Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DSH-Forum
Beiträge im Thema:
46
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Harry, Wieland, Mathias Luk, Heidi Hoffmann, Carola, Klaus, Burkhardt, Mathias, Uwe Junker, Eikelmann, ... und 7 weitere

SV/LR "Bitte Meinung abgeben Pro/Contra SV genügt"

Startbeitrag von Mathias Luk am 31.05.2001 12:53

Ihre Meinung zum diesem Thema ist gefragt!!!

Antworten:

Re: SV/LR

Hallo Mathias,

mich würde interessieren ob Du die Möglichkeit hattest mit Mitgliedern des SV-Vorstandes zu sprechen und die Sachlage persönlich zu klären.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß man einfach so...sein Amt abgeben muß.Zumal der Anlass dazu wohl nicht gegeben sein kann.


Gruß
Werner

von Werner - am 01.06.2001 06:37

Re: SV/LR

Hi Werner,
Der Vorgang ist komplett. Vom SV-Vorstand hat sich nie jemand bei mir gemeldet. Das so etwas möglich ist hätte ich auch nie erwartet, warscheinlich war ich einfach zu blauäugig um dem Verein so etwas zuzutrauen.

von Mathias Luk - am 01.06.2001 09:46

Re: SV/LR

Hallo Mathias,
du hast dich richtig verhalten. Ich hätte an deiner Stelle die Domän nicht zurückgegeben.Ferner glaube ich, die Vorstandschaft der LG besteht nur aus kümmerlichen Arschkriechern. Gehe weiter deinen Weg.
Gruß Wolfgang

von Wolfgang - am 01.06.2001 10:05

Re: SV/LR

Hallo Mathias,
ich bin der Meinung, das in deiner Angelegenheit, eine bewußte Selektion stattgefunden hat. Über die Kriterien kann ich nur Vermutungen anstellen: Hat einer deiner Richterkollegen eine informative Homepage erstellt, die von vielen Sportfreunden gern besucht wird? Da könnte Neid und Mißgunst eine Rolle gespielt haben. Ein weiterer Gedanke: verwechselt dein Landesvorstand vielleicht die Begriffe "Loyalität" und "fehlendes Rückrat"?
Entäuschend an dieser Stelle für mich die Rolle des SV-Vorstandes! Müssen die Funktionäre sich nicht BESONDERS STRENG an Satzungen halten. Gibt es nicht genaue Vorgaben für Maßregelungen von Mitgliedern? Und wofür genau darf und wofür darf nicht gemaßregelt werden? Ich schätze hier hat sich der SV einen Bärendienst erwiesen, denn rechtlich war das Vorgehen bestimmt nicht durchdacht!
Ich drück dir die Daumen und hoffe, irgendwann eine Prüfung bei dir abzulegen!
Gruß Wieland

von Wieland - am 01.06.2001 14:57

Re: SV/LR

Hallo Mathias,
ich hatte Dir ja schon zu damaliger Zeit (als Du Deinen Richterausweis zurückgeschickt hattest) geraten, um Dein Recht zu kämpfen. Dann sah es so aus, als wenn sich alle damit zufrieden geben, dass Du Deinen Domäne-Namen gekündigt hattest und Du bekamst Deinen Ausweis wieder. Und nun fällt Dir Deine LG-Vorstandschaft in den Rücken!!!!
Motiv? Es passt ihnen wohl nicht, dass Du den Vorgang publik gemacht hast, was m. M. nach Dein gutes Recht ist. Die Taktik im SV war wohl immer, alles unter den Teppich zu kehren und die Mitglieder im Glauben zu lassen, es herrscht eine schöne heile Welt in der SV-Familie.
Nun, zu Zeiten der Kommunikation über Internet geht das nicht mehr. Die Mitglieder tauschen sich untereinander aus und erfahren auch von Ungerechtigkeiten, wie in Deinem Fall und das ist gut so.
Auch der LG 1-Vorsitzende H. Schweimer hat ja die Geschehnisse auf der BV veröffentlicht, was ich persönlich für sehr gut halte. Ob er hierfür nun auch mit Repressalien zu rechnen hat? Im SV-Heft bekommt man ja doch nur wieder einen gekürzten Bericht, der nichts über die Stimmung und die Probleme bei den Beschlussfassungen aussagt.
Was oft vergessen wird, ist, dass die Mitglieder, die Basis, der Verein sind und nicht die gewählten Funktionäre. Ohne uns alle gäbe es keine Vorstandsposten in denen mancher sich und sein Ego profilieren könnte. Und es gibt Wahlen. Keiner ist unersetzlich.
Was mich persönlich stört, ist, dass für solchen Kinderkram Geld und Zeit investiert wird (auch meine Mitlgiederbeiträge), wo andere Themen bestimmt notwendiger bearbeitet werden müssten. Es hat keinen an der Basis gestört, wie Dein Domäne-Namen hieß, viele schauten gerne auf die Seite und freuten sich über die Infos.
Ich frage mich, ob es der Wunsch der Basis ist, dass ihre gewählten Vertreter so mit einem Leistungsrichter und langjährigem SV-Mitglied umspringen? Ich denke, eher nicht. Also, Mathias, kämpfe einfach um Dein Recht, es stehen sicher viele hinter Dir.
Auch denke ich, dass Du juristisch sicher gute Erfolgschancen hast.
Natürlich kommen Kosten auf Dich zu, aber vielleicht wäre da auch eine Lösung zu finden. Wenn jeder, der das alles so ungerecht findet, wie ich, nur eine kleine Summe zwischen 1. und 10,- DM spenden würde, hättest Du sicher auch die finanzielle Unterstützung, die Du brauchst. Es wäre ein Aufruf wert, ich bin sicher, es gibt eine Menge Solidarität. Ich würde mich auf jeden Fall beteiligen und in meiner OG sammeln.
Viele Grüße, Heidi
Deutsche Schäferhunde \


von Heidi Hoffmann - am 02.06.2001 11:18

Re: SV/LR

Hallo Mathias,
was sich da abgespielt hat ist schier unglaublich, es wäre an der Zeit verschiedene LG Vorstandsmitglieder auszutauschen, nicht nur bei deiner sondern auch bei anderen anderen. Die Zeiten wo man gewisse Dinge unter den Teppich kehren konnte sind dank des Webs langsam vorbei. Ich denke Du solltest dich mit allen Mitteln zur Wehr setzen da Du im Recht bist. Meine Unterstützung hast Du auf jeden Fall.
Mfg Vera

von Vera - am 02.06.2001 18:46

Re: SV/LR

Hi Mathias,
ich finde das Vorgehen des Vereins unmöglich, so geht man nicht mit seinen Mitgliedern um.
Hoffentlich geht dir Angelegenheit dahingehend aus das ich mal eine Prüfung bei dir führen kann.Gruß
Heike

von Heike - am 03.06.2001 07:42

Re: SV/LR

Hallo Mathias,

das liest sich alles so unwirklich, daß man kaum glauben kann,
daß es sich um Tatsachen handelt. Man muß ja beinahe vermuten,
Du bist mit dem gesamten LG1-Vorstand verfeindet?
Was bewegt diese Menschen zu so einer Reaktion?
Es wäre doch sinnvoll gewesen, wenn die LG1-Seite auf
auf diesen Vorgang mit einer für interessierte Mitglieder
nachvollziehbaren Begründung zumindest hingewiesen hätte.

Viele Grüße
Roswitha

von Roswitha - am 03.06.2001 17:54

Re: SV/LR

Hi Mathias,
das Posting von Heidi Hoffmann hat mich sehr gefreut und gleichzeitig auch beschämt. Ich finde hier den Gedanken der Solidarität hervorragend zum Ausdruck gebracht, bin gleichzeitig beschämt, das mir das nicht eingefallen ist.
Ich werde die Vorgänge (und Postings) ausdrucken, und in meiner Ortsgruppe vorlegen. Über die Reaktionen werd ich dich auf dem Laufenden halten.
Ich bin nach wie vor der Auffassung, das du in keinster Weise gegen Satzung des SV verstoßen hast. Weder dem Wortlaut noch dem Sinn nach!!!!!!!!!!!!!!!!
Dem juristischen Ausgang sehe ich mit Spannung entgegen.
Halt die Ohren steif!
Wieland (ich erinnere mich, das du mir das auch mal geraten hast!)

von Wieland - am 04.06.2001 21:39

Re: SV/LR

Hi Roswitha,
ich war bisher der Meinung ein freundschaftliches Verhältnis zum Vorstand und zu den Mitgliedern zu haben, zumal es in der Vergangenheit nie irgendwelche Differenzen gab, aber so kann man sich irren! Vielleicht haben sich gewisse Leute auch nur gut verstellt.
Der Deutsche Schäferhund


von Mathias Luk - am 06.06.2001 13:35

Re: SV/LR

Hi Heidi,
vielen Dank für Dein Engagement, aber ein Spendenufruf kann mit Sicherheit nicht von mir kommen. Ich möchte unter keinen Umständen den Eindruck hinterlassen ich könne mich in irgend einer Weise daran bereichern. Über eine derartige Aktion von anderer Seite würde ich mich natürlich sehr freuen.
Es würde auch helfen wenn jeder mit einem Zweizeiler sein Missfallen dem SV und der Landesgruppe mitteilt.

viele Gruße
Mathias
Der Deutsche Schäferhund


von Mathias Luk - am 06.06.2001 13:46

Re: SV/LR

Hallo Mathias,
da hast Du recht, aber ich denke, wir alle werden die Sache weiter verfolgen und wenn Du eine ausführliche Rechtsberatung hinter Dir hast und Dich entschliesst, gegen diese Ungerechtigkeit vorzugehen, dann läßt sich sicher etwas arrangieren. Ich bin dazu gerne bereit.
Viele Grüße, Heidi
[www.vondenwelfen.de]


von Heidi Hoffmann - am 08.06.2001 17:59

Re: SV/LR

;-) Danke Heidi, ich komme ggf. auf Dich zurück.
Gruß Mathias
Der Deutsche Schäferhund


von Mathias Luk - am 08.06.2001 18:52

Re: SV/LR

Sehr geehrter Herr Luk,

Als langjähriges SV Mitglied ( noch kein Leistungsrichter ) verstehe ich ihre
Enttäuschung über die Stellungnahme des Hauptverein.
Aber dennoch bitte ich Sie folgendes zu überdenken!
Alle Richter des SV, sind dem Hauptverein verpflichtet und haben diesem gegenüber eine "Sorgfaltspflicht" insbesondere in der Öffentlichkeit.
Eine Homepage als "SV-Leistungsrichter" zu betreiben ohne vorher!! den Hauptverein zu informieren halte ich für falsch.
Auch die Darstellung des Hauptvereins " Sie erwecken unter der Bezeichnung
"SV-Leistungsrichter ein Auftreten als Vertreter des SV "
halte ich für korrekt!!
Die Bitte um Unterlassung war für mich bereits im ersten Schreiben des Hauptvereins eindeutig erkennbar!!
Weshalb Sie also in der Landesgruppenversammlung und später Ihre Meinung entgegen Ihrem Handeln ( Kündigung der Homepage SV-Leistungsrichter ) weiter vertraten ist für mich nicht nachvollziehbar.
Auch ob der "Titel SV Leistungsrichter" anderweitig vergeben werden kann, sollte lediglich ein Problem des Hauptvereins und nicht ihres sein.
Es bleibt letztendlich die Frage, wem diese Diskussion in der Öffentlichkeit dient??
Sicherlich Ihnen selbst am wenigsten, auf Ihre Richterkarriere bezogen!!!


MFG
H. Ziegler

von Harry - am 24.08.2001 13:25

Re: SV/LR

Hallo Herr Ziegler,
die kritiklose Hinnahme und das verleugnen der eigenen Meinung zu einem Vorgang ist nicht meine Art. Sicher werden Mitglieder die sich so verhalten weniger angreifbar und sind leichter zu händeln, aber auch ein Verein sollte kritikfähig sein und Fehler eingestehen. Der Domainname wird nicht vom Hauptverein vergeben, wie sich fälschlicher weise annehmen, sondern von der DENIC und ist auch zwischenzeitlich schon wieder vergeben.

Haben Sie sich schon bedacht was aus dem Verein wird, wenn er nur noch aus Jasagerns besteht?

MFG
M. Luk

von Mathias Luk - am 24.08.2001 16:22

Re: SV/LR

Hallo Herr Luk,
von Jasagern kann hier wohl nicht die Rede sein.
Ihre Domain " erweckte den Eindruck eine Homepage des SV zu sein".
Das ist eine Benachteiligung aller anderen Leistungsrichter, die unter Ihrem Bürgerlichem Namen und nicht dem "Titel SV-Leistungsrichter" im Internet kommunizieren!
Wenn Sie mit dem Titel SV-Leistungsrichter z.B. eine Meinung in einem Forum vertreten, wird der Eindruck eweckt, Sie vertreten die Meinung des SV!!
Wenn Ihre Loyalität dem SV gegenüber so groß ist wie Sie schreiben, ist es dann
aus Gründen der persönlichen Eitelkeit nötig auf den Titel SV-Leistungsrichter zu bestehen? Wenn auch nur im Internet!
Nennen Sie mir einen vernünftigen Grund weshalb Ihre Homepage den Titel
SV-Leistungsrichter haben muß.
Ich sage ja, der einzige dem Sie bisher geschadet haben, waren Sie selbst.
Bringen Sie sich doch nicht selbst um die Früchte ihres jahrelangen Hobbys.
Leistungsrichter im SV wird schließlich nicht jeder!!
Ich bin keineswegs ein kritikloser Mitläufer, und begrüße sachliche Auseinandersetzungen im Sinne des Sportes und der Zucht, auch mit dem Hauptverein, aber nicht aus Eitelkeit.

Mfg
H. Ziegler

von Harry - am 24.08.2001 17:52

Re: SV/LR

Hallo Herr Ziegler,
mir ist völlig schleierhaft wie Sie in dem Zusammenhang auf den Begriff Eitelkeit kommen, sollten Sie den Vorgang gelesen haben werden Sie gesehen haben das ich den Domainnamen abgegeben habe und meinen LR-Ausweis von Augsburg zurück erhielt. Aber leider war die Sache damit nicht beendet. Das ich mir das Recht nehme die Art und Weise dieses Vorgehens zu kritisieren lasse ich mir nicht nehmen, das ist mein gutes Recht. Jedes Mitglied bekommt vor einer Bestrafung eine Abmahnung oder zumindest einen Hinweis auf Konsequenzen seines Handeln, das ist in meinem Fall nicht geschehen. Auch auf mein Angebot auf die Übernahme des Domainnamens wurde nicht reagiert. Wenn Sie das für richtig halten, ok - ich nicht.

MFG
M. Luk

von Mathias Luk - am 24.08.2001 19:14

Re: SV/LR

Hallo Herr Luk,
Nach der Rückgabe Ihres Domainnamens haben Sie in der Landesgruppe
das Vorgehen des SV kritisiert.
Danach! entschied der HV auf Anraten der LG Ihren Richterausweis wieder
einzufordern.
Ein LR kann von der LG empfohlen werden, oder auch nicht. Das ist keine Strafe
auch wenn man das so sehen kann.
Die Gründe für das Veto der LG sind Ihnen gut bekannt.
Es ist Ihre Uneinsichtigkeit die Ihnen im Wege ist.
Wo ist das Fehlverhalten des SV?
Der SV war nach eigener Auskunft nur bemüht die Irreführung der Homepage im Bezug auf den Hauptverein zu beseitigen.
Warum wundern Sie sich bei Ihrer Argumentation über das Handeln des SV?
Hier ensteht keineswegs ein Solidaritätsgefühl zum HV.
Seien sie kosequent gegen sich selbst und sagen sie mir wie sie mit der Kritik
gegen den Hauptverein Leistungsrichter werden wollen.
Oder wollen Sie kein Leistungsrichter mehr werden?
Worum geht es Ihnen?
Was ist Ihr Ziel? Ein Rechtstreit gegen den SV um einen Domainnamen als
SV-Leistungsrichter?
Mfg
H. Ziegler

von Harry - am 24.08.2001 20:19

Re: SV/LR

Hallo Harry,
"Die Gründe für das Veto der LG sind Ihnen gut bekannt."
Genau hier liegt doch der Hase im Pfeffer. Sollten die Gründe der LG nicht
A L L E N Mitgliedern bekannt sein. Was soll das bedeuten, wenn die Landesgruppe nähere Informationen vorenthält, mit dem Vorwand ein Mitglied zu schützen, das diesen Schutz ausdrücklich N I C H T wünscht.
Der Verein sollte sich hier doch sehr eng an seine Satzung halten. Und ein disziplinarisches Vorgehen gegen einen Leistungsrichter-Anwärter ist aus meiner Sicht weder durch eine eigene Meinung, noch durch eine eigene Homepage begründet. Und im Gegensatz zu Ihnen, Sportfreund Harry, ist mir sofort aufgefallen, das es sich um eine private Homepage handelt.
Mir ist es außerordentlich wichtig, wie der Hauptverein mit kritischen Mitgliedern umgeht, Demokratiefähigkeit und Toleranz sind entscheidende Kriterien für die Bewältigung zukünftiger Aufgaben.
In diesem Sinne "Augen auf"
mfg
Wieland

von Wieland - am 24.08.2001 21:13

Re: SV/LR Ergänzung

Hallo Harry,
ich bin als Mitglied nicht dem Vorstand oder der Landesgruppe verpflichtet, sondern ich habe mit meinem Beitritt mein Einverständnis mit der Satzung des Vereins bekundet. Das schließt (nach meinem Selbstverständnis) ein, das ich im Sinne der Sache (sprich des Vereins oder der Rasse) mich kritisch äußern darf bzw. auch muß.
Bitte denken sie in aller Ruhe darüber nach!
Wieland

von Wieland - am 24.08.2001 21:18

Re: SV/LR Ergänzung

Hallo Wieland,
ist es denn in Ordnung den HV und damit den gesamten SV für seine Homepage
zu mißbrauchen?
Egal ob priv. Hompage oder nicht ( Wettbewerbsrecht ) !!
Sehen Sie mal nach.
Gruß
Harry

von Harry - am 25.08.2001 06:58

Re: SV/LR

Hallo Wieland,
meiner Meinung nach tritt hier keineswegs die Satzung des SV in Kraft sondern
lediglich das Wettbewerbsrecht!!!
Satzungsunabhängig!!
Daher auch kein Satzungsmäßiges Handeln vom HV?
Aber noch mal langsam, ist es denn nicht verständlich wenn der HV die Berufung
eines Leistungsrichters zurücknimmt, wenn dieser öffentlich jede Gelegenheit
wahrnimmt den HV zu kritisieren?
Dann soll der HV über solche Debatten auch noch jedes Mitglied informieren?
Kann nicht Ihr Ernst sein?
Gruß
Harry

von Harry - am 25.08.2001 08:38

Re: SV/LR

Werter Sportfreund Harry,
wo genau sehen Sie den Mißbrauch??? Ich kann Ihre Argumentation nicht nachvollziehen. Ein Sportfreund (ob nun LR oder nicht) kreiert in seiner Freizeit ohne Honorar oder ähnliches, eine informative Homepage. Die Sportfreunde mit ihren ca. 200 Hunden die Herr M. Luk beurteilt hat, sagen ihm auch nichts böses nach.Die Nichtzulassung zum LR macht sich allein an der Tatsache fest, das Herr Luk NICHT EINER MEINUNG mit seiner Landesgruppe ist.
Die "Souverenität" des LG-Vorstandes flößt mir Furcht ein. Wer sagt mir denn, das ich aufgrund meiner mehr oder weniger kritischen Beiträge, nicht eines Tages von einer Prüfung ausgeschlossen werde?
Die Begründung ist doch naheliegend - "seine Meinung weicht von der seiner Landesgruppe oder des HV ab!

von Wieland - am 25.08.2001 15:59

Re: SV/LR

Hallo Wieland,
Eine Informative Homepage hätte auch unter dem Namen "Mathias Luk"
Informieren können!!
Der Missbrauch entsteht mit der Benutzung "SV-Leistungsrichter" denn das erweckt den Anschein auf einer Hompage des "SV" zu surfen!!
Ein Landesgruppenvorstand entscheidet Demokratisch nach Anhörung und freier
Meinung aller Mitglieder dieses Vorstandes!!
Ist Herr Luk nicht imstande sich dieser Mehrheit zu beugen, spricht das gegen sein Demokratieverständniss!!
Man kann nicht immer seinen Dickkopf gegen Mehrheiten durchsetzen, oder ist
vielleicht die Meinung des Herrn Luk "wertvoller" als die des LG Vorstandes und
des HV und damit aller Mitglieder?
Wo steuert ein Verein hin, wenn jeder nach eigenen Gesichtspunkten seine Meinung publiziert und auf Mehrheitsbeschlüsse keine Rücksicht nimmt?
Herr Luk ist schließlich freiwillig Mitglied des SV, wenn er Mehrheitsbeschlüsse
nicht akzeptiert kann er doch reagieren!
Gruß
Garry

von Harry - am 26.08.2001 09:13

Re: SV/LR

Hallo Harry,
Ich bin auch Deiner Meinung, denn der "Verstoß"
kam von Herrn Luk, und weder die LG noch der HV
haben meiner Meinung nach einen Fehler bgangen.
Endlich jemand der die Sache objektiv beurteilt!
Auch wenn moralische Gründe für Herrn LUK sprechen
sehe ich rechtlich keine Chance " Sorry ".
Mfg
Burkhardt

von Burkhardt - am 27.08.2001 07:46

Re: SV/LR

Hallo Wieland,
eine freie Meinung äußern und die LG und den HV
öffentlich kritisieren sind zwei verschiedene Dinge.
Eine Meinung greift nicht an und wird Sachbezogen geäußert!!
Herr Luk stellt jedoch den Vorstand der LG01 als unfähig hin ( Haarfarbe meiner Frau u.s.w. ).
Hier wird bewußt gegen Absatz 3 Artikel 1.6
der Richterordnung verstoßen!
Herr Luk sollte über sein Handeln sorgfältiger
nachdenken!!
Auch der Wunsch nach eine Abmahnung oder ähnlichem
ist nicht nachvollziehbar.
Herr Luk hat die Meinung des Vorstandes der LG01 nicht
akzeptiert.
Herr Luk hat auf das Schreiben der HG nicht reagiert!
Eine Reaktion von seiten der HG war voraussehbar.
Die HG lenkte ein nach Kündigung der Domain und gab den
Richterausweis zurück!
Erst erneute Kritik!! Keine neutrale Meinungsäußerung von Herrn Luk führte zu erneuten Bedenken der LG und
dem Einfordern des Richterausweises durch die HG.
Harry hat Recht, das Verhalten von Herrn Luk halte ich für unangemessen!
Gruß
Burkhardt

von Burkhardt - am 27.08.2001 08:44

Re: SV/LR

Hallo Herr Luk
Ihre Enttäuschung kann ich aus moralischer Sicht verstehen, sehe aber rechtlich keine Grundlage
für Ihr Handeln.
Sie haben den Einwand von der LG01 nicht akzeptiert.
Auch das Schreiben der HG wurde von Ihnen nicht erwiedert.
Dann sagen Sie müsste eine Abmahnung erfolgen.
Sie wurden doch 2 mal unmißverständlich aufgefordert ihre Domain abzustellen.
Die rechtliche Lage ist mir nicht ganz klar, aber wenn
die HG auf den "Schutz" des Begriffes SV-Leistungsrichter durch die HG hinweist, ist das eine klare Anweisung zur Unterlassung.
Die Reaktion der HG ( Einzug des Richterausweises ) mag
krass erscheinen, ist aber meiner Meinung nach auf Ihr Verhalten gegenüber
der LG01 und der HG zurückzuführen, nicht direkt auf das Problem der Domain.
Wünsche Ihnen dennoch viel Glück
Grüsse
Klaus

von Klaus - am 28.08.2001 08:52

Re: SV/LR

Hallo Herr Ziegler,
auch andere SV-Leistungsrichter sind mit einer Web-Seite im Internet vertreten und beim Aufruf der Seiten ist sofort erkennbar, dass es sich um eine private Seite eines SV-Leistungsrichters handelt - genau wie es bei Mathias auch war.
Der einzige Unterschied ist, dass in deren Domain-Namen das Wort SV-Leistungsrichter nicht enthalten ist.
Aber wenn einer von diesen LR in einem Forum antwortet, weiss auch jeder, (zumindest, die die im Internet surfen) dass es sich um die persönliche Meinung eines SV-Leistungsrichters handelt. Genau wie bei Mathias auch. Auch habe ich noch nie einen offiziellen Eintrag vom SV in irgendeinem Forum gesehen und das wird sicher auch nicht passieren. Solch ein Eintrag wäre sicher auch sofort zu erkennen:-))
Ich bin der Meinung, dass hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wurde und sehe die Verhältnismässigkeit der Mittel nicht. Der SV hätte die ganze Angelegenheit sicher diplomatischer abwickeln können, dann wäre diese Diskussion auch gar nicht erst entstanden.
Im ersten Schreiben wurde Mathias lediglich gebeten, zu überdenken, ob er den Domain-Namen beibehalten möchte. Im zweiten Schreiben wurde ihm mitgeteilt, dass er nicht als LR zugelassen werden kann. Da hätte ich auch sauer reagiert, zumal aus dem ersten Schreiben keinerlei Konsequenzen ersichtlich waren und auch nicht unbedingt eine Antwort erwartet wurde, zumindest der Formulierung nach nicht.
Auch ich hätte ein zweites Schreiben mit der Beschreibung möglicher Konsequenzen erwartet, bevor mir gleich das Richteramt abgesprochen wird. Ich bin sicher, Mathias hätte in Kenntnis der Folgen sofort reagiert, der SV hätte das, was er will und alle wären zufrieden. So wird eine Diskusion entfacht und wieder einmal Geld für eine Prozess verschwendet. Das ist weder wirtschaftlich noch mitgliederfreundlich.
Viele Grüße, Heidi
[www.vondenwelfen.de]


von Heidi Hoffmann - am 30.08.2001 21:11

Re: SV/LR

Hallo Heidi,
Kompliment, der Beitrag (so meine Meinung) trägt zur Versachlichung bei. Kanonen auf Spatzen ist wohl der treffende Ausdruck.

Mathias Luk hat, soweit ich den Vorgang verfolgen konnte, dem Wunsch des SV entsprochen, und die Domain gekündigt. Er hat sich den demokratischen Spielregeln gebeugt. Niemand darf und kann von einem Menschen verlangen, das er darüber hinaus, dem Mehrheitswillen applaudiert. Eine demokratische Entscheidung akzeptieren, heißt nicht, sie zu seinem geistigen Eigentum zu erklären.
Da eine Gegendarstellung Seitens der Landesgruppe bisher ausgeblieben ist, bin ich auf die Quelle Internet oder Gebrauchshund angewiesen. Die SV-Zeitung als offizielles Organ der Mitglieder, nimmt sich dieser Diskussion nicht an - warum eigentlich?
Ich bin übrigens, weder mit Herrn Luk noch mit Frau Hoffmann, verwandt oder verschwägert. Ich erlaube mir aber zuweilen eine eigene Meinung.
Ich verfolge den Vorgang weiter mit ungeteiltem Interesse!
Gruß
Wieland

von Wieland - am 31.08.2001 17:04

Re: SV/LR

Hallo Harry,
nach nochmaligem lesen ihres Beitrags, ist mir aufgefallen, das ich ihr engagiertes Einschreiten, bei der versuchten "Demontage" unseres Präsidenten durch seinen Pressesprecher bei der vorletzten Hauptversammlung vermißt habe. Fanden sie das gut oder hatten sie da noch keinen Internetanschluß?
Gruß
Wieland

von Wieland - am 31.08.2001 17:14

Re: SV/LR

Hallo Wieland,
Jetzt mal Klartext
Aus moralischer Sicht bin ich durchaus der Seite von Herrn Luk zugetan, und verstehe seine Enttäuschung sehr gut.
Die Frage ist jedoch ob die HG eine Abmahnung oder ähnliches vorausschicken musste oder nicht, und Herr Luk eine freie Meinung äußert oder öffentlich
kritisiert! Wenn ich z. B. ein Industrieunternehmen öffentlich kritisiere in dem ich beschäftigt bin, habe ich mit " Sanktionen " zu rechnen ( Kündigung ).
Es ist für mich zu entscheiden wo ich Prioritäten setze.
Wer an die Demokratie glaubt ist ein Narr! Das weiß man seit Kennedy!
Aber jeder kann auf Windmühlen losgehen, das verwehrt ihm niemand.
Gruß Harry

von Harry - am 01.09.2001 11:25

Re: SV/LR

Hallo Harry,
"jetzt mal Klartext" ich kann mich nicht erinnern chiffriert geschrieben zu haben.
Ich ziehe aus ihrem Beitrag (der gelinde gesagt eine Dreistigkeit ist)
folgende Schlüsse:
1. Moral bedeutet ihnen nichts (es war mir bekannt, das es solche Individuen gibt, neu ist mir, das sich jemand offen dazu bekennt)
2. Wahlen innerhalb eines Vereins sind für sie offenbar nur der Vorhang, hinter dem man seine Machenschaften weiter betreiben kann. (Kenn ich aus der DDR)
3. Ist denn der SV schon ein Industrieunternehmen? (Der Verdacht liegt nahe, die Begründung liefern sie selbst.)
4. Ein Vorschlag von mir: Schicken sie doch ihren "Klartext" mal als Leserbrief an die SV-Zeitung.
5. und letztens eine Frage: Bekleiden sie eine Funktion in diesem Verein?
Wieland

von Wieland - am 01.09.2001 12:05

Re: SV/LR

Hallo Harry,
der Vergleich mit einem Industrieunternehmen hinkt für mich schon deutllich.
Dort stehe ich in einem Arbeits- und Abhängigskeitsverhältnis und bekomme Geld für meine Tätigkeit und Loyalität. Ich lebe von dem Erfolg des Unternehmens. Auch kann ich bei Unzufriedenheit mit dem Unternehmen meinen Arbeitgeber nicht abwählen. Ich kann nur kündigen und mir einen anderen Job suchen.

In einen Verein trete ich aufgrund eines Hobbys ein und zahle Mitgliedsbeiträge, erwarte dafür aber auch eine entsprechende Leistung. Loyalität sollte nicht nur von mir meinem Verein gegenüber gegeben sein, sonder auch umgekehrt. Wenn ich mit meiner Vereinsführung nicht mehr zufrieden bin, kann ich dies bei Wahlen entsprechend ausdrücken oder einfach austreten, ohne finanzielle Nachteile.

Hier geht es nicht darum, ob der SV eine Abmahnung schicken MUSSTE, sondern warum er nicht in einem 2. Schreiben auf Sanktionen hingewiesen hat, wie es meiner Meinung nach FAIR gewesen wäre. Ein Verein lebt von seinen Mitgliedern, nicht umgekehrt. Deshalb erwarte ich auch einen gewissen respektvollen Umgang mit jedem Mitglied.

Mathias hat m. E. sehr sachlich die ganze Situation dargestellt, nämlich in Form von den eingescannten Originalbriefen. Und dies auch erst, als ihm im 2. Brief das Richteramt abgesprochen wurde. Ich persönlich empfinde das auch als ungerecht.

Wenn ich in einem Verein, dem ich (wie Mathias mit seiner Richterausbildung) meine Freizeit und mein Geld opfere, nicht meine Meinung offen sagen kann, sofern dies in sachlicher Form geschieht, bin ich falsch in dem Verein. Ich habe mit meiner Beitrittserklärung an den SV nicht unterschrieben, dass ich alles kritiklos hinnehmen muss. Demokratie ist das, was wir daraus machen.

Der Vergleich mit den Windmühlen ist nicht schlecht, doch ich denke, dass die Rolle des Don Quichotte diesmal mit der HG des SV besetzt wurde.
Oftmals ist Diplomatie besser, als stur sein vermeintliches Recht durchsetzen zu wollen. Hier sollte sich die HG doch darauf besinnen, was sie darstellt, nämlich eine bezahlte Dienstleistungabteilung für ihre Mitglieder.
Viele Grüße, Heidi
[www.vondenwelfen.de]


von Heidi Hoffmann - am 02.09.2001 15:17

Re: SV/LR

Hallo Heidi,
völlig richtig Deine Interpretation! Moralisch ist gegen Herrn Luks Meinungsäußerung auch keinesfalls etwas einzuwenden.
Die Frage ist jedoch ob es Herrn Luk gelingen kann durch publizieren Seiner
Sicht der Dinge den HV zum einlenken zu bewegen.
Das kann man nur bezweifeln, da der HV diese Entscheidungen auch von der LG abhängig macht.
Eine Abstimmung in der Mitgliederversammlung wäre eine akzeptabele Lösung
die beiden Seiten gerecht würde.
Doch denke ich nicht das so etwas möglich ist.
Rechtlich sehe ich kaum eine Chance für Herrn Luk, Sorry.
Gruß Harry

von Harry - am 03.09.2001 15:16

Re: SV/LR

Hallo Harry,
ja, im Moment sieht es so aus, als wenn die LG den Schwarzen Peter hätte.
Vielleicht ist ja hier eine diplomatische Entscheidung möglich.
Aber nachdem keinerlei Reaktionen von der LG kommen und die entsprechenden Beiträge im LG 1-Forum gelöscht wurden, sieht es nicht danach aus.
Also, warten wir es ab. Ich gebe Mathias durchaus rechtliche Chancen. Ich werde den Vorgang auf jeden Fall weiter verfolgen.
Viele Grüße, Heidi
[www.vondenwelfen.de]


von Heidi Hoffmann - am 03.09.2001 22:35

Re: SV/LR

Hallo Wieland,
Sie sollten den Beitrag nochmals lesen und werden feststellen das Sie hier etwas Mißverstanden haben.
Moralisch bedeutet hier sicher nach Gefühlsmäßigem
dafür oder dagegen!
Die freien Wahlen der LG u. des HV. mit Zuständen
u. Machenschaften in der DDR zu vergleichen ist eine
Dreistigkeit.
Und der Vergleich mit einem Industrieunternehmen ist eben nur ein Beispiel!! Kein Faktum.
Auch der Hinweis auf den Glauben an die Demokratie soll
lediglich auf die schwierige Aufgabe hinweisen, die Herr Luk als "kleines Mitglied" gegen den mächtigen HV
hat um seinen Standpunkt darzulegen.
Ihre Unterstellungen entbehren jeder Grundlage.
Man kann auch anders Interpretieren wie Sie sehen.
Gruß Klaus

von Klaus - am 04.09.2001 08:33

Re: SV/LR

Hallo Wieland,
lesen Sie ruhig nochmal nach, Ihre Schlußfolgerungen können mit meinem Beitrag nur sehr schwer in Zusammenhang gebracht werden.
DDR?Machenschaften? Wo sehen Sie das?
Ich denke Klaus u. Heidi haben das schon richtig Interpretiert.
Gruß
Harry

von Harry - am 04.09.2001 15:22

Re: SV/LR

Zu diesem Vorgang kann man nichts sagen.
Es fehlen einem die Worte.
Gruß
Tony
Tony\'s Sporthunde Web


von Tony Zimmermann - am 10.11.2001 19:17

Re: SV/LR

Hallo Mathias! Weißt du, was wirklich witzig ist? Deinen Domainnamen hast du zwar wieder freigegeben, aber weiß der SV, daß dieser damit jederzeit von jemand anderem angemeldet werden kann, der ihn haben möchte? (Denn soviel ich weiß, hat ihn sich der Verband nicht selbst reservieren lassen). Und wer weiß, wem dieser Domainname dann in die Hände fällt!! Es kommt selten was besseres nach, nicht wahr? :-D
Gruß, Carola

von Carola - am 21.12.2001 20:37

Re: SV/LR

Hallo Mathias, habe soeben gelesen, daß der Domainname doch wieder vergeben ist. Also drücke ich mich anders aus: Bevor du dir diesen Namen reserviert hast, hätte sich der SV jederzeit diese Domain sichern können. Eigentlich nicht dein Problem, wenn dies versäumt wurde.
Gruß Carola

von Carola - am 21.12.2001 20:48

Re: SV/LR

Hi Carola,
der Domainname ist uebergangslos erneut vergeben worden, das scheint den SV jedoch nicht zu stoern.
Hauptsache ein SV-Leistungsrichter hat diesen Namen nicht.
Du kannst die Seite besuchen [www.sv-leistungsrichter.de] , aber wie gesagt ist nicht mehr meine Seite.

Mit freundlichen Grüßen und ein frohes Fest
Mathias Luk

Email: c.m.l@t-online.de
Internet: [www.blacklandy.de]
[home.t-online.de]
[www.vis-team.de]

von Mathias - am 22.12.2001 13:05

Re: SV/LR

Hallo Carola,
ich kann Dir versichern, dass es gaaanz so schlimm nicht gekommen ist ;-)
Bye Uwe J.
Frohe F(es)ttage und einen guten Rutsch allen Hundlern

von Uwe Junker - am 23.12.2001 09:02

Re: SV/LR

Ich wollte eigentlich Mitglied im SV werden. Aber nach diesem Vorgang nehme ich davon Abstand.
Gruß Eikelmann

von Eikelmann - am 20.02.2002 19:52

Re: SV/LR

Weise Entscheidung!!!
Versuch es doch mal beim CGH.

von Mathias Luk - am 05.04.2002 19:20

Re: SV/LR

Unglaublich
man kann nur den Kopf schütteln.
Echt Scheiße, was die da so abgezogen haben.

Super, dass du gekündig hast.
Gruß
Alex

von Alex - am 19.09.2004 18:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.