Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Wirtschaft, Börse, Politik, Gesellschaft und Humor
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
KGBull, toppi, Goldman Sucks, SpeedMaster

Euro geht wieder ab nach Norden

Startbeitrag von KGBull am 24.11.2006 16:57

Hallo Leute,
haben wir einen Brake oder einen False Break der 1,30er-Grenze? Seit einiger Zeit "ditscht" der Euro/Dollar-Kurs in der Bandbreite zwischen 1,25 und 1,29 hin und her (seit Mai 06), nun ist er oben 'raus. Mal sehen, was die nächste Woche bringt! Übers Wochenende sollte man sich auf keinen Fall ein Währungsinstrument ins Depot legen. Vielleicht begnadigt der Bush dann nach dem Truthahn zu Thanksgiving am Sonntag den Dollar und er erholt sich wieder?
Für meine Exporte wird es wieder etwas schwieriger, wenn der Dollar weiter steigt.
Mal sehen.
Grüße von der Waterkant (heute sag ich besser nix zum Wetter)
KGB

Antworten:

jo

und ich hab natürlich wieder bei 1,2970 gezaudert. *ärger* Ich glaube, dieses Mal wirds noch weiter hoch gehen. Vielleicht gehe ich nächste Woche noch rein.

toppi

von toppi - am 24.11.2006 23:52

Ich versuche lieber, die Konsolidierung

zum unteren Rand des Aufwärtstrendkanals zu traden, sobald sich das Runterdrehen erkennen lässt. Das wird zwar heikel, hat aber den Vorteil, dass man einen weiteren Rücksetzer (als bis zu etwa 1,29) auch mitnehmen kann, der sich - je nach Hebel - ganz schön auswirken könnte.
Aber erst muss ich sehen, ob mir meine anderen Projekte überhaupt die Zeit lassen, mich darauf zu konzentrieren, denn ohne genaue Beobachtung kann das schnell in die Hose gehen.
Schönen Gruß von der wettermäßig leicht angeheiterten Waterkant,
KGB

von KGBull - am 26.11.2006 10:43

Aufgepasst, jetzt könnte eine technische

Konsolidierung einsetzen. Ich schätze, dass die Zinke bis auf 1,30 oder darunter geht.
Leider kann ich's diesmal nicht traden, weil ich mit meinen anderen Projekten dermaßen zu bin, dass ich im Moment überhaupt keine Zeit mehr zum Zocken finde. Und ohne genauestens hinzugucken und stetig dranzubleiben geht das in die Hose, weil es schnell in die andere Richtung zurückschlagen kann; dann musst Du den vor Aufregung zittrigen Finger schnell am Abzug haben. Ich frage mich überhaupt, ob dies für mich noch eine altersadäquate Beschäftigung ist! (?)
Beste Grüße von der rabenschwarzen Waterkant,
KGB

von KGBull - am 05.12.2006 16:17

man ist doch immer so alt, wie man sich fühlt! :-) (oT)

.

von SpeedMaster - am 06.12.2006 12:28

Motto: Kleine Nickeligkeiten erhalten die Freundschaft! ;)

Allerdings denke ich manchmal an den Ausspruch vom seligen Harald Juhnke:
"Wenn man ab einem gewissen Alter morgens aufwacht und es tut einem nichts weh, dann ist man wahrscheinlich tot."
Aber der EUR/USD Kurs scheint sich wirklich da hin zu bewegen, wo ich ihn seit zwei Tagen vor meinem geistigen Auge sehe, nämlich in Richtung auf eine Konsolidierung.
Langsam erwachen doch ein paar Hummeln in meinem Hintern, aber ich muss mich für meine nächste Reise nach Portugal vorbereiten, keine Zeit für Spielchen.
Grüße von der milden Waterkant,
KGB


von KGBull - am 06.12.2006 16:45

Wow, jetzt wird der Chart interessant!

... und ich sachs noch!
Hoffe, von Euch war einer dabei mit nem Put!
Über einen Prozent in 3 Stunden abgebaut, das ist für Währungen ganz schön happig. Vor allem wenn es nicht um irgendeine Bananenwährung geht sondern um zwei der Leitwährungen der Welt. Jetzt schreiben sich die Analysten die Finger wund. Sie behaupten natürlich, es immer schon gewusst und selbstredend auch vorausgesagt zu haben. Weil sie schon so viel Unsinn geschrieben haben, ist sicher irgendwo auch ein diesbezügliches Statement zu finden in ihrer fein verquirlten Schreibekacke. Sei's drum, sie müssen ja auch leben, und offenbar liest's ja immer noch der eine oder andere.
Grüße von der Pieselkant
KGB

von KGBull - am 08.12.2006 17:15

Chombo's Meinung war immer:

Trendtage sind Montag, Donnerstag und Freitag. Mit einer Long-Position hätte ich im Moment noch Bauchschmerzen...

toppi

von toppi - am 08.12.2006 21:43

Das geht vermutlich noch um einiges 'runter, und

da werden sich so manche noch blutige Nasen holen.
Eigentlich schade, dass ich auf meiner Visitenkarte noch nicht "Privatier" als Berufsbezeichnung stehen habe. Dann hätte ich mich ein paar Tage vor den Bildschirm gesetzt und mir etwas extra Weihnachtsgeld geholt. So bereite ich Dokumentation für laufende und einzustielende Projekte vor, damit ich das alles in der kommenden Woche in Portugal auf die Schiene setzen kann.
Nach Chombo's Diktion zu schließen war er schon etwas älter; frage mich, ob er noch unter uns weilt?
Grüße von der sonnenverwöhnten Waterkant,
KGB

von KGBull - am 10.12.2006 15:26

Rein altersmäßig

gibts keinen Grund, warum es ihn vor Dir erwischen sollte - wenn ich das mal so unverschnörkelt sagen darf.

Wenn ihm keiner wegen seiner drastischen Ausdrucksweise was getan hat, weilt er sicher noch unter uns.

Schöne Grüße vom sonnigen Niederrhein

GMS

von Goldman Sucks - am 21.12.2006 10:27

Mal sehen ob die Entwicklung 1,29 noch mitnimmt

oder vorher schon wieder nach Norden dreht.
Im Moment ist die Situation schwer zu deuten, denn die Charttechnik lässt viele Möglichkeiten zu und fundamentale daten spielen, wie wir seit geraumer Zeit wissen, nicht die große Rolle bei Devisenbewegungen.
Gruß zum Wochenende
KGB

von KGBull - am 06.01.2007 16:38

So, die 1,29 haben wir gesehen, am Montag

bin ich gespannt, was passiert. Wäre gut möglich, dass wir dann wieder gen Norden bis in die Region um 1,33 oder 1,34, vielleicht gar 1,35 reiten, bevor der nächste "Schwunghol-Tauchgang" eingeläutet wird.
Vielleicht kann ich mal 'ne Woch lang so nebenbei ein bisschen zocken?
Time will tell!
Grüße
KGB

von KGBull - am 12.01.2007 16:53

Wer wagt es, Rittersmann oder Knapp'

nachdem die 1,29 zum zweiten Mal als Touch-down diente, auf den Anstieg zu wetten?
Könnte ja gut sein, dass wir uns jetzt in einem Seitwärtskanal zwischen 1,29 und 1,33 USD/EUR bewegen, und wir eine Wiederholung des Kanalgeschehens (Mai bis Dez. 2006 zwischen 1,255 und 1,285) erfahren.
Mutige vor, die Hand der Prinzessin winkt (s.o.)!
Grüße von der sonnigen Waterkant
KGB

von KGBull - am 29.01.2007 13:35

Mein altes Lieblings-Underlying

USDJPY sieht auch interessant aus - der Kurs bewegt sich gerade nahe dem alten Hoch von vor gut einem Jahr. Diesmal könnte es weiter nach oben gehen.

Viele Grüße (hab jetzt am 08.02. Urlaub genommen, über den Beginn unseres Frühstücks können wir also gern nochmal diskutieren, wenn Dir das akademische Viertel nicht reicht... :-) )

toppi

von toppi - am 29.01.2007 21:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.