Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
SETI@Herbipolis - Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Condor[SH], chokolate, Atlan77, Coali(SH)

Gedanken zum Thema SETI

Startbeitrag von Atlan77 am 06.03.2002 22:40

Hi ihr da draußen!!!

Ich habe mir heute auf Video "Contact" angeschaut. Ich habe mir dazu ein paar gedanken darüber gemacht.

Die meisten Artikel die ich gelesen habe behaubten das es keine Außerirdischen gibt die Technisch soweit sind wie wir. Ich habe allerdings ein paar andere theorien darüber:

1. Was wäre eigendlich wenn es bereits Außerirdische auf der Erde leben und nicht als Außerirdische erkennbar sind da sie so aussehen wie wir? Oder sie sich hier vor anderen Außerirdischen verstecken?

2. Könnte es auch sein das die Außerirdischen keine "Zeit" haben sich um uns zu kümmern da wir zu unwichtig, zu primitiv, oder sie andere probleme haben um sich um uns zu kümmern???

Mich würden eure Meinungen interessieren.

Cu Atlan77

Antworten:

1. glaub ich net.. so ausehen wie wir? wär weng ein zu großer zufall.. und verstecken so ala MIB? glaub ich auch net

2. natürlich kann des sein *g+ (Star Trek - erster Kontakt)
Aber ich denk einfach das diejenigen falls es sie gibt soweit entfernt sind das sie keine Plan haben das wir sie suchen :-)
Oder e sschwirren einfach ein paar mikroben in der Gegend rum / oder Sie sind so weit entwickelt das wir die mikroben sind. Das es sowas wie ne intergalaktische Diplomatie o.ä. mal geben wird glaub ich net. Oder Krieg zwischen den Spezies? Igendeiner wird dann schon da sein der den anderen n par millionen Jahre überlegen is und dann wirds langweilig .-)


Im allgemeinen denk ich aber auch das zumindest in erreichbarer nähe net mehr als die urformen des lebens existiern

choko

von chokolate - am 06.03.2002 23:40
Morgen.


1. Da stimme ich choko schon zu. das scheint mir noch die abenteuerlichste Theorie zu sein.

2. Wenn wir mal davon ausgehen, dass die Physik den Gesetzen gehorcht, wie wir sie heute kennen, was nicht zwangsläufig so sein muss. ( Man denke da mal an die Entwicklung der Atommodelle von den alten Griechen( Was ich mit nem Stampfer nicht mehr kleiner kriege ist ein Atom) bis hinab zur modernen Quantenmechanik)

Dann denke ich, dass es niemanden gibt, der jemals in unsere Nähe kommen kann, denn die distanzen sind wesentlich zu gross. ( Stichwort: interplanetare Quarantäne)

Und die fortsetzung muss heute mittag folgen, denn ich muss zum bus :-)

Christoph

von Condor[SH] - am 07.03.2002 05:47
Hi!!

Wenn das so ist wie ihr sagt warum suchen wir hier dann nach Außerirdischen Signalen. Ich meine wenn ihr nicht daran glaubt warum beteiligt ihr euch dann an einem Projekt das in euren Augen ohnehin zu nichts führt???

Cu Atlan77

von Atlan77 - am 07.03.2002 07:15
1. ist einfach ne coole sache.. nette leute und ne schöne gemeinschaft
2. ich liebe statistiken :-9 und will nen platz aufsteigen
3. ich glaube an auserirdisches leben, allerdings is die wahrscheinlichkeit halt recht gering. Das Projekt gibt es seit 30 Jahren (bis vor 2-3 Jahren von de US Regierung durchgeführt bis es zu teuer wurde) E.T hat in der Zeit noch keiner gefunden. Aber was sind schon 30 Jahre .-)

naja wenn wir nicht suchen würden währe die change was zu finden noch geringe oder *g*

choko

von chokolate - am 07.03.2002 08:58
ausserirdisches Leben ist für mich keine Frage. Nachdem es allein in unserer Galaxie 200.000.000.000 Sterne gibt; wieso soll da nur auf unserer mikrigen Erde Leben - und dann auch noch in so vielfältiger Form entstanden sein?

Problem ist
a) die Zeit und
b) die Entfernung

Wenn wir die Menschheitsgeschichte mal mit 100.000 Jahren annehmen und das Alter der Erde mit 5.000.000.000 Jahren.
D.h. nur in einem 5-millionsten Teil der Erdgeschichte gibt es uns. Und dann funken wir ja auch erst seit 100 Jahren.

Wenn eine andere Zivilisation aber ihren Höhepunkt vor mehr als 100.000 Jahren hatte/oder erst in 100.000 Jahren, ist es schon nix mehr mit finden.

Die Entfernung ist natürlich auch ein gewaltiges Hindernis - Unsere Funkwellen sind ja erst in einem Umkreis von max. 100 Lichtjahren vorhanden und das bei einem Durchmesser der Milchstraße von rd. 200.000 LJ - Zudem ist die Erde in einem relativ sterenenarmen Außenbezirk.

zusätzlich: es könnte ja auch zivilisationen geben, die nichttechnischer Art sind - wäre eigentlich ja auch ganz vernünftig.

Nichts desto trotz - wer finden will, muss suchen.

Es gibt sie - also finden wir sie / oder sie uns


coali

von Coali(SH) - am 07.03.2002 18:00
sorry wegen heute morgen... das sind natürlich quarks und keine quanten. :-)

Ansonsten habe ich coali kaum noch was hinzuzufügen.

Christohp

von Condor[SH] - am 07.03.2002 20:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.