Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga im Bezirk Hannover
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zeitungsleser

Vorberichte (WE 09. und 10.12.06)

Startbeitrag von Zeitungsleser am 08.12.2006 09:45

Ein Gegner mit Risiken

Zu ungewohnter Zeit bestreiten die Landesliga-Herren der HSG Letter/Marienwerder ihre Heimpartie gegen den VfL Bad Nenndorf II. Bereits morgen (19 Uhr) ist Anpfiff in der Sporthalle am Leinestadtion.
Die Arbeit von Trainer Bernd Fritsche trägt langsam Früchte. Zuletzt wurden die Begegnungen beim MTV Obernkirchen II und gegen den TB Stöcken gewonnen. „Wir möchten natürlich gern nachlegen“, so Fritsche. Schließlich scheint die Aufgabe gegen Bad Nenndorf machbar. Der Gegner rangiert auf dem vorletzten Tabellenplatz und gewann lediglich eine Auswärtspartie.
„Wir müssen weiter diszipliniert spielen“, fordert Fritsche, der jüngst viele Einzelgespräche geführt hat, damit seine Akteure die überhasteten Angriffsaktionen einstellen.
Die Partie gegen Bad Nenndorf birgt Risiken. Gerade gegen sogenannte leichte Gegner taten sich die Letteraner in der Vergangenheit oft schwer.

Quelle: Leine-Zeitung
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

HSG steht auf dem Sprung


Die Landesliga-Handballer der HSG Langenhagen wollen morgen (18 Uhr) in der Sporthalle an der Rathenaustraße gegen die TSV Barsinghausen II ihre Erfolgsserie fortsetzen. „Mit dem sechsten Saisonsieg in Serie können wir in die Tabellenspitze vorrücken“, gibt HSG-Manager Thorsten Leonhardt die Zielrichtung an. Das Team von HSG-Trainer Franz Sauer hat zurzeit nur drei Verlustpunkte mehr als die Burgdorfer TSV-Reserve auf ihrem Konto und könnte im Verlauf der Rückrunde noch einmal angreifen.
Der Gast vom Deister kann zurzeit nur auf eine stark dezimierte Mannschaft zurückgreifen. Trainer Jochen Deutsch muss seit einigen Wochen mit Benjamin Köhler, Julian Frädermann, David Neumann sowie Daniel Kirsten gleich vier Stammspieler ersetzen. Auf Grund dieser Misere ist der TSV Barsinghausen II mittlerweile auf den elften Tabellenplatz abgestürzt und muss ernsthaft um den Klassenerhalt zittern.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.