Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Strojmistr, Andi F, RR, SteffenBln, brejlovec750, Joachim Piephans

Moderne Zeiten [m. 6 B.]

Startbeitrag von Strojmistr am 19.12.2011 15:49

Heute war mal verkehrte Welt: zu Hause Wolken, in Tschechien Sonne. Da heute Vormittag kein Güterzug auf der Strecke nach Zawidów unterwegs war, wurde einmal die wieder eingeführte vormittägliche Zugkreuzung in Řasnice dokumentiert.



814.161 als MOs 6360 trifft ein und der strojvůdce muss erst einmal die Weiche stellen.



Knapp vier Minuten später: Einfahrt auf Gleis 2 in Řasnice.



Der Gegenzug, MOs 6361 alias "bakelitka" 005 trifft ein.



Zeitgleich setzen sich beide Züge zu ihren jeweiligen Zielbahnhöfen in Bewegung.



"Nachschub" aus Liberec kommt in Form von 840.002 und MOs 6310 in Raspenava daher. Im Bahnhof steht derweil 840.003 nach Bílý Potok abfahrbereit.



Zeitgleich brannte es in Raspenava (vermutlich ein Wohnhaus). Gerade so kurz vor Weihnachten richtig Mist. Die Feuerwehr brauchte ganz schön lange, bis zum Eintreffen: 20 Minuten …

Dann kam noch 753.780 + 757 mit einem (leeren) Eas-Zug aus Polen, der nur bis Liberec fuhr. Die beiden Loks bespannten dann einen Biospritzug nach Belgien, der sicher erst nach Sonnenuntergang in Liberec via Novina abfuhr. :(

Antworten:

Huch, daran muss man sich erst gewöhnen. Sollte man sich in Zukunft auch bei der Infrastruktur Mühe geben und die Eisenbahn als integrierten Landschaftsbestandteil handhaben (nicht nur Hochbahnsteige, auch eine harmonische Umgebung ist Lebensqualität), dann sehe ich das aber alles auf dem besten Wege.

Gruß

Andi

von Andi F - am 19.12.2011 17:25

Bakelit

Der Gegenzug, MOs 6361 alias "bakelitka" 005 trifft ein.

Bakelitmuseum

Vielleicht war/bin ich nicht der einzige Unwissende, was das im Fall des RS1 als Schimpfnamen mißbrauchte "Bakelit" angeht. Auf o.g. Seite erhält man einen guten Einblick in die Geschichte dieses Werkstoffes.

Ich muß sagen, unsere böhmischen Nachbarn waren schon mal kreativer mit der Vergabe ihrer Liebkosungen an Triebfahrzeuge. Eine kleine Warnung an alle, die noch die Hoffnung haben, daß die 840 bald wieder verschwinden werden:

"Bakelit ist sehr langlebig. Im Zweiten Weltkrieg verlor die U.S. Navy ein Bauteil aus Bakelit mit der Aufschrift VP-101. Es trieb 60 Jahre im sogenannten Müllstrudel des Pazifik, bevor es von einem Laysanalbatros verschluckt wurde."

Quelle: wikipedia

Achso: Das Foto der Kreuzung behalte ich mal im Auge für die nächste Redakce, aber awp hat sich eigentlich schon die Rechte für die Erstveröffentlichung eines 840 im LR gesichert. :cheers:

Ahoj
Daniel

von brejlovec750 - am 20.12.2011 09:06

Re: Bakelit

Aus Bakelit war - bzw. ist noch in hier und da vorkommenden Einzelexemplaren - das gute, alte, schwarze, berühmte W 48, der Fernsprecher schlechthin.

bakelitka: schlecht gewählter "Kosename", denn heutige Kunststoffkarossen sind ganz bestimmt nicht aus Bakelit, sondern aus anderen, "moderneren" Duroplasten. Die RegioShuttle-Karosserie ist derjenigen der Regionova im Aufbau wahrscheinlich sehr ähnlich, sodaß man auch den 814er bakelitka hätte nennen können ...

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 20.12.2011 11:13

Namen und Infrastruktur

Zitat
brejlovec750
Ich muß sagen, unsere böhmischen Nachbarn waren schon mal kreativer mit der Vergabe ihrer Liebkosungen an Triebfahrzeuge.


Viele ex-DDR-Bürger haben sicher schon mal Bakilt in der Hand gehabt: in Form der legendären »Pouva Start«, EVP 16,50 Mark … oder in Form des Dia-Projektors »Pouva Magica« … Man wird sich sicherlich an die extrem glatte Oberfläche der Produkte erinnern. Die empfindet man auch beim Anblick der 840/841. Insofern geht der Name in Ordnung.

In orientalischen Ländern wird der Name ja häufig erst später vergeben oder geändert, wenn sich gewisse Eigenschaften herauskristalisiert haben. Insofern ist mir schon bei der ersten Begegnung ein recht typisches Fahrgeräusch bedingt durch das recht lange Fahrzeug bei gleichzeitigem kurzem Achsabstand im Drehgestell aufgefallen. Dies ist aber nur auf dem an Schienenstößen reichen Abschnitten der KBS 038 und 039 zu hören … »klackklack————klackklack«

Zitat
brejlovec750
Das Foto der Kreuzung behalte ich mal im Auge für die nächste Redakce


Gerne. Vielleicht ist Platz für zwei.

Zitat
Andi F
Huch, daran muss man sich erst gewöhnen. Sollte man sich in Zukunft auch bei der Infrastruktur Mühe geben und die Eisenbahn als integrierten Landschaftsbestandteil handhaben (nicht nur Hochbahnsteige, auch eine harmonische Umgebung ist Lebensqualität), dann sehe ich das aber alles auf dem besten Wege.


Ja, sehr gewöhnungsbedürftig. Zumal ich mich selbst fahrzeugmäßig als »konservativ interessiert« bezeichnen würde.
Das sich auch die ČD zu einem "modernen" Unternehmen entwickelt und der Wunsch nach behutsamer Infrastrukturmodernisierung ein frommer Wunsch bleiben wird, zeigt sich besonders an der Betonisierung der Bahnhöfe Horní Planá und Nová Pec und der zastávka Ovesná. Um nur ein Beispiele für in landschaftlich schöner Umgebung gelegene Strecke zu nennen. Ganz zu schweigen vom nahezu orgienhaften Einsatz von Beton auf der 170 … Damit werden sich wohl erst unsere Kinder oder gar Enkel, die damit aufwachsen, anfreunden können.

Gruß
Micha


von Strojmistr - am 20.12.2011 11:30

814 mit Zielanzeige

So wie es aussieht bekommen die Liberecer 814er jetzt auch eine Zielanzeige eingebaut.

Hab ich bisher nur bei den Liberecer gesehen.

Derzeit ist 840 009 ausgeliefert.



von SteffenBln - am 20.12.2011 21:59

Zielanzeige & Material

Ja, ich dachte erst, die Anzeigen sind ab sofort serienmäßig, aber auf Fotos von jüngeren Exemplaren (aktuell 172) ist keine Anzeige zu sehen. Also eine Exklusivität der Liberecer 814. Dafür alle ab 165 jetzt serienmäßig mit Lokschild! Zurück zur Natur … Allerdings sind die Anzeigen schwierig auf dem Foto umzusetzen, da die Schrift zeilenweise ausgeleuchtet wird (wie Röhrenfernseher) und bei kurzen Belichtungszeiten immer ein Teil der Anzeige dunkel ist. Das träge Auge nimmt das Geflimmer natürlich nicht wahr.

Nochmal zum Thema Material: Was bei RS1 verbaut wird? Keine Ahnung. Die Regionovas müssten aber eigentlich auch materialtechnisch Laminatkas heißen, die Front ist auch nur in Form gebrachtes Glasfasergewebe. Dass das Zeug allgemein ziemlich dünn ist, zeigt dieses Vergleichsfoto von einem sichergestellten Erinnerungsstück der 751.092. Knapp 4 mm …



Gruß
Micha

von Strojmistr - am 21.12.2011 09:28

Re: Namen und Infrastruktur

Zitat
Strojmistr
Ja, sehr gewöhnungsbedürftig. Zumal ich mich selbst fahrzeugmäßig als »konservativ interessiert« bezeichnen würde.
Das sich auch die ČD zu einem "modernen" Unternehmen entwickelt und der Wunsch nach behutsamer Infrastrukturmodernisierung ein frommer Wunsch bleiben wird, zeigt sich besonders an der Betonisierung der Bahnhöfe Horní Planá und Nová Pec und der zastávka Ovesná. Um nur ein Beispiele für in landschaftlich schöner Umgebung gelegene Strecke zu nennen. Ganz zu schweigen vom nahezu orgienhaften Einsatz von Beton auf der 170 …


Hallo Micha,

ja, ich fürchte auch das es eher so kommt, aber es ist ja Weihnachten - da darf man auch mal wünschen. :)

Gruß

Andi

von Andi F - am 21.12.2011 21:47

Re: Bakelit

Zitat
Joachim Piephans
Aus Bakelit war - bzw. ist noch in hier und da vorkommenden Einzelexemplaren - das gute, alte, schwarze, berühmte W 48, der Fernsprecher schlechthin.


Selbiger hängt bei mir mangels Alternativen an der Leitung - dennoch hat es meine Ex-Freundin geschafft ihn zu zerdeppern, also doch vergänglich ? Aber immerhin funktioniert er noch, obgleich die Optik stark gelitten hat ...

Viele Grüße Robert

von RR - am 27.12.2011 01:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.