Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum 1 der German CancerFighters
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
searcher, UMUK

uddialup proggi

Startbeitrag von UMUK am 14.07.2001 10:53

Nun habe ich das Programm (nach einer Empfehlung von Lothar), welches für Leute ist welche keine Flatrate haben und bisher eine manuelle Verbindung herstellen mussten um eine WU abzusenden und zu holen, eine Weile getestet. Ich war ja drauf und dran zu sagen: Hey, ein Top Proggi. Und das ist es ja fast auch.
Ist die WU gerechnet, stellt das Programm automatisch eine Verbindung zum Net her um das Ergebnis zu senden und eine Neue WU zu holen. Danach beendet dialup die Verbindung und alles ist gut. Bei der Auswahl des Anbieters wählt man aus den Einstellungen die im Internet Explorer (unter Verbindung) vorliegen, sofern man dort mehrere Anbieter eingetragen hat. Die weiteren Voreinstellungen des Programm´s habe ich nicht (und brauchte ich nicht) verändert. So versucht dialup zum Beispiel bis zu fünf mal eine Verbindung herzustellen falls es nicht früher gelingt. So ist die Wartephase der einzelnen Versuche auf 15 Min. eingestellt. Sollte eine erfolgreiche Verbindung zum Net hergestellt worden sein, aber keine Antwort vom UD Server kommen, so versucht dialup dreimal eine Verbindung herzustellen.
Die maximale Verbindungszeit für den Datentransfer ist auf max. 15 Minuten eingestellt. Aber diese Zeit ist während meiner Testphase nie benötigt worden. Drei Minuten war die längste Verbindung. Das kann man daran sehen, dass dialup, während das Programm läuft, alle Aktivitäten anzeigt (sofern es nicht minimiert läuft).
So, und nun das einzig Negative was mir auffiel: Das Programm erkennt nicht ob man sich ncht gerade im Net aufhält. Während einer Sitzung wurde gerade eine WU beendet und dialup versuchte (ich habe ISDN) über den zweiten B-Kanal eine Verbindung herzustellen (was natürlich zusätzliche Kosten verursacht). Also bleibt nur das Proggi während einer Sitzung zu beenden und danach wieder zu starten. Aber das ist ja auch kein Beinbruch. Nun kann ich aber leider nicht sagen wie sich das Programm bei Benutzern mit Analog-Modem verhält.
Alles in allem gefällt mir uddialup sehr gut, zumal man sich erhebliche Leerlaufzeiten des Rechners erspart.

Gruß
UMUK (Matthias)
Star Trek Roman: Neu (zuletzt) erschienen

Antworten:

UMUK schrieb:
>
> So, und nun das einzig Negative was mir auffiel: Das Programm
> erkennt nicht ob man sich ncht gerade im Net aufhält. Während
> einer Sitzung wurde gerade eine WU beendet und dialup versuchte
> (ich habe ISDN) über den zweiten B-Kanal eine Verbindung
> herzustellen (was natürlich zusätzliche Kosten verursacht).
> Also bleibt nur das Proggi während einer Sitzung zu beenden und
> danach wieder zu starten. Aber das ist ja auch kein Beinbruch.
> Nun kann ich aber leider nicht sagen wie sich das Programm bei
> Benutzern mit Analog-Modem verhält.
>

Moinmoin,

dankeschön für den ausführlichen Bericht!

Hast Du denn mal versucht, dem Autor dieses Problem mitzuteilen? Muß mal nachschauen, ob es schon ein Update gibt...

Schönes Wochenende
Lothar


.

The German CancerFighters


von searcher - am 14.07.2001 11:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.