Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga im Bezirk Hannover
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zeitungsleser

Laatzen - Schaumburg

Startbeitrag von Zeitungsleser am 03.12.2007 07:53

Unruh vermisst Nervenstärke
Handball: Landesliga – Nordschaumburg bestraft Laatzens Nachlässigkeiten


Die HSG Laatzen-Rethen hat beim heimstarken Titelanwärter HSG Nordschaumburg mit 28:33 (12:17) verloren und bleibt damit stark abstiegsbedroht. „Alles in allem war das eine ordentliche Vorstellung meiner Mannschaft, die allerdings in den entscheidenden Momenten nicht die nötige Nervenstärke an den Tag legte und unter anderem drei Siebenmeter nicht verwerten konnte“, sagte HSG-Trainer Axel Unruh.
Dessen Mannschaft konnte die Begegung nur bis zur 20. Minute, als es 10:10 stand, offen gestalten. Danach wurden Nachlässigkeiten der Laatzener von den Gastgebern konsequent bestraft. Bis zur Halbzeit konnte sich Nordschaumburg mit fünf Toren in Führung werfen.
Im zweiten Durchgang steckten die Unruh-Schützlinge nicht auf und kamen bis auf 21:24 heran. Sie schafften es aber nicht, die Partie noch zu kippen, obwohl die Nordschaumburger zehn, die Laatzener nur vier Zeitstrafen absitzen mussten. Eine Bestnote verdiente sich Laatzens Björn Gaschler.

HSG Laatzen-Rethen:
Brain Schuldes (1. Halbzeit), Jan Linke (2. Halbzeit); Björn Gaschler (12), Axel Witt (4), Gerald Plate (3), Benjamin Geppert (3), René Reitmann (2), Stephan Heinemann (2), Christian Heinemann (2), Michael Kasubke, Andreas Lerch, Thomas Lerch.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.