Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Otaku Gang
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kyo, Dan-chan, Persephone, terreon, rina

Nur mal so ein Gedanke

Startbeitrag von rina am 01.10.2001 17:27

Sagt mal, könntet ihr euch eigentlich vorstellen, ein Leben zu leben, in dem es gar kein A&M gibt? Also dass quasi alles gleich bleibt - andere Hobbies, Freunde, Familie, was weiss ich - und es eben nur keine Animes und was halt so damit verbunden ist gibt. Würde sich für euch da viel verändern? Für mich, glaub ich, zum Beispiel so gut wie gar nichts...
Versteht das jetzt bitte nicht falsch - ist nur so ne fixe Idee. Aber jetzt los, ich will, dass endlich mal wieder ein Thread entsteht, der über 2 Antworten hinauswächst!!!

Antworten:

Kenn ich irgendwoher. Besonders in letzter Zeit. Selbige fehlt mir irgendwie dazu. Und irgendwie auch die Motivation, irgendwas zu Papier zu bringen...
Und irgendwie hab ich auch das Gefühl, mich permanent im Kreis zu drehen, weil sich alles in diesem Bereich, ständig und immer wieder wiederholt...
Kann auch sein, dass ich mir das nur einbilde. Aber ich glaube, du hast recht. Ich wär vermutlich zwar immernoch exzentrisch und weit davon entfernt, mich der Viva-Trottelgeneration anzuschließen, aber ich meine, auch ohne Animes und Mangas wäre mein Leben eben so wie es jetzt ist.
(Boah, wie intelligent...)

von Kyo - am 01.10.2001 18:22
hm, also mir würde schon etwas fehlen, ich meine, klar, ich würde mich dann mit anderen Dingen beschäftigen (Bücher, Fotos, Musik...) aber ich hätte auch einen anderen Freundeskreis, die meisten intelligenten und prima Menschen die ich kenne sind Anime/Manga Fans gäbe es sowas nicht hätte ich sie ja nie kennengelernt! Das wäre mit das schlimmste, und Anime Manga sind so phantasievoll - weiß nicht ich meine wie gesagt man könnte sicherlich auch ohne sie Leben aber ich weiß nicht, ich glaube ich hätte mich anders entwickelt da ich meinen Charakter nach dem anschauen von Sailor Moon (und hören von Marilyn Manson) doch sehr geändert habe - offener, kontaktfreudiger, fröhlicher... vorher war ich eher hm, einsiedlerisch? Hatte kaum echte Freunde bzw, kannte kaum Menschen mit denen ich klarkam, weil sich niemand für das interessierte was mich interessierte und ich mich nicht für das interessiert hab was die anderen interessierte.... (so im Nachhinein stelle ich fest das niemand aus meiner früheren Schulklasse Bücher gelesen hat... .irgendwie waren das so die typischen Einheitsmenschen - rauchen, Disco....)
Naja, also ich bin sehr froh das es Manga + Anime gibt! Ich würde sie nicht missen wollen - diese Medien haben einen großteil meiner Freizeit und meiner Gedanken bevölkert....

von Dan-chan - am 01.10.2001 18:25
Sagen wir mal, im Grunde hast du recht.
Vermutlich wäre ich wirklich jemand anders geworden, ohne Manga und Anime.
Ich meine bloß, im Moment geht es mir so komisch, dass ich denke, ich muß mir nicht mehr jeden Manga kaufen, der auf den Markt kommt. Und ich muß mir auch nicht mehr alles ansehen, was im TV kommt. Und ich bin auch kein schlechterer Mensch dadurch, dass ich mal zufällig den einen oder anderen Anime nicht gesehen habe.
(Ehrlich gesagt, ich bin schon ziemlich lange dieser Meinung. Ist technisch auch gar nicht machbar.)
Ich bin bloß nicht mehr so darauf fixiert wie sgane wir noch vor nem Jahr.

von Kyo - am 01.10.2001 18:43
Hmmmmm. Marilyn Manson...
^------------------------------------------------------^
Das rockt!

von Kyo - am 01.10.2001 18:46
jetzt hat dieser doofe PC mich doch glatt rausgeschmissen und mein Beitrag ist natürlich auch nicht abgeschickt - - °
also nochmal, ähm ja, wegen dem nicht mehr alles kaufen und sehen usw. dazu sag ich nur du hast eben nicht die Zeit bzw. das Geld alles zu kaufen und zu sehen/lesen. Daher mußt du eine Auswahl treffen da es doch mehr davon gibt als du gedacht hast.... und du hast Geschmack entwickelt. Nur weil dir Sailor Moon gefallen hat mußt du nicht jede Magical Girl Serie sehen da sich die meisten doch schon sehr ähnlich sind....und so ist es auch mit anderem. Ich zBsp. habe früher total viele my lady Bücher gelesen und dann konnte ich keine Liebesgeschichten mehr sehen.... bin auf Thriller und Horror umgestiegen - im Moment ist es Shonen-ai was mich an Büchern interessiert, aber das hat auch schon wieder nachgelassen da es doch mehr an Bücherangebot in der Richtung gibt als ich dachte, das ist einfach zuviel, da sucht man sich eben nur noch spezielle Sachen heraus.....
Wie gesagt am Anfang ist man voll begeistert das läßt mit steigendem Angebot nach, sieht man doch auch in der Vergangenheit, gut kann sein das du im Westen wohnst, weiß ich nicht, jedenfalls gab es in der DDR immer nur ganz ganz selten Bananen die Leute standen stundenlang bestimmt ´nen Kilometer ^^ (fuhren ja eh kaum Auto´s) und dann nach der Wende konnte man ganz viele Bananen kaufen immer, und irgendwann haben einen Bananen überhaupt nicht mehr interessiert.....man hat viel mehr Auswahl, es ist nix besonderes mehr, es gibt ja auch noch viele Orangen, und andere Südfrüchte die man essen kann (die es früher auch nicht gab, genauso wie es nur 2 Sorten Joghurt/Pudding gab wenn ich mich recht erinnere....und Kaugummis und Kaubonbons gab es auch nicht und keine MilkywayRiegel und keine Cola - glaub ich....), man geht dann nicht mehr nach der Besonderheit und Seltenheit sondern nach Geschmack und der kann sich verändern je nachdem wie überfüllt das Angebot ist richtet er sich auf was bestimmtes aus - eine Zeitlang, dann kommt das nächste, es gibt ja genug....

von Dan-chan - am 01.10.2001 19:26
yo! Als ich ihn das erste Mal gesehen hab war ich geschockt, aber ich fand ihn sofort interessant ^^ (war in "the dope show" also der Videoclip ^^) Ich hab meine Deutsch Vorprüfung über Marilyn Manson geschrieben ^^' (eigentlich war es ja Thema verfehlt aber eine der Aufgaben hieß: Wähle ein Kunstwerk aus und beschreibe es usw. irgendwie so und da MUSSTE ich einfach Marilyn nehmen ^^ weil ich am Tag zuvor zuoft den Videoclip "the beautiful people" gesehen hatte)

von Dan-chan - am 01.10.2001 19:29
"we are nooobodies........tryin´ to be sooomebodies........oh hell yeah"

Marylin ist ein echtes phänomen........so pseudo kaputt er sich auf der bühne
gibt.....so gut ist er im gegensatz, im wirklichen leben.
er ist ein hochintelligenter mensch, mit mir symphatischen ansichten.

Er hat bloss ein problem mit der amerikanischen scheinheiligkeit und prüderie,
verständlich, wenn man bedenkt, das manson äusserst streng und puritanisch erzogen wurde. er hat einfach die schnauze voll von dem künstlich kristlich geschönten traumbild amerika............

der rest ist show^^..............

von terreon - am 01.10.2001 19:48
Marilyn...das war immer mein Spitzname bei meinen Kumpels...ratet mal warum.....?^_^

Persephone the one and only

von Persephone - am 02.10.2001 16:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.