Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Niels K., Strojmistr

Ein Tanvalder und Beifang [m. 4 B.]

Startbeitrag von Strojmistr am 24.08.2013 20:16

Servus,

eigentlich sollte heute ein Ruhetag gehalten werden - den machte aber der Prager Lokleiter zunichte, denn er schickte wieder mal die heiß ersehnte schönste Brille an der Moldaumetropole ins Rennen und das auch noch mit dem R 1138 in die nähere Umgebung.

So machten sich Jörg und ich am Nachmittag auf, um die "Schöne" im Bild zu verewigen.



Auf der Anreise konnte man beim Anblick dieser Beiden und dem schönen Wolkenhimmel nicht umhin, den Auslöser zu betätigen. Hinter der 753.784 die 782, 742.333 und 285.



Auch in Turnov hielten zwei Brillen Sonntagsruhe, wenn auch nicht so schöne: 753.757 und 780, rechts 742.151 und 190. Schön war auch ein aus 27 Wagen bestehender abgestellter leerer Sand-/Schotterzug, der wenigstens zum Teil mit auf´s Bild musste.



Dann das Objekt der Begierde, der R 1147 "Methodej Vlach" mit 754.044 am Odb. Zálučí. Selbst die Wolken verschwanden rechtzeitig, die noch als sich schon die Schranken an der im Hintergrund sichtbaren Chaussee schlossen, die Felder beschatteten. Gut finde ich, dass der Fahrradwagen jetzt immer in der Mitte eingereiht wird und die najbrtfreie Garnitur ist trotz Halberstädter Wagen ein Traum.



Der Versuch, den Zug nochmals in Mlada Boleslav zu erwischen, gelang. Nicht zuletzt deshalb, weil der Anschlusszug aus Rumburk verspätet war. Mit +10' verlässt der R 1147 den Bahnhof.

Antworten:

Halberstädter Würstchen, Bautzner Senf ... ;-)

Wie vom Strojmistr gewohnt sehr schöne Fotos. Danke!

Zitat
Strojmistr
... trotz Halberstätter Wagen ein Traum.


Die Halberstädter kommen aber in Wirklichkeit aus Bautzen.
[cs.wikipedia.org]
[www.vagonweb.cz]

Wobei einige Bauartmerkmale und die "Verwandschaft" zum Bmhe-Wagen der DR die fälschliche Vermutung RAW Halberstadt ziemlich leicht machen. Wäre mal interessant, wie es zu dieser für den Waggonbau Bautzen etwas untypischen Serie an Nahverkehrswagen gekommen ist. Leider scheint die Geschichte des Waggonbauwerks Bautzen wesentlich weniger publik zu sein, als wie das in Görlitz der Fall ist.
Auch die Spenderwagen für den meiner Meinung nach sehr gelungenen Umbau zum Fahrradwagen stammen übrigens aus Bautzen

von Niels K. - am 25.08.2013 06:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.