arosa: ausfall bremskraftverstärker

Startbeitrag von sebastian am 24.03.2002 19:04

hallo,

meine freundin hat sich einen gebrauchten arosa gekauft und bei einer der ersten fahrten musste ich feststellen, dass auf einmal die bremspedalkraft enorm anstieg und der wagen nur noch sehr schlecht zu verzögern war.

der fehler wurde auch schnell gefunden, der überdruckschlauch vom motor zum bremskraftverstärker war an beiden enden an den verbindungsstücken komplett eingerissen.

dieser wurde jetzt provisorisch geflickt, morgen wird erstmal im baumarkt ein vernünftiger druckschlauch gekauft, das serienteil ist ja ein witz!

vielleicht solltet ihr alle mal ein auge auf diesen schlauch werfen!

gruß

sebastian

Antworten:

eigentlich kalter kaffee. is schon vor langer zeit durchs forum gegangen. hab mir auch schon einen neuen montieren lassen. kostet bei normalem preis etwa 40-45€, bei mir hats ca. 15€ gekostet, war noch bißchen auf kulanz. wenn man an den richtigen kommt, gehts sogar kostenlos.
kannte das aber bisher nur von lupos.

von Crizz - am 24.03.2002 19:07
40-45€, das ist doch ein witz, oder?

herstellungskosten müssten bei 3 cent liegen, alles über 2€ im verkauf würde ich für unverschämt betrachten.

arbeitsaufwand müsste bei unter 2 min liegen!

ich möchte mir nicht vorstellen was passiert wäre, wenn meine freundin bei 150km/h ohne bremskarftverstärker eine vollbremsung hätte machen müssen!

da hätte vag wegen der produkthaftung ganz schön bluten müssen!

gruß

sebastian

von sebastian - am 24.03.2002 19:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.