Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga im Bezirk Hannover
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Big O (HSG Nienburg), brod, zuschauer, oetschi96, Bernd, Nr. 19 SV Söhre, Brot, Wut, Handballfreund, florian günzl, ... und 10 weitere

Langenhagen - Nienburg

Startbeitrag von HSG Langenhagen am 29.02.2008 08:19

[[b]size=20px]HSG erwartet den Spitzenreiter[/size][/b]

Am Sonntag um 17:20 Uhr wird an der Leibnizstraße mit Spannung der Spitzenreiter HSG Nienburg erwartet.
Die Nienburger kommen mit breiter Brust, nachdem sie vergangenes Wochenende vor einer heimischen Kulisse von sage und schreibe 700 Zuschauern mit einem 39:30 den bisherigen Primus aus Liebenau stürzen konnten.


Trotz allem Schwung dürften die Nienburger Respekt vor der HSG Langenhagen haben, denn das Hinspiel konnte Nienburg in der heimischen Meerbachhalle nur denkbar knapp mit einem Tor für sich entscheiden.
„Wir wollen der HSG Nienburg heute wieder einen so offenen Schlagabtausch liefern wie im Hinspiel und hoffen das uns das gelingt. Mit der bisherigen Rückrunde können wir noch nicht zufrieden sein“, erklärte Michael Evers, der sein Team auf die HSG Nienburg gut eingestellt hat.
Fehlen wird der HSG Langenhagen am Sonntag auf jeden Fall Thorsten Leonhardt, der beruflich verhindert ist und auch der Einsatz von Andreas David ist mehr als fraglich. Der Rechtaußen arbeitet in der Nähe von Stuttgart und muss am Sonntagabend dorthin zurück. Einige HSG-Akteure plagen sich zudem mi Blessuren aus der Partie in Hameln.
Keine besonders günstigen Vorzeichen also für die Langenhagener, die dafür einen Motivationsschub vom Tabellenzweiten aus Liebenau erhalten haben: 50 Liter Freibier hat der SV Aue der HSG Langenhagen für den Fall versprochen, dass Nienburg an der Rathenaustraße nicht gewinnt.
„Wir freuen uns auf das Spiel“, erklärt HSG-Kapitän Markus Sauer, „Nienburg ist eine außergewöhnliche Mannschaft, die vor allem immer viel Publikum mobilisiert und sicherlich mit einigen Anhängern nach Langenhagen reisen wird. Ich freue mich auf diese Atmosphäre.“

Auf Wunsch der Nienburg wurde das Spiel von der gewohnten Heimspielzeit der HSG Langenhagen verlegt. Anwurf ist nun am Sonntag um 17:20 Uhr in der SCL-Arena.

Antworten:

Zitat
HSG Langenhagen
[[b]size=20px]HSG erwartet den Spitzenreiter[/size][/b]

.... 50 Liter Freibier hat der SV Aue der HSG Langenhagen für den Fall versprochen, dass Nienburg an der Rathenaustraße nicht gewinnt ......


50 Liter Freibier .....

:-)



von Stefan ( HSG-Fan ) - am 29.02.2008 09:19
Was für ein Schwachsinn! Die HSG ist noch kein Spitzenreiter, ein Blick auf die Tabelle genügt.

von Schaumburger - am 01.03.2008 10:11
langenhagen siegt 30:21 gegen Nienburg
Liebenau gewinnt mit 10 Toren in Stadthagen

von svauehero - am 02.03.2008 17:58
Dann habn sich die Langenhagener ja wirklich das Fässchen Bier verdient. Respekt !

von Skipper - am 02.03.2008 18:47
also ich muss sagen das is schon recht lustig^^

von fan - am 02.03.2008 21:46
Kannst du uns auch mitteilen was lustig ist?

von Big O (HSG Nienburg) - am 02.03.2008 22:48
Was lustig ist ? Liiiibenau.........

von oetschi96 - am 03.03.2008 04:44
Sorry, aber um diese Zeit mein Freund ! Noch mal zum mit Lachen.. LiiiiEEbenau.......

von oetschi96 - am 03.03.2008 04:56
"Liebenau gewinnt mit 10 Toren in Stadthagen" => und tut sich dabei schwerer als es das Ergebnis ausdrückt.

von Bratislav Mitulski - am 03.03.2008 07:22
Also echt... das du noch vor deiner Frühschicht hier rein guckst. Da sei dir das vergessene "e" verziehen ;)

von Frühschicht - am 03.03.2008 09:58
Der entscheidende Punkt war, bin ich sicher 1005ig sicher, die fehlende Patte.
Langenhagen hat sich mittlerweile dran gewöhnt, aber Nienburg hatte arge Probleme mit dem Spielgerät.
Ich habe 5 verworfene Siebenmeter gezählt und am Ende bei verworfenen Gegenstößen, bzw.
100%igen Tormöglichkeiten aufgehört zu zählen. Pfosten, Latte, Fahrkarten. Alles dabei.
Und das in großer Zahl. Immerhin nur 21. Tore..., bei gefühlten 45 Versuchen.

Hinzu kam, dass sich Vogt Mitte der 2. Hälfte verletzt hat und das die Nienburger
ohnehin lustlos wirkten. Kein Dampf, kein Feuer, kein Bock!
Anfang 2. Halbzeit, als NI zwischen der 31. und der 37. Minute von 17:12 auf 18:16 aufschloss, war kurzzeitig Stimmung im Team. Dann wurde irgendwie der Faden wieder verloren, der weitere Anschluss nicht gesetzt. Vogt fiel aus. Die Keeper haben ungefähr JEDEN Ball durchgewunken und
Feierabend!

von Zuschauer - am 03.03.2008 10:53
wie kann man nur in langenhagen verlieren ??


von zuschauer - am 03.03.2008 15:28
da sind schon andere Meisterschaftsaspiranten gescheitert. Langenhagen hat ja nun auch keine schlechte Truppe, sonst wärensie ja nun nich so weit oben in der Tabelle angesiedelt.

von Nr. 19 SV Söhre - am 03.03.2008 15:30
Frag doch mal in Liebenau nach ;)

von Big O (HSG Nienburg) - am 03.03.2008 15:30
sag doch mal was war da los ?? erst gegen liebenau gewinnen und dann gegen langenhagen verlieren eigendlich geht das doch garnicht

von zuschauer - am 03.03.2008 15:36
Der zweite Eintag auf dieser Seite von "Zuschauer" ist schon sehr treffend formuliert und da bleibt mir auch eigentlich nichts weiter zu sagen...Das einzige was ich vielleicht noch dazu beitragen kann ist, dass kein Nienburger das Spiel gegen Langenhagen für eine leichte Nummer gehalten hat, sondern dass die meisten sich klar darüber waren dass es verdammt schwer werden wird! Schade, dass unsere Jungs gestern so untergegangen sind, aber noch ist die Saison nicht zu Ende und man hat ja gesehen wie schnell man abstürzen kann.

von Big O (HSG Nienburg) - am 03.03.2008 16:03
An wem hat man gesehen, wie man abstürtzen kann?

von Bernd - am 03.03.2008 19:25
Beantwortet sich von selber würde ich meinen...

von Big O (HSG Nienburg) - am 03.03.2008 19:28
bernd, dumm wie brod

von brod - am 04.03.2008 12:34
@Brod - der Eintrag war doch jetzt nicht ernst gemeint, oder?

von Brot - am 04.03.2008 12:48
Ich befürchte, er hat seinen schlechten Witz selbst nicht gemerkt...
Zurück zum Thema

von Brodt - am 04.03.2008 15:37
lieber zuschauer!

ich muss dir in dem ersten punkt recht geben.wenn man jahrelang mit patte spielt kommt es einem sicherlich komisch vor mal wieder ohne zu spielen(auch wenn mann sich eine woche darauf vorbereiten kann)!
zum andern muss ich dir zustimmen, dass der vogt sehr wichtig für den gesamten spielaufbau der nienburger ist!
doch letztendlich ist und bleibt euer größtes manko das torhütergespann(in den spielen die ich gesehen habe)!

auf ein faires spiel und mit sportlichem gruß
Günni


von florian günzl - am 04.03.2008 21:20
ach, jungx, macht euch doch nicht lächerlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! es ist total geil in diesem handballerforum. kann doch auch nix für mein überschauhbaren iq. eine runde mitleid, zwei, drei ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

von brod - am 05.03.2008 08:47
also nen 7m und nen gegenstoss sollte man eigentlich auch ohne patte werfen können.

von Handballfreund - am 05.03.2008 18:44
Eure Arroganz stinkt echt zum Himmel!!!!

Nienburgs hohe Fehlwurfquote wird sicherlich nicht daher kommen das Nienburg zu doof ist (dagegen spricht ja schon der Saisonverlauf)...aber fehlende Patte?? Ich bitte Euch, in vielen Hallen musste Nienburg ohne spielen und hat trotzdem gewonnen.

Erkennt an, das Langenhagen an diesem Tag eine überragende Abwehr gespielt hat und mit Olli Scharr einen der besten Keeper im Tor hat! Vielleicht erklärt sich ja auch so die Fehlwurfquote der Nienburger!!!

von Wut - am 06.03.2008 15:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.