SG Reserve bleibt oben dran

Startbeitrag von Ausbilder Schmidt am 17.01.2006 06:24

Die SG Hohnhorst-Haste II hat das Nachbarschaftsderby bei der HSG Schaumburg Nord III mit 20:12 (11:3) für sich entschieden. Dabei bestätigte die SG in der ersten Hälfte ihre Favoritenrolle, kam über 4:1 und 7:3 zur 11:3-Pausenführung.
Dann verlor der Favorit jede Linie. Bei der HSG wuchs Torhüter Rainer Meier über sich hinaus und wehrte insgesamt sieben Siebenmeter ab. Für sich gesehen gestaltete die HSG die zweite Hälfte mit 9:9 unentschieden. In den letzten zehn Spielminuten allerdings demonstrierten beide Teams den anwesenden Zuschauern, wie es nicht gemacht werden sollte. In der Summe stellte HSG-Coach Dieter Wall einen Aufwärtstrend fest: „Ich meine, dass wir in der Gesamtleistung mit der Abwehr zufrieden sein können“. SG-Spielwart Olaf Schmidt zeigte Bedenken. „Wenn wir in den nächsten Spielen so auftreten wie in der zweiten Hälfte, werden wir aus der Halle geschossen.“ Während die SG den Gegner als „genau richtig nach langer Pause“ einstufte, kam Wall direkt zum Hauptgrund der deutlichen Niederlage: „Einmal mehr war unsere Chancenverwertung unzureichend.“
HSG Schaumburg Nord III: Menzel (4), Meier (3), Podratzki (2), Döbler (2), Raabsch (1).
SG Hohnhorst-Haste II: Wille (5), Reinsch (4), Pohl (3), Bruns (3), Ebert (1), Epifanio (1), Grabowski (1), Schmidt (1), Schrödter (1).

Quelle: SN 17.01.06

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.