Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Ruhrtreff.de.ki
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ruhrtreff.de, LARA09, Bindestrichfrau1957, buddyline12, Gabi aus Wetter, Sonnie, Tina-EN, lilli10000

2.11. Herbstleuchten Hamm | Maximilianpark

Startbeitrag von Ruhrtreff.de am 13.10.2013 16:09



Aus dem web Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre findet auch in diesem Jahr wieder das beliebte „Herbstleuchten“ statt: eine spektakuläre Licht- und Farbinszenierung verwandelt das ehemalige Landesgartenschaugelände erneut in eine Welt voll zauberhafter Stimmungen: Wege glänzen in warmen Tönen, Ruinen schimmern geheimnisvoll, Büsche und Baumwipfel heben sich hell gegen den dunklen Nachthimmel ab …


Illuminationen aus Lichternetzen, Scheinwerfern und Projektionen lassen Bäume, Sträucher, Wiesen und Gebäude des Parks in wunderschönem Glanz erstrahlen und erschließen sich dem Betrachter manchmal erst bei genauerem Hinsehen. Scheinbar bekannte Ecken erscheinen auf einmal in ganz neuem Licht und Orte, die am Tag eher versteckt sind, kommen dank der Lichtinszenierung bei Einbruch der Dämmerung ganz groß heraus.

Verantwortlich für die künstlerische Konzeption des „Herbstleuchtens“ zeichnet auch in diesem Jahr wieder Wolfgang Flammersfeld, der gemeinsam mit seinem Team den Maximilianpark leuchten lässt und schon jetzt verspricht: „Niemand kann sagen: ‚Ach, das kenne ich schon!‘“ Dafür, dass er sein Versprechen auch wirklich hält, sorgen nicht nur viele neue Ideen, sondern auch mehrere zusätzliche Lichtkunstobjekte, die überall im Park darauf warten, von den Besuchern auf ihren Streifzügen entdeckt zu werden. Dabei werden die Besucher zuweilen selbst zur Projektionsfläche faszinierender Licht- und Farbprojektionen. „Wir haben nämlich beobachtet, dass es den meisten Leuten viel Spaß macht, wenn sie in unterschiedliche Farben getaucht werden“, erklärt Wolfgang Flammersfeld, der bereits vielfältige Erfahrungen mit Lichtinszenierungen gesammelt hat.


Öffnungszeiten:
19.10.-26.10.
So.-Do.: 19.00-22.00 Uhr, Fr.+ Sa.; 19.00-23.00 Uhr
27.10.-10.11.
So.-Do.: 18.00-22.00 Uhr, Fr.+ Sa.: 18.00-23.00 Uhr

Eintritt (auch für RUHR.TOPCARD-Inhaber):
Erwachsene 5,00 €, Jahreskarteninhaber frei

Also vor 18.00 Uhr mit Ruhrtop Card.

Treff 15 Uhr, wer ist mit dabei?

Antworten:

Ich würde gerne mitkommen.
Ist 15h nicht zu früh, wenn es erst um 19h anfängt?
Reicht doch, wenn wir um 17.30h in Hamm sind.
Gruß
Tina aus EN

von Tina-EN - am 13.10.2013 16:12

Halllo Tina.....

jeder so wie er mag........
Erfahriungswerte sagen mir das wir vor 16 Uhr auf der Ruhrtop Card frei hinein kommen.

Du kannst mich gerne im Park übers Handy erreichen. ;)


von lilli10000 - am 15.10.2013 05:09
Hi!
Hört sich ja interessant an. Werde dann mal mitkommen.
Gruß Linda

von LARA09 - am 15.10.2013 15:16

Hallo Tina,

also wenn das Herbstleuchten eine Sonderveranstaltung ist, die Ruhrtop Carte mit Beginn der Veranstaltung demnach nicht gilt, dann machts echt Sinn noch bei Tageslicht zum Maxipark zu fahren. Wenn die Sonderveranstaltung erst am Abend beginnt, können die ja wohl nicht auch schon am Nachmittag den erhöhten Eintritt verlangen. Schließlich können die an der Kasse ja wohl nicht davon ausgehen dass jeder der in den Park geht auch das Herbstleuchten sehen will.. Also dürfte die Ruhrtop Karte ja dann wohl bis zum Nachmittag noch gelten..
Frühzeitig da zu sein um die Ruhrtop Karte nutzen zu können macht also Sinn, würd ich mal sagen...
Gruß Linda

von LARA09 - am 15.10.2013 15:25
Hallo Ihr Lieben,





sollte sich für mich eine Mitfahrgelegenheit ( gegen Beteiligung an den Benzinkosten natürlich ) ergeben, bin ich gern mit dabei.






Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wäre es doch etwas zu weit und zu umständlich für mich...





Liebe Grüße

Sonja

von Sonnie - am 15.10.2013 15:45
hallo,

ich möchte gerne mitkommen...

gruß

gabi

von Gabi aus Wetter - am 16.10.2013 16:21
Hallo allerseits.
Programm hört sich ja gut an. Aber da ist wieder die lange Fahrtzeit.
Habe leider Probleme mit längeren Autofahren.
Kann man da nicht etwas zusammen legen, auf das sich die Fahrtstrecke lohnt?
Wie z.B. HammerZoo?
LG Sigrid

von Bindestrichfrau1957 - am 16.10.2013 17:05
Wäre gere mit dabei gewesen, bin aber an dem Wochenende
schon verplant
euch viel Spaß
vg Beate


von buddyline12 - am 20.10.2013 06:25

2.11. Plan B !!

Hallo!
Aufgrund des nicht gerade optimalen Wetters geht es nun nicht nach Hamm, sondern nach Mettmann ins Neanderthalmuseum.
Adresse: Talstraße 300, 40822 Mettmann
Treff: 13.30 Uhr vor dem Museum.


laut Homepage Neandertalmuseum:
Anreise mit PKW und Bus
Autobahn A 46
Wuppertal-Düsseldorf, Abfahrt Hilden (28), ab dort Ausschilderung "Neandertal" folgen.

Autobahn A 3
Köln-Oberhausen, Abfahrt Mettmann, Richtung Mettmann, ab dort Ausschilderung "Neandertal" bzw. "Neanderthal Museum" folgen.

PARKEN:

Um Ihnen vor allem an Wochenenden und Feiertagen unnötige Parkplatzsorgen zu ersparen, empfehlen wir Ihnen bei Ihrer Fahrt mit Navigationssystem folgende Eingabe:

Mettmann - Sonderziel - Parken - P&R-Parkplatz Neanderthal

Sie befinden sich dann unmittelbar oberhalb des Museums. Für den Fußweg zum Museum benötigen Sie etwa 5 Minuten.

Darüber hinaus finden Sie einen kleineren Parkplatz gegenüber des Museums an der Talstrasse. Hier beträgt der Fußweg ebenfalls ca. 5 Minuten.

Achtung: Viele Navigationssysteme erkennen die Adresse des Museums -Talstraße 300 - nicht.

Geben Sie dann bitte nur Talstraße in Ihr Navigationsgerät ein und folgen Sie dann den Hinweisschildern.

Weitere Ausweichparkplätze finden Sie am Altenheim Neandertal, Talstraße 189 (Fußweg ca. 20 Minuten) oder auf dem Gelände der Firma Erwepa, Mettmanner Str. 51, Erkrath (Fußweg ca. 15 Minuten).

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Regio Bahn (S 28)
Kaarst – Neuss – Düsseldorf - Mettmann: Haltestelle Neanderthal, 5 Minuten Fußweg zum Museum.

S-Bahn (S 8)
Mönchengladbach – Düsseldorf - Hagen: Haltestelle Hochdahl, 15 Minuten Fußweg zum Museum

Buslinie 741
Mettmann – Hilden: Haltestelle Neandertal,unmittelbar vor dem Museum

Buslinie 743
Mettmann – Erkrath: Haltestelle Neandertal,unmittelbar vor dem Museum

von Ruhrtreff.de - am 02.11.2013 09:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.