Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum 1 der German CancerFighters
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bombenleger (NicklesTeam)

Neuer automatischer UD-Client, 1. Statusbericht

Startbeitrag von Bombenleger (NicklesTeam) am 10.07.2001 10:41


Hi UD'ler

War schon beim letzten 20 stuendigen down angekuendigt, jetzt ist er da
und zwar als Hauptclient 1.2 (2519) und Think-Modul 1.03f (2518), statt
1.1 (2428) und Modul 1.03f (2428).

Da sich das Modul immer noch auf dem "alten" Stand befindet wollte ich
mal berichten was sich so geaendert hat.

UD benutzt weiterhin die CPU-Austastluecke, sprich wenn die CPU nichts
zu tun hat rennt UD. Hat sich gegenueber dem Vorgaenger nicht geaendert.

Die Punkterechnung bezieht sich leider immer noch auf die Hardwareausstattung
und nicht wie eigentlich sinnvoller auf die verbrauchte WU-Zeit. Da bei
Privatrechnern auch mit DSL das DFUE-Netzwerk installiert sein muss
sieht es in Sachen Punkte also weiterhin schlecht aus. Was uebrigens
den verfuegbaren Speicherplatz angeht scheint das nonsens zu sein,
denn der bezieht sich auf den freien Plattenplatz wo UD installiert ist.
Ausserdem laeuft jetzt eine nichts sagende Primary Task, statt Task.
Was aber immer noch fehlt ist die Gesamtanzahl der bereits verschickten WU's.

Im Modul sieht es etwas anders aus. Die conformers-Anzeige blinkt
jetzt froehlich vor sich wenn ueberhaupt und man kann nur ahnen wieviel
momentan zur Berechnung herangezogen werden. Auch die nuovo-Anzeige
findet jetzt nicht mehr darueber statt, sondern wechselt sich mit den
conformers ab.

Bricht man eine WU ab (Task-Manager, exit) dann hat sich folgendes
getan: Die %-Zahl und letzte Zeit stimmen, aber das aktuelle Molekuel
faengt wieder bei -1 an. Gegenueber dem Vorgaenger ist das ein
Fortschritt, denn da war auch schon mal ein 1%-Verlust moeglich.
Allerdings weist das darauf hin das kein regelmaessiger Eigenbackup
stattfindet. Abstuerze, z.B. kernel32.dll, sind allerdings noch nicht
aufgetreten und ob die die Eigenzerstoerung ihrer .ud's im Griff haben
muss sich erst noch rausstellen. Im alten Modul fing die Berechnung
dann wieder bei 0 an und es gab im Installverzeichnis verlorene Cluster.

In Sachen Berechnungszeiten laesst es sich zwar schlecht vergleichen,
aber ich gebe mal meine Zeiten bekannt, obwohl die CPU-Time mit
zunehmender %-Zahl immer mehr von der Normalzeit abweicht, jedoch
nicht so extrem wie beim Vorgaenger und das ohne UD-Monitor oder
sonstige Prozesse.

1.03f (2428) SOD CPU 03:54:22 Normal 04:38:56
1.03f (2518) SOD CPU 04:11:08 Normal 04:20:00

Ok, durch die Absturztests verstaendlich und bedeutet keine Beschleunigung,
sowie noch einiges an Arbeit um in Sachen Zeitmanagement an Seti ranzukommen.

Das war's fuer erste und wuensche trotzdem weiterhin frohes wuseln

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.