Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga im Bezirk Hannover
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zeitungsleser, Michael

Letter - Langenhagen

Startbeitrag von Michael am 02.12.2007 20:54

Naja, nun der Bericht vom Spiel. Es war eine komische Sache, wie kommt Letter und wer kommt aus der Kabine. Am Donnerstag gegen Nenndorf haben sie etwas Pech gehabt und sich mit den Siebenmetern selbst im Wege gestanden. Da unser Spiel etwas komisch angefangen hat- Verwurf und nach 2 min eine rote Karte ... Die rote Karte war natürlich berechtigt und sowas von unnötig. Danach haben wir aber angefangen Handball zu spielen. In der Deckung haben wir viele Hände an den Ball bekommen und Letter hat nicht allzuviele Chancen gehabt. Nach vorne haben wir ganz ordentlich gespielt. Mitte der ersten Halbzeit verloren wir die Linie und Letter kam zu Tempogegenstößen. Die Linie kam zurück und haben sie eigentlich nicht mehr hergegeben.Auch das Durchwechseln, daß jeder seine Spielanteile bekam, tat der Linie keinen Abbruch. Deswegen haben wir eigentlich auch verdient so hoch gewonnen.
Das war ein kurzer "Augenblick" vom Spiel und sage nun

munter weitertrainieren.

Antworten:

Liste der Ausfälle wie eine Sieben
Landesliga: HSG verliert 14:38


Nach der guten Leistung gegen den VfL Bad Nenndorf erlitt die HSG Letter/Marienwerder gegen die HSG Langenhagen einen Rückschlag. Mit 14:38 (6:15) verlor das Tabellenschlusslicht.
Die Liste der Ausfälle war so lang, dass Trainer Bernd Fritsche damit eine schlagkräftige Mannschaft hätte bilden können: Neben Matthias Claus, Karsten Ries, Dennis Valentin und Oliver Discher mussten kurzfristig auch Lukas Thum und Marcel Köhne (beide verletzt) absagen.
Unterstützung erhielten die Letteraner aus der Alten Herren von Karsten Schmidt. Auch er konnte die Niederlage nicht verhindern. Einmal gelang es den Letteranern, in Führung zu gehen: mit 1:0. Danach bestimmten die Gäste das Geschehen. Über 1:10 gerieten die Gastgeber mit 4:13 in Rückstand. Hätte Torhüter Daniel Plesivac nicht so einen glänzenden Tag erwischt, wäre die Pleite noch deutlicher ausgefallen. Mehrfach entschärfte er Würfe von frei vor ihm auftauchenden Angreifern. „Wir waren 60 Minuten lang chancenlos“, so Fritsche.

HSG Letter/Marienwerder:
Daniel Plesivac, Alexander Margraf (beide Tor), Christoph Falkenhagen (6/3), Jörn Behrendt (3), Jens Mönnich (2/1), Martin Goede (2), Sven Köster (1), Olaf Brockmann, Karsten Schmidt, Philipp Mesecke

von Zeitungsleser - am 03.12.2007 07:40
HSG lässt nicht nach
Handball: Landesliga – Langenhagen gelingt 38:14-Erfolg


Die HSG Langenhagen hat in der Landesliga beim Tabellenletzten HSG Letter/Marienwerder einen deutlichen 38:14 (15:6)-Sieg eingespielt und damit den vierten Tabellenplatz verteidigt. Von Beginn an dominierten die Schützlinge von Trainer Michael Evers, führten nach einer Viertelstunde 10:1.
„Meine Mannschaft hat vorzüglich in der Abwehr gestanden, häufig den Ball erobert und konnte über schnelle Konter das Spiel bestimmen. Leider sind uns auf dem Weg nach vorne noch zu häufig Ballverluste unterlaufen“, stellte Evers kritisch fest.
Erfreulich war, dass Markus Sauer und Co. in der zweiten Halbzeit nicht nachließen, obwohl sie seit der zweiten Spielminute ohne Christopher Spintge auskommen mussten. Er sah nach einem rüden Foul die Rote Karte. Über 22:8 und 30:11 siegten die Langenhagener mit 38:14. „Ich möchte meine gesamte Mannschaft loben, die 60 Minuten lang aufs Tempo gedrückt, Mut zum Risiko gezeigt und ist ganz anders aufgetreten als in der Vorwoche“, sagte Evers.

HSG Langenhagen: Oliver Scharr, Christopher Fraj; Gunnar Jassim (10), Andreas David (8), Stephan Krüger (5), Kai Struß (4), Markus Sauer (3), Christian Krüger (2), Adam Florczak (2), Dirk Möller (2), Roman Bienik (1), Hugo Frost (1), Thorsten Leonhardt, Christopher Spintge.

von Zeitungsleser - am 03.12.2007 07:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.