Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
GZ APS Steiermark
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Astrid, Walter

Hilfe! Kreiskegelstumpf

Startbeitrag von Astrid am 05.07.2001 19:45

Hallo!
Vielleicht kann mir jemand helfen, der Zeit zum Tüfteln hat. Ich bin Modedesignerin und brauche quasi einen Schnitt. Es soll ein Sack werden, der die Form eines Kreiskegelstumpfes hat. Also wie ein Eimer, am oberen groesseren Radius offen. Ich habe r1=40cm und r2=22cm, sowie s=30cm. Die Aussenwand muss ich im Prinzip "einschneiden", so dass eine Fleache entsteht, die ich dann zu besagter Form zusammennaehen kann. Die Aussenwand des Sackes hat also EINE Naht. Es ist quasi das Prinzip, als wenn man einen Kreis aus Papier ausschneidet und ihn dann zu einer Tuete zusammenklebt. Nur wie berechne ich das in diesem speziellen Fall? Gibts hier ein Genie?

Vielen Dank, Astrid

Antworten:

Hallo Astrid!

Wenn ich dein Problem richtig verstanden habe, dürfte dir folgende Lösung weiterhelfen:

Du willst die Mantelfläche eines Drehkegelstumpfes zeichnen. Dazu brauchst du zuerst einmal den äußeren Radius. Er entspricht der Seitenlänge des nicht geschnittenen Drehkegels (66,7 cm). Der innere Radius ist beträgt 66,7 cm - 30 cm = 36,7 cm.

Jetzt fehlt nur noch der Winkel des Kreissektors. Du berechnest ihn mit folgender Formel:
Winkel = Durchmesser des Kegels * 180 / Seitenlänge
Winkel = 80 * 180 / 66,7 = 215,9°


Viele Grüße
Walter :-)

LAG-GZ-Steiermark


von Walter - am 06.07.2001 19:06

Vielen Dank!

Vielen Dank, Walter, für die prompte Antwort! Genau das suchte ich! Echt klasse.

Astrid

von Astrid - am 07.07.2001 13:19

p.s. noch einmal kurz....

Hallo Walter,

brauche das ganz nochmal fuer r1=40cm, r2=20cm und s=25cm. ich wollte es natuerlich selbst berechnen, aber irgendwie komme ich nicht auf die Seitenlaenge des ungeschnittenen Kegels...

Wenn Du mir noch mal helfen koennstest?!

Danke, Astrid

von Astrid - am 08.07.2001 14:46

Re: p.s. noch einmal kurz....

Hallo Astrid!

Die Maße für weitere Kegelmäntel kannst du auf 2 Arten ermitteln:

1) Konstruiere den Aufriss (Ansicht von vorne) im Maßstab 1 : 10 ( 1 cm entspricht im Plan 1 mm) und miss dann die fehlenden Bestimmungsstücke ab.

2) Berechnung mit Hilfe von ähnlichen Dreiecken (Strahlensatz):
x : 20 = (x+25) : 40
40x = 20.(x + 25)
40x = 20x + 500 / - 20x
20x = 500 / : 20
x = 25

Der äußere Radius deines Kegelmantels beträgt also x + 25 = 50 cm und der innere Radius ist gleich x = 25 cm.

Viele Grüße
Walter

P.S.: Mich und viele andere Forumsbesucher würde interessieren, wie das fertige Produkt aussieht. Wenn du einverstanden bist, maile mir ein Foto. Ich werde es ins Forum stellen!

Der Wortlift


von Walter - am 10.07.2001 19:45

vielen dank!

...dann kann`s ja losgehen.

viele gruesse,

astrid

von Astrid - am 11.07.2001 06:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.