Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
SETI@Herbipolis - Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
chokolate, Roderick, Delorian, coali

malsoinraumwerf

Startbeitrag von chokolate am 31.07.2001 14:58

Kommen wir zu spät?


Kometen brachten Leben
Außerirdische Mikroben entdeckt
In einer Höhe von 41 Kilometern über dem Erdboden entdeckten US-Forscher Mikroben. Wie Chandra Wickramasinghe von der Cardiff University bekannt gab, stammen die Proben aus einer Höhe von 41 Kilometern über dem Erdboden. Sie wurden mithilfe eines Ballons unter sterilen Bedingungen genommen. Die Wissenschaftler schließen einen Austausch mit tieferen Luftschichten aus. Damit ist die erste positive Identifizierung extraterrestrischen Lebens gelungen.
Fluoreszenz lässt Zellen leuchten
Laut Wickramasinghe stützen die Funde die Theorie, nach der irdisches Leben aus dem All stammt. Diese Entdeckung wurde mithilfe eines fluoreszierenden Farbstoffes gemacht, der nur von den Membranen lebender Zellen aufgenommen wird. Die Verteilung dieser Zellen in verschiedenen Höhen ist ein deutliches Indiz für ihre Abstammung aus dem Weltall. Einer ersten Bilanzierung zufolge treffen auf diese Weise an jedem Tag rund 300 Kilogramm Zelstubstanz auf die Erde.

Das Leben kommt per Postkomet
Diese neue Entdeckung spricht für die so genannte Panspermie-Theorie von Sir Fred Hoyle und Chandra Wickramasighe. Diese besagt, dass das Leben auf der Erde in Form von mikrobenhaltigen Kometen und Kometensplittern aus dem All gekommen ist. Immer noch sollen große Mengen außerirdischen lebens mit diesen Postboten aus dem All auf die Erde treffen.

Antworten:

Erinnert mich jetzt irgendwie an "Evolution".;-)
Damit ist die Theorie, dass unser Leben sich aus ein Paar Säuren in unserer
Urzeit entwickelt hat wohl hinüber.
Heißt das eigentlich, dass unser Planet von "natur aus" steril gewesen ist?
Wenn ja, und Leben eigentlich nicht vorgesehen war, wie entstand dann dieses
Leben, welches der Erde per Post zugeschickt wurde???:confused:

@Delorian:
Meinste, die Sporenschiffe der Kosmokraten schießen da rum???:D

Roderick

von Roderick - am 01.08.2001 08:18
lt. dieser theorie anscheindend.. ich glaub aber net dran .. immer diese fehlsendungen der post.. soitz

choko

von chokolate - am 01.08.2001 09:41
also, ich glaub, dass das so oder auch umgekehrt geschehen ist:

es hat sich irgendwo und an vielen Stellen im Universum auf Planeten oder Monden Leben in vielfältigser Form entwickelt.
Da ja immer wieder (wenn auch in Jahrmillionenabständen) Katastrophen wie z.B. Meteoritenabstürze passieren, werden damit auch Lebensformen (Viren oderBakterien) in den Weltraum hinausgeschossen.
Manche dieser Winzlinge sind so robust, dass sie dort lange überleben können, bis sie vielleicht irgendwann wieder auf einem Planeten einschlagen und dort weitergedeihen können.

Für mich ist deshalb beides möglich. Das ist auch ein Grund dafür, dass ich von vielen Lebensformen überzeugt bin. Das muß ja nicht unbedingt intelligent sein (aber hoffentlich schon .....)

Grüße von coali

von coali - am 01.08.2001 14:16
die Form der unintelligenten kennen wir ja schon .. wär ja langweilig *inspiegelgug*

von chokolate - am 01.08.2001 14:22
coali schrieb:

> Manche dieser Winzlinge sind so robust, dass sie dort lange
> überleben können, bis sie vielleicht irgendwann wieder auf
> einem Planeten einschlagen und dort weitergedeihen können.

Da fällt mir ein, wenn man die richtige Entstehung von Leben nicht kennt, bedeutet
das doch, dass sich auf der Erde Außerirdische und irdische
nebeneinander herentwickelt haben könnten. (Die die von außen kamen, und die
die schon da waren.) Im Laufe der Jahrmillionen haben die sich vermischt und wir sind heute alle Halb-Aliens!

Ein grübelnder Roderick

von Roderick - am 01.08.2001 15:57

soso...

bevor Roderick hier weiter spekuliert, inwieweit wir aliens sind, würd mich mal eher interessieren, woher du das hast.
ich finde so was ja immer sehr interessant, bin aber auch sehr kritisch mit pressemittelungen.
300kg aliens pro tag oder so fing doch ein wenig übertrieben.

@Roderick: wenn ich mir die erde so anschaue, denk ich eher an die chaoarchen (oder wie die auch immer geschrieben werden...).

ad astra Delorian

von Delorian - am 01.08.2001 18:55
ach daher ist mein rechtes auge so schleimig und grün..:-)

von chokolate - am 02.08.2001 07:57

Re: soso...

[www.t-online.de]

von chokolate - am 02.08.2001 07:59

Re: soso...

Hi Delorian,

ehrlichgesagt hab ich da nicht weiter nachgeguckt und darauf vertraut,
dass es hier keiner nötig hat, was zu erfinden.
Na gut, vielleicht hat er sich verschrieben............

Übrigens, die Typen heißen Chaokraten.
Müsstest du eigentlich besser wissen als ich..............

von Roderick - am 02.08.2001 09:17

Re: soso...

stand glaub ich auch im stern.. öhmm dasses stimmt hab ich nicht behauptet *g*
wechenalienhachelindeckunggeh

von chokolate - am 02.08.2001 09:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.