Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Wirtschaft, Börse, Politik, Gesellschaft und Humor
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
aridistan, toppi, Chombo

Frohe Weihnachten

Startbeitrag von Chombo am 23.12.2016 14:59

Weiss ja nicht, ob hier überhaupt noch jemand gelegentlich mal reinschaut. Wie auch immer, allen Interessierten ein frohes Fest. Und aus gegebenem Anlass noch ein paar Worte zur aktuellen Lage.
Ich bin NICHT Berlin. Klar, die Opfer tun mir leid. Aber noch mehr leid tun mir Hunderttausende von Menschen in verschiedenen Teilen der Welt, die Opfer von illegalen NATO-Bomben und Drohnen wurden.
Hier in Uruguay haben wir keinen Terror. Warum wohl nicht? Könnte es an der Tatsache liegen, dass dieser Staat sich nicht an völkerrechtswidrigen und damit illegalen Kriegen beteiligt wie die USA, Deutschland, Frankreich etc.? Könnte es damit zusammenhängen, dass Uruguay schon seit langer Zeit Palästina als Staat anerkennt? Oder damit, dass man hier Guantanamo-Häftlingen Asyl gewährt hat? Einfach mal kurz drüber nachdenken.
Man kann es sich natürlich einfach machen und sich die Informationen aus dem Spiegel holen, der neuerdings leider zu einem üblen Propagandablatt geworden ist. Eine andere Zeitschrift, die mal als Nachrichtenmagazin angetreten war, der Focus, macht inzwischen direkt der BILD Konkurrenz. Dummes Russland-Bashing, wohin man schaut. Konjunktiv-Journalismus ohne eigene Recherchen. Alles ist inzwischen mutmaßlich und kommt aus immer dubioseren Quellen.
Wen es interessiert, der lese sich einmal den Artikel "Warum die Araber uns in Syrien nicht wollen" von Robert F. Kennedy jr. durch (http://www.nachdenkseiten.de?p=32213). Das ist der Sohn des ehemaligen US-Justizministers und Präsidentschaftskandidaten Robert Kennedy. Der gute Mann ist sicherlich nicht verdächtig, Agent Putins zu sein. Obwohl, vielleicht ja inzwischen doch. Auf jeden Fall ein hochinteressanter Text.
Oder falls noch kurzfristig ein Weihnachtsgeschenk gesucht wird: Das Buch "Das Schachbrett des Teufels" von David Talbot. Hier geht es um die Machenschaften der US-Geheimdienste. Wer nach dieser Lektüre noch glaubt, die USA wären unsere Freunde, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Ich könnte endlos weiterschreiben über die tägliche Verarschung des Volkes, aber das würde zu weit führen. Nur bitte informiert euch umfassend. Es ist alamierend, wie inzwischen versucht wird, in Deutschland (und woanders) die Meinungsfreiheit auszuhebeln. Die Presse ist schon weitgehend gleichgeschaltet, nun versucht man die Opposition im Internet unter Kontrolle zu bekommen. Es ist nicht mehr weit bis zur Gründung eines Wahrheitsministeriums. Orwells 1984 ist schon lange keine Science Fiction mehr.

Ist euch übrigens der American Service-Members’ Protection Act bekannt?.Hierdurch wird der US-Präsident ermächtigt, eine militärische Befreiung von US-Staatsbürgern vorzunehmen, die sich vor dem internationalen Strafgerichtshof in Den Haag verantworten müssen. Wenn also jemand auf die Idee käme, George W. Busch oder Obama wegen ihrer Kriegsverbrechen anzuklagen, dann könnten zur Abwechslung auch mal Nato-Staaten bombardiert werden. Unsere Freunde nehmen sich einfach das Recht. Ich habe jetzt einfach mal aus Wikipedia abgeschrieben, aber nicht ohne mir vorher das Dokument auf der Seite vom Department of State selbst anzusehen. Es ist keine Verschwörungstheorie, sondern ganz einfach die Wahrheit. Die USA scheissen auf das Völkerrecht, und spätestens seit Gerhard Schröder auch die deutschen Regierungen. Kriegsverbrechen begehen nur die Russen. Auf unserer Seite gibt es bestenfalls mal bedauerliche Kollateralschäden. Wie glücklich sind doch die Kinder in Mossul. Sie werden von guten Bomben getötet. Im Gegensatz dazu die armen Geschöpfe in Aleppo. Die haben es mit den hundsgemeinen bösen russischen Bomben zu tun.
Eine weitere Frage, die ich mir stelle: Warum sind Zwischenfälle in Paris, London oder Berlin immer FEIGE Attentate? Das Wort "feige" habe ich noch nie im Zusammenhang mit einem Drohnenangriff gelesen. Wahrscheinlich nur deswegen nicht, weil die Drohnen nicht von Russen gesteuert werden. Amerikanische Drohnenpiloten an ihrem Joystick sind natürlich verglichen mit einem Selbstmordattentäter heldenhafte Krieger.

Ich wünsche Euch in paar besinnliche Tage und ein hoffentlich etwas friedlicheres 2017

Antworten:

Hey Chombo,

schön, mal wieder von Dir zu hören.

Das Bild von Russland hierzulande ist derzeit immer noch stark geprägt von den Ereignissen rund um Krim und Ostukraine. Trotz des unstrittig völkerrechtswidrigen Verhaltens stelle ich fest, dass in meinem persönlichen Umfeld immer mehr Menschen die Gegenfrage aufwerfen, welche Rolle die NATO in den letzten 20-25 Jahren gespielt hat und welche Zusagen gegenüber Russland die NATO in den letzten Jahren gebrochen hat.

Kritik an der Presse wird auch hier zunehmend hörbarer geäußert, und das nicht nur von AfD-Anhängern. Hauptanlass hierfür war aber eher, dass Medien offensichtlich lange Zeit in einer Art "vorauseilendem Gehorsam" versucht haben, die Nationalitäten von Straftätern auch dann nicht zu erwähnen, wo dies durchaus von gesellschaftlichem Interesse gewesen wäre. In diesem Punkt muss ich feststellen, dass die Medien ihre Rolle, spätestens seit der Silvesternacht in Köln, durchaus kritisch hinterfragt haben. Seit diesem Jahr wird in Nachrichtensendungen aus Nationalitäten auffällig oft kein Geheimnis mehr gemacht - auch da, wo es vielleicht keine entscheidende Rolle spielt. Jüngste Beispiele: Ein bulgarischer Vollpfosten tritt einer Frau in einem U-Bahnhof auf einer Treppe grundlos mit voller Wucht in den Rücken, so dass diese mit dem Gesicht voran die Treppe hinunterstürzt, und geht mit Zigarette und Bierflasche in der Hand einfach weiter. Sieben Jugendliche aus Syrien und Libyen versuchen, einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden - nur das Eingreifen von Passanten rettet den Mann.

Auch die Diskussion um "gute" und "schlechte" Bomben mit Bezug auf Aleppo und Mossul wurde durchaus geführt - leider noch viel zu selten.

Zu den USA: Ich erwarte, dass Trump und Putin in den kommenden Monaten ihre Einflussgebiete in der Welt in einer Art "Deal" untereinander absprechen werden. Eine große Auseinandersetzung dürfte damit vom Tisch sein. Ob das für die Bevölkerung in den betroffenen Gebieten immer von Vorteil sein wird, wage ich zu bezweifeln.
Mit Trump werden die wahren politischen Leitlinien der USA deutlicher zum Vorschein kommen. Ich bin gespannt, ob die Medien dann auch differenzieren können, was von Trump tatsächlich neu eingeführt wurde und was schon lange vorher Politik und Gesetz in den USA war, ohne dass dies einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde.

Viele Grüße und guten Start in 2017!
toppi

von toppi - am 31.12.2016 11:15
Hey...
es lebt noch jemand...

Schade. dass es nun komlpett eingeschlafen ist. Aber das zeigt ja auch, dass alle genug zu tun haben und nicht ihre freie Zeit vor dem PC verbringen müssen. : )

Nun, das Russlandbild ist hier im Osten, wo ich meine Sozialisation habe, von je her etwas anders.
So wie es vor 1990 nicht echt pro sowjetisch war so ist es jetzt nicht antirussisch.
Wir haben wohl ein besseren Einblick, da wir ab und an mal mit den Leuten von dort zu tun hatten.
Aber die freiheit die wir unser nennen besteht nun mal auf der Abhängigkeit von den Amis. Kann man gut oder schlecht finden, es ist aber so. Da unsere Armee quasi nicht existiert, sollte man dies auch nicht debattisieren. Denn wirtschaftliche Macht alleine reicht nicht, wenn man diese nicht verteidigen kann. Und da hoffen wir ja auf die USA und sind nur erstuant, wenn wir erfahren, dass die uns schnöde ausspionieren. Wer hätte es vermutet??
Vom Russen erwarten wir das, Warum eigentlich? Irgendwas liegt in unserem Blut, dass wir den slawischen Barbaren nicht trauen und diese fürchten. Muss wohl der Umstand sein, dass unsere so tolle Übermenschenwehrmacht es gegen diese schwachsinnigen Horden nicht schaffte zu gewinnen. Und das sitzt bis heute tief.
Also lehnen wir uns lieber an die Kaugummi Amis denen wir ja eh mehr ähneln. Nur vergessen wir, dass der größte Teil der Deutschen slawischen Ursprunges sind. Von der ständigen Vermischeung ganz zu schweigen.
Aber wir trauen den Briten und Amis mehr und bekommen immer eins auf die Rübe.
Die Briten sehen uns alle als Nazis, und das heute noch, bei den Fachblättern von denen die dank Murdoch berieselt werden.
Die Russen unterscheiden sehr wohl zwischen Faschisten und Deutschen.
Aber so ist das mit der Bildung, wer sie abgibt an Springer/ Bertelsmann... der darf sich auch dort bedanken. Ja, Spiegel ist leider ziemlich runtergekommen. Man muss ziemlich tief im netz suchen, um wie die NachdenkSeiten ähnliches zu finden.
Albrecht Müller ist ja ein alter Fahrensmann, hat viel geschrieben und immer noch aktiv gegen das Unrecht. Höre ihn immer gerne reden. Er hat Charisma und kommt mit Fakten. Aber ist halt altgedient, war ja bei Schiller schon dabei.
Nun, das mit den kriegen bekommst nicht aus der Welt. Da brauchst mittlerweile immer gneug zu trinken an Bord.
Und wenn Leute wie Georg Schramm sich in den Ruhestand zurückziehen, weil der Urnenpöbel sich lieber die emotionale Pissrinne a la Jauch, Maischberger, Kener und Will gibt, dann sagt das fast alles über unser Volk aus.
Es geht vielen zu gut, und solange es mir besser als dem Nachbarn geht, ist die Welt ok.
Lass es dir in deinem kleinen aber feinen LAnd gut gehen, nicht vergessen, dass die wohl nach 45 auch eine nicht ganz rühmliche Vergangenheitsbewältigung hatten. Oder war es da anders als in Paraguay?
Nur, die Kleinen müssen immer nach der Pfeife eines Großen tanzen. Oderhoffen, dass sie nichts haben, was die Begehrlichkeiten weckt.

Denk oft an die alten Treads in Consors zurück, wenn ich mich manchmal auf die heutigen Analyseforen begebe. Habe unentlich gelernt, über OS und die Griechen...
Wäre schon toll, eure Ansichten allgemein und vor allem politisch zu wissen und sich öfters auszutauschen, denn die meisten sind heute doch ziemlich oben auf der frischen Puddinghaut.
Merken gar nicht, dass es unten heiß brodelt....

in diesem Sinne,
frohes Neues Jahr im Mai!!

Ari

von aridistan - am 06.05.2017 10:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.