergessen, bei ca. 100 Mail pro Tag. Da geht schon mal eine unter.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir weiterhelfen könntest. Meine bisher zusammengetragenen Daten habe ich beim Volksbund eingestellt. Kann ich dir aber gerne auch noch einmal übermitteln.
Würde mich riesig freuen von dir zu hören.
Ich wünsche dir alles gute fürs neue Jahr.
Viele Grüße aus Berlin
Rolf

von Rolf - am 01.01.2007 21:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.