Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handballjugendregionalliga Nord
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marie7, theX, max6, Pedda, R.B., Wehner

Vorbericht Dessau - SCM

Startbeitrag von Wehner am 15.03.2006 00:24

HSG-Sieben erwartet Erzrivalen SCM

Nachholpunktspiel am Donnerstag in der Anhalt-Arena - Beginn ist 19 Uhr

Dessau/MZ/wsp. Zum Nachholpunktspiel in der Regionalliga empfangen die A-Jugendhandballer der HSG Dessau-Roßlau am Donnerstagabend keinen geringeren als den Erzrivalen SC Magdeburg. Die Partie beginnt um 19 Uhr in der Dessauer Anhalt-Arena.

Für die Landeshauptstädter geht es beim Tabellendritten in der Muldestadt schon um alles. Nur ein Sieg zählt, um den Norddeutschen Meistertitel und den Einzug in die Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft zu sichern. Im Falle einer Punkteteilung oder gar einer Niederlage würde der Erzrivale des SCM, das Team von der Spielgemeinschaft FSV Magdeburg / Glinde, vorbeiziehen und die Meisterschaft dem Club wegschnappen.

Die Gastgeber von der HSG Dessau-Roßlau können als drittbestes Team der Liga nach oben nicht mehr entscheidend eingreifen. "Das Schaukelspiel in Alfeld hat uns zwangsweise aus allen Meisterschaftsträumen gerissen. Die Wunden sind noch heute nicht geheilt", ist Trainer Wolfgang Spitz gut drei Wochen danach immer noch "angefressen", wenn er das Match in Alfeld zurückdenkt. Dennoch, die HSG-Talente sind bislang das einzige Team, dass den Deutschen Serienmeister von der Elbe im Hinspiel sensationell mit 28:27 besiegte. Das Ortsderby zwischen den beiden Sportschulteams SC Magdeburg und FSVB Magdeburg / Glinde endete einmal 40:32, vor zwei Wochen gab es vor 600 Zuschauern ein 32:32-Remis.

Als Außenseiter sind die Muldestädter somit am Donnerstagabend das Zünglein an der Waage. Das Trainergespann Spitz / Wetteborn kann nach Lage der Dinge auf sein stärkstes Aufgebot zurückgreifen, wenngleich der Goalgetter Marco Wetteborn und auch Regisseur Florian Spitz nach ihren langen Verletzungspausen noch nicht wieder ganz im Vollbesitz ihrer Kräfte sein werden.

"Wir können diesmal ohne nervlichen Druck frei aufspielen. Der gute dritte Platz ist uns drei Spieltage vor Saisonende nicht mehr streitig zu machen", so Mannschaftsleiter Dietmar Wetzel Stunden vor dem Anpfiff. Die favorisierten Magdeburger sind voll im Zugzwang und werden hochmotiviert in Dessau auflaufen. Ein hoffentlich spannendes Match, welches seine Anziehungskraft nicht verfehlen sollte, wird erwartet.

Quelle: www.mz-web.de

Antworten:

Dessau-Rosslau verliert nach zwischenzeitlichem 9 Tore Rückstand mit 32:29

von R.B. - am 16.03.2006 20:14
Es war 28:31, R.B. ;)
Spielbericht gibt es morgen oder übermorgen. Nur so viel: Dieser SCM wird im Leben nicht Deutscher Meister.

von Pedda - am 16.03.2006 20:33
letztendlich ist dessau an sich selber gescheitert(richtig geschrieben??), aufgrund der ausgelassenen chancen(mehrere 7m und viele freie würfe)... so kann man scm aufjedenfall zum norddeutschen meister gratulieren...

von max6 - am 16.03.2006 21:12
Gott sei Dank hat das noch geklappt! Dachte wirklich, dass wir das Ding noch verlieren *kopfschüttel* Hätte gedacht, dass es von Anfang an spannender wird, aber so gings auch :)
Jetzt muss der SCM nur noch das Spiel am Sonntag über die Bühne bringen.
Ansonsten schöne Grüße an die FSV-Leutz, die da waren, besonders natürlich an Tom ;) Werd Samstag wohl bei eurem Spiel sein *wink*
Übrigens: gescheitert war richtig *g*

Liebe Grüße
Marie

von Marie7 - am 16.03.2006 21:45
fotos zum spiel auf guckt im hsg gästebuch wegen dem link ^^

von theX - am 16.03.2006 21:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.