Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
Dreikreiswärmetauscher, MichaelM, Joachim Piephans, RR

Mit dem Zug durch Westböhmen, Teil 3

Startbeitrag von Dreikreiswärmetauscher am 27.06.2013 10:55

Also, erst mal möchte ich mich bei Euch für die positive Resonanz bedanken! Das freut mich doch sehr! Es gefällt mir wirklich sehr gut in Böhmen und Mähren und ich würde gerne öfters dorthin fahren, aber die Anreise.. :-( Es war auch erst meine zweite Tschechien- Tour. Im letzten Jahr war ich zwei Tage in Domazlice und bin dann über verschlungene Wege nach Pirna gefahren, letztes Ziel unserer Vereinsfahrt. Von dort bin ich auch nur nach Tschechien gefahren. Wenn ich viel Zeit habe, werde ich diese Bilder mal nachreichen.

Aber jetzt erst mal Teil 3:




Am Donnerstag Abend war die „Reisegruppe“ dann komplett und der Plan für den Freitag sollte eine Reise in den Böhmerwald Richtung Zelezna Ruda Alzbetin (Böhmisch Eisenstein) sein.




Da ich schon eine Fahrkarte hatte, bin ich in Domazlice Mesto eingestiegen, um den Zug aus Furth i.W. noch abzulichten




Es gibt eine Querverbindung von Domazlice nach Janovice an die Eisensteiner Magistrale, aber es fährt in der Früh um 7.48 ein Zug und der nächste erst um 11.48, mit dem aber kein direkter Anschluss in den Böhmerwald besteht. Für die nächste Vereins- Tour sollten wir bei der CD um eine leichte Korrektur des Fahrplanes bitten ;-) So blieb uns nichts anderes übrig, als den Umweg über Plzen zu wählen: 9.41 mit dem Regioshark in die Biermetropole, aufgrund von Bauarbeiten mit dem Bus von Plzen hln nach Plzen Zastavka, zeitlich bedingt leider ohne Gulaschversorgung. Aber unsere Busfahrerfraktion fand Gefallen an den Fahrkünsten des zuständigen Lenkers ;-)












In Plzen Zastavka blieb noch etwas Zeit für ein paar sonnige Bilder und so fuhren wir fröhlich nach Klatovy. Dort hat der Fahrdraht ein Ende und auf dem gleichen Bahnsteig gegenüber wartete schon der Regionova nach Zelezna Ruda Alzbetin. Eine Brille mit Wagen wäre ja netter gewesen… Zunächst verläuft die Strecke durch relativ flaches Terrain bis Nyrsko, aber dann windet sich die Bahn unter Ausnutzung der Seitentäler hinauf in den Böhmerwald. In Zelena Lhota verließen wir den Zug.









Angedachtes Motiv war das Einfahr- Formsignal aus Richtung Eisenstein, doch bis zum nächsten Zug in diese Richtung hatten wir noch zwei Stunden Zeit. Den nächsten Zug von oben lichteten wir im Bahnhof ab. Aber: auf dem Weg vom Bahnhof zum Bahnübergang fiel uns direkt dieses nett gelegene Hotel Zach auf. Draußen liefen wild durcheinander viele Kinder und einige Erzieherinnen versuchten etwas Ruhe in die Bagage zu bringen. Hm, ob wir da wohl ein Bier und etwas zu Essen bekommen? Wir spähten mal kurz in den Hausflur und wollten schon weiter, als die etwas ältere, aber sehr geschäftstüchtige und nette Dame des Hauses auftauchte. In der darauffolgenden Konversation in gemischten Sprachen vereinbarten wir eine Einkehr nach der nächsten talwärts fahrenden Taucherbrille.






Leckeres Schweinefleisch in Kümmelsauce mit Böhmischen Knödeln und zwei Bierchen, einfach herrlich auf dieser Terrasse mit Blick auf den Osser und den Stausee von Nyrsko!




[www.hotelzach.cz] Das nächste Ziel für unsere Vereinsfahrt?


Die Gefahr der Unterernährung besteht in Böhmen gewiss nicht ;-)





Gut gesättigt bestritten wir den folgenden Abschnitt des Tages, das Einfahrsignal knapp ohne Sonne, aber trotzdem schön.





Zurück zum Bahnhof, mit dem nächsten Zug hinunter nach Desenice.












An dieser Stelle hat mir besonders gefallen, dass man den Zug quasi bei der Ausfahrt in Nyrsko schon sieht und man kann einfach mal nur schauen und hören, die Kamera schusbereit auf dem "Bock". Und dann natürlich die Frage, haben wir Sonne? Aber hat es gepasst. Die Hügel im Hintergrund sind zwar nicht richtig beleuchtet, aber mir gefällt so eine Stimmung.



Wir so ein Glück im Wolkenlotto: drei tolle Aufnahmen im Licht und dann das Treffen im Nyrsko zum Abendessen.










Ich war immer noch gut im Futter, eine Kleinigkeit in Form einer Palatschinke sollte für mich reichen, denn ich wollte noch einen Zug am bekannten Bahnübergang mit Formsignal ablichten. Doch erst wurden die Fleischgerichte aufgetragen und ich bin dann zuerst ohne Süßspeise zum Bü und verpixelte den Zug im schönsten Abendlicht. Derweil verspeisten einige immer noch hungrige Mäuler meine Palatschinke und bestellten für mich direkt eine neue, so geht das ;-) Rückreise nach Domazlice mit Umstieg in Janovice.







Auf der Rückfahrt in Janovice war das Licht schon sehr grenzwertig, war ja auch schon 20.30. Von Janovice schaukelten wir gemütlich im Brotkasten zurück nach Domazlice, so kann ein schöner Tag enden... ;)

Antworten:

Die lange Zugpause auf der 185 am Vormittag, jedenfalls Richtung Janovice, ist im Fahrplan schon seit Jahren eine negative Konstante und ein Ärgernis :mad:

Mir scheint, sie haben auf der 183 die Bahnhöfe ziemlich mit deponovat-Güterwagen zugestellt, angefangen schon in Janovice. Macht die Fotografie nicht einfacher ...

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 27.06.2013 17:09
Nicht nur an der 183, auch an der 180, angefangen in Ceska Kubice und an vielen weiteren Stationen Richtung Pilsen sind die nicht benötigten Gleise mit Güterwagen voll gestellt. Auch in Kout na Sumave an der 185 war das äußerste Gleis mit E-Wagen belegt. Aber was ja sehr witzig ist: die innerörtlich üblichen Abkürzungen und Trampelpfade durch die Bahnhöfe (z.B. in Janovice, Zelena Lhota und Hamry-Hojsova Straz) sind weiterhin begehbar, man hat die Wagenreihen an dieser Stelle einfach getrennt und ein paar Meter auseinander gezogen...

von Dreikreiswärmetauscher - am 27.06.2013 22:36
Hallo,

wie auf deinem Bild Nr. 15 ersichtlich hat sich wohl wieder ein nettes Motiv verflüchtigt, geblieben ist offenbar nur der Schuppen :



Meine Aufnahme stammt aus 2012.

Vielen Dank für deinen anspruchsvollen Bilderbogen !

Gruß Robert

von RR - am 27.06.2013 22:38
Ja, so sieht das wohl aus. Wir hätten ja gar nicht geahnt, dass dort mal so ein nettes Bahnwärterhäuschen gestanden hat, da war es jetzt einfach nur grün. Ich mag auch sehr gerne die etwas kahleren Monate Februar und März, viel plastischer und ein Bahndamm mit Durchblick :xcool: Dein Bild gefält mir sehr gut!

Ralf

von Dreikreiswärmetauscher - am 27.06.2013 23:17

Bei der Fahrt 9.41 ab Domazlice

hätte man aber auch in Plzen-Jizni predmesti aussteigen und die paar Meter nach Plzen zastavka laufen können.

So hätte man z.B. noch den ankommenden SEV-Bus fotografieren können ... ;)


MM

von MichaelM - am 28.06.2013 06:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.