Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga im Bezirk Hannover
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Timse, Spirit hunter, Rüdiger Seidel

Heute abend HVN-Pokal Schaumburg-Nord - Herrenhausen

Startbeitrag von Rüdiger Seidel am 14.08.2009 12:01

Handball / HVN-Pokal
HSG will Ausrufezeichen setzen
Waltringhausen (hga.). Zwei Wochen vor dem Serienstart in der Handball-Landesliga wartet auf die HSG Schaumburg Nord eine wichtige Standortbestimmung. In der Vorrunde zum HVN-Pokal empfängt die HSG heute Abend den Liga-Rivalen MTV Herrenhausen.

Die Mannschaft von Spielertrainer Peter Gerfen geht mit einem klaren Ziel in die Saison: Aufstieg in die Verbandsliga. Zweimal verpasste die HSG den Sprung nach oben, diesmal soll es nun klappen. Diese Zielsetzung hat Folgen. So kurz vor Beginn der Punktspiele erwarten die Fans einen entsprechend engagierten Auftritt. „Wir wollen da schon ein Ausrufezeichen setzen“, erklärt Gerfen. Die Mitkonkurrenten sollen sehen, dass es der HSG ernst ist mit dem Aufstieg.

Das Pokalspiel bietet dem Team die Gelegenheit, dem Coach zu zeigen, dass sie verstanden hat. Denn Gerfen erwartet Einsatz von der 1. bis zur letzten Minute, vor allem aber duldet er keinen Schlendrian im Umgang mit eigenen Chancen bei einer Führung. Da spielt die aktuelle Verfassung oder die Spielstärke der Gäste aus Herrenhausen keine Rolle. Seine Mannschaft werde ein anderes Gesicht zeigen, und das in mehrfacher Hinsicht, so Gerfen. Die Fans sind gespannt, wie sich die HSG nach der harten Vorbereitung im ersten Pflichtspiel präsentieren wird.

Anwurf: Heute, Freitag, 20 Uhr.

Quelle: Schaumburger Nachrichten

ERGÄNZUNG: geleitet wird die Partie vom allseits bewährten Gespann Lange/Korn.

Antworten:

Herrenhausen wird vermöbelt. Völlig hilflos stand der MTV Herrenhausen gestern Abend auf der Platte und wurde ordentlich abgerömmert! Am Ende hieß es 35:18 für die HSG Schaumburg-Nord.

von Spirit hunter - am 15.08.2009 07:20
HSG spaziert in die nächste Runde

Waltringhausen. Handball-Landesligist HSG Schaumburg Nord hat die Hauptrunde im HVN-Pokal erreicht. In eigener Halle schlug die Mannschaft von Coach Peter Gerfen Liga-Konkurrent MTV Herrenhausen 35:18 (15:8) und setzte das erhoffte Ausrufezeichen.


Dabei zog die HSG konzentriert bis zum Ende durch. „Ich bin zufrieden, sie haben nicht lockergelassen. Es war ein sehr guter Saisonauftakt“, erklärte Gerfen. In der 1. Halbzeit begann die HSG mit dem angekündigten verändertem Gesicht. Felix Lattwesen und Patrick Daseking blieben zunächst auf der Bank, dafür spielten Tim Steinert und Coach Gerfen selbst. Die HSG-Abwehr zeigte sich beweglich, eroberte einige Bälle und fuhr schnelle Gegenstöße. Über 6:4 (11.) und 9:4 (15.) setzten sich die Gastgeber vom Gegner ab. Hinter einer sehr beweglichen Abwehr zeigte HSG-Torwart Ingo Henze einige Klasseparaden. In Hälfte zwei stand Youngster Jan Kastening im HSG-Tor und zeigte ebenfalls eine gute Leistungen. Bis zur Pause hatte die HSG ihre Führung auf 15:8 ausgebaut. Gerfen ließ auf allen Positionen rotieren. Das passte im Angriff nicht immer, dennoch erhöhte Lattwesen auf 22:14 (40.). In der 50. Minute traf Gerfen zum 29:17, die Partie war früh entschieden. HSG Schaumburg Nord: Gerfen 10, Kleine 8, Lattwesen 6, Steinert 4, Asche 4, Steege 3, Hilbig 3, Günzl 1. hga. / Arning


von Timse - am 15.08.2009 08:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.