Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
JisBjoern, RR, SteffenBln, Strojmistr, Martin L.

rund um Volary

Startbeitrag von JisBjoern am 01.04.2013 15:42

Hallo Zusammen,

zuerst mal eine Anmerkung in eigener Sache! Beim letzten Bericht war ja die Bildgröße der Fotos in meinen Berichten ein Thema. Leider hab ich bis dato noch keine Möglichkeit sie kleiner einzustellen. Daher gibts es sie bis auf weiteres im gewohnten Format. Ich werde aber weiter versuchen für die Problematik eine Lösung zu finden und hoffe, dass ihr den kleinen Bericht trotzdem geniessen könnt.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Großwetterlage war gegen uns. Am eigentlichen Ziel der für Ostern geplanten Wochenendtour, der Rampe hinter Rijeka, war die Prognosse von Tag zu Tag grusseliger geworden. Auch der Rund-um-Blick auf nähere und weitere Ziele lieferte ein ebenso vernichtendes Ergebnis. Wolken, Regen, Schnee! Nur an einer wohlbekannten Ecke tauchte mit Beständigkeit das kleine gelbe Symbol auf den Wetterkarten auf......der Gegend um Volary.

Na auch gut, warum nicht in wohlbekannten Gebieten jagen. Schliesslich sollte sich ja laut zelpage einiges an Bespannungen bzw. Fahrzeugeinsätzen geändert haben. Und der Nahgüterzug von Cicenice her stand ja auch noch auf dem Zettel. Vielleicht würde es ja diesmal klappen.

Und so gings nach einer sehr kurzen Nacht recht früh los in Richtung Bayerisch-Böhmischer Wald. Je näher wir dem Gebiet kamen, desto mehr zweifelten wir dabei aber an der Vorhersage. Wolken bis auf den Boden, Regen, Wind.....einfach nur alles bäh!
Auch die Hoffnung dass es hinter dem Kamm besser würde, erfüllt sich zuerst nicht. So kamen wir im Einheitsgrau der letzten Wochen und Monate in Volary an. Erkenntnis eins, die Sonne schien heute nicht mehr zu kommen. Erkenntnis zwei, der Güterzug aber wohl schon! Warum? Keine Bardotka war auf dem gewohnten Abstellplatz zu sehen! *hurra*





Trüb war es an diesem Morgen, als 814 131 im kleinen Bw von Volary auf kommende Aufgaben wartete.





Auch 810 177-6 und 810 417-6 haben Pause.



Geld organisieren, Vorräte einkaufen und dem Güterzug entgegenfahren, dass waren die nächsten Punkte auf unserem Programm. Erstmal sollte es nach Prachatice gehen. Laut Plan sollte der Mn dort stehen. Sollte und tat er auch........oder irgendwie auch nicht *grins* , bestand doch der ganze Mn nur aus Lok und Begleitwagen. Dafür hatte man die im Cargoblau erstrahlende 749 018-8 vorgespannt. Würde sich sicher gut im Schnee machen.





749 018-8 mit dem Mn 88850 im Bahnhof von Prachatice.



Für ein Sonnenbild der Garnitur mit ausgeleuchteter Front blieb eigentlich nur der Abschnitt von Prachatice bis Chroboly. Den dortigen Bahnhof fanden wir ganz spannend und so wurde an der Ausfahrt Position bezogen. Endlich gab es auch Frühstück und kauend malten wir uns aus, wie es wäre, wenn die Bardotka anstatt mit nur dem Begleitwagen, mit einer netten Schlange Wagen, und damit auch ordentlich Last, über die Rampe herauf brüllen würde.





Bevor der Mn auf Strecke geht muss er erst noch den entgegenkommenden Os 18007 nach Cicenice abwarten. Dieser rollt gerade in den Bahnhof von Chroboly ein, um kurz danach zur Kreuzung in Prachatice aufzubrechen.





Nachdem der Os die Strecke wieder frei gemacht hat, kann 749 018-8 mit dem Mn 88850 die Rampe nach Chroboly hinauf erstürmen. Hier hat sie den kleinen Bahnhof schon durchfahren und den Brechpunkt fast erreicht.



Bei all den Möglichkeiten die wir jetzt hatten, entschieden wir uns an die KBS 194 vor zu fahren. Dort geht immer was *grins* und 842er als Os hatten wir dort auch noch nicht gesehen. Zeitlich sollte es dabei auch noch gut ausgehen, um den 8114/5 zu erwischen. Die Winterlandschaft geniessend rollten wir hinüber nach Kajov und siehe da, ein Kontrollblick in Richtung Bahnhof ließ eine Bardotka erkennen. Also nichts wie hin.





Nicht ganz so schön im Lack sieht die 749 251-5 aus, ist doch ihr Anstrich schon etwas verwittert. Wobei mir die Farbgebung auch gut gefällt.



Bardotka, Begleit- und Güterwagen? Vor unserem geistigen Auge zeichnete sich schon die zweite Güterzugleistung an diesem Tag ab! Sollten wir wirklich soviel Glück haben??? Wir werden sehen. Zuerst aber mal raus an die Strecke zum Os 8114/5.





Schon als sich der Zug näherte war klar, dass ich kein 842er. Zu unserer großen Freude rollte 754 019-8 mit einer netten Garnitur als Os 8114/5 daher. Hier verlässt sie nach kurzem Halt die kleine Station von Mezipotoci.



Für den Gegenzug sollte es jetzt wieder zurück nach Kajov gehen. Dort stand die Sonne richtig und die frisch lackierten oder gar "neuen" Flügelsignale sollten auch mit abgelichtet werden.





Gar nicht so böse waren wir als 842 013-5 als Os 8116/7 um die Ecke bog. Ein neues Gesicht vor bekannten Motiven. *schön,schön*



Der lohnte sich doch etwas zu verfolgt werden und da sich in Sachen Güterzug nichts tat, machten wir uns wieder auf in Richtung Stausee.





Gleich hat 842 013-5 als Os 8116/7 den Haltepunkt von Mezipotoci erreicht.





Die selbe Garnitur nochmal beim Passieren von Sebanov.



Weiter hinterher, oder in Richtung Ceske Budejovice fahren? Wir entschieden uns für die letztere Variante, stand doch zu vermuten, dass die nächste Leistung von dort wieder mit Brille und Wagengarnitur gebildet wurde. Und war da nicht immer ein Wechsel der Zuglok so um die Mittagszeit?





Erfolgreiche spekuliert! Gleiche Garnitur, andere Lok. Mit dem Os 8120/1 ist nun 754 022-2 unterwegs. Gleich hat sie den Haltepunkt von Cerny Dub erreicht.



Grün-grau.....auch nicht schlecht und ganz nett zu fotografieren im Schnee. Von dieser Garnitur wollten wir uns nun in Richtung Volary "ziehen" lassen. Nächste Stopp: Cesky Krumlov .





Bevor die erwartete Brille den Bahnhof erreicht, kommt aus der Gegenrichtung erstmal der Os 8118/9 eingelaufen. Am Schluss rollt dabei als zweiter Motorwagen der 842 007-7 mit.



Eigentlich hatte wir uns das ganz schön ausgedacht. Wir wollten die ausfahrende Brille im Sonnenlich neben dem Karosa Bus fotografieren. Dabei hatten wir uns extra so gestellt, dass ein VW-Transporter hinter dem Bus "verschwand" das Ensemble "nicht störte" *grins* . Aber zuerst schob sich ein deutscher Minivan ins Bild, dann verabschiedete sich auch noch die Sonne. Jaja, ab und an klappt halt nicht alles so wie gewünscht! *grins* Nett fanden wir die Ausfahrt aber trotzdem!





754 022-2 beschleunigt den Os 8120/1 aus dem Bahnhof von Cesky Krumlov.



Wir machten uns auch wieder auf die Socken und folgten dem Zug auf seinem Weg. Bei Kajov wieder der Kontrollblick! Nein, die Bardotka stand immer noch da! Also kein zweiter Güterzug an diesem Tag. Macht aber nichts, es ist auch so schön. Vor Sebanov hatten wir den Os wieder überholt und genug Zeit uns neu zu stellen.





Im Bogen bei Sebanov rollt 754 022-2 dem nächsten Halt entgegen.



Während der Osobni vlaky nun einen Bogen durchs Sperrgebiet machte, rollten wir gemütlich über den Berg. Die Seestelle beim Bahnhof Cerna v Posumavi ist endgültig unbrauchbar und so fuhren wir durch bis Pernek na Sumave. Dort auf dem "Feldherrnhügel" warteten wir nun für ein letztes Bild der Garnitur. Ein schöner Blick, nur schade das kein Schnee lag. Und die Vegetationskontrolle könnte auch ein bisschen zuschlagen. *grins*





Bei Pernek na Sumave kommt 754 022-2 mit dem Os 8120/1 ein letztes Mal vor die Linse.



Mittlerweile hatte uns die nächste Wolkenfront erreicht. Etwas weiter nach Nord-Westen sah es etwas besser aus. Und da wir sowieso langsam ans heimfahren dachten, überlegten wir uns, dass doch die Strecke von Volary nach Strakonice auch mal einen Besuche wert wäre. Mit dem Os 18117 stand auch passend eine Leistung an, also auf zur Büchsenjagd. In Lenora gab es dann auch Licht, naja, wenigstens als wir ankamen. Pünktlich nicht mal eine Minute vor der Zug knipste einer die Leuchte am Himmel aus. *grmbl* Was solls, schliesslich hatten wir den ganzen Tag Glück!





810 110-7 rollt als Os 18117 auf dem Weg nach Strakonice durch Lenora zastavka.



Wir folgten der Strecke noch etwas und beschlossen hier im Sommer nochmal unser Glück zu versuchen. Danach gings zur die herrliche Landschaft des Böhmer- und des Bayerischen Waldes in Richtung Heimat.

Viele Grüße
Chris

Antworten:

Hallo Chris,

da gibt es doch immer wieder Neues, auch wenn man schon öfter mal in der Gegend war.
Deshalb ist ein weiterer Besuch in Volary wohl dieses Jahr auch nochmal nötig!

Danke für den Bericht!

Viele Grüße, Martin

von Martin L. - am 01.04.2013 20:45
Hallo Chris,

interessanter Bericht, aber was mich "erschrocken" hat ist, dass dort oben auf der Hochfläche so wenig Schnee liegt. Da haben wir hier auf 250 Höhenmeter ja mehr von dem weißen Zeug.

Gruß
Michael

von Strojmistr - am 02.04.2013 06:56
Auf den letzten Bild hält sich der Tf die Hand ins Gesicht. Ist man im Nachbarland gar nicht gewöhnt, eher grüßend, pfeifend, winkend.

von SteffenBln - am 02.04.2013 08:23
Zitat
SteffenBln
Auf den letzten Bild hält sich der Tf die Hand ins Gesicht. Ist man im Nachbarland gar nicht gewöhnt, eher grüßend, pfeifend, winkend.


Vielleicht hat er gerade zum Winken ausgeholt ;)

Aber es gibt in Volary tatsächlich m.E. zwei Tf, die sich partout dagegen wehren, fotografiert zu werden. Mit denen habe ich auch schon meine "Bekanntschaft" geschlossen. Aber auch Chris, erinnerst Du dich an den "Holzsammler" in Hořice ? Der ist einer von den beiden.

Gruß Robert

von RR - am 02.04.2013 21:21
>>Vielleicht hat er gerade zum Winken ausgeholt ;)

Aber es gibt in Volary tatsächlich m.E. zwei Tf, die sich partout dagegen wehren, fotografiert zu werden. Mit denen habe ich auch schon meine "Bekanntschaft" geschlossen. Aber auch Chris, erinnerst Du dich an den "Holzsammler" in Hořice ? Der ist einer von den beiden


von JisBjoern - am 02.04.2013 22:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.