Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
wxdf

Petrovice u Karviné

Startbeitrag von wxdf am 09.09.2013 19:06

Mit Karel.F vom vlaky.net-Klub hatte ich eine Übernachtung bei ihm vereinbart. Mit dem Fahrrad ging es anhand des Stadtplans von Ostrava-Svinov nach Porubka. Die Dělnická meines Stadtplans war inzwischen zu 17.listopadu mutiert, so dass ich zunnächst herumirrte und außerdem die Hausnummer 460 nicht finden konnte, bis mir aufging, dass ich mir einen Zahlendreher gemerkt hatte. An der 640 war ein seltsames Zahlenschloss, wo man nach einem Zahlencode "Enter" drücken sollte. Gab es aber gar nicht, also drückte ich "Call" und das war's dann. Nach einer Übernachtung empfahl mir Karel, wenn ich an Güterverkehr interessiert sei, könnte ich doch mal nach Petrovice u Karviné fahren. Den Bahnhof kannte ich bestenfalls von einer nächtlichen Durchfahrt mit dem IC Richtung Polen.
Mit dem Stadtelefanten ging es zunächst nach Dětmarovice, was sich als gar nicht optimal erwies, da ausser dem planmäßigen Personenverkehr kaum etwas durch kam und wenn schon, dann aus östlicher Richtung im Gegenlicht.



Bohumín, während des planmäßigen Elefanten-Aufenthaltes



abgestellte Loks in Dětmarovice



10:11 h ging es dann weiter mit dem Triebwägelchen. "Erschrecken Sie nicht, ich fahre jetzt mal ein Stück zurück, muß auf ein anderes Gleis umsetzen", sagt der Tf den Fahrgästen. Nette Geste. Im Gepäckraum ist schon ein Fahrrad, ich stelle meins davor.
Als wir am Bedarfshalt mit dem schönen Namen Závada (laut Wörterbuch = Mangel,Defekt,Fehler,Komplikation,Hindernis :D) ankommen, steigt die Besitzerin des anderen Fahrrads aus.



Da sind wir in Petrovice angekommen. Das Gleis, wo der Kesselwagen steht, ist weiter hinten wegen Oberbaumängeln gesperrt.



Loks von drei verschiedenen Gesellschaften sind abgestellt, der Sergej wird aber gleich einen Güterzug Richtung Polen bespannen



Da hat wohl mal jemand heftig gegen den Holzpfahl vom Gleissperrsignal gebumst :hot:



Links sind zwei ET22 abgestellt, die 735 hat das Rangiergeschäft inne



Die beiden wollen nach Polen



Die 735 zieht einen sehr langen Wagenzug aus dem Bahnhof, die Wagen tragen das Eigentumsmerkmal 44-BIH (Željeznice Republike Srpske)
Dann war es Zeit für's Mittagessen. Im Bahnhofsrestaurant gab es drei Tagesmenüs, ich ließ mich überraschen, was wohl "Fleisch für einen Bären" sei, was sich dann als paniertes Steak mit Kartoffeln und Gurken erwies, Gemüsesuppe gehörte auch noch dazu. Mit Radegast Birell insgesamt für 87 Kronen.



Ausgerechnet bei der Einfahrt dieses Zuges mußte mir die Rangiereinheit ins Bild fahren.
Ich hatte damit gerechnet, dass dieser kočkopes (Eisenbahnerslang für eine eigentlich unmögliche Triebfahrzeugkombination) zwecks Umsetzen am anderen Bahnhofskopf auftauchen würde, der kam aber nicht und da zwei abgestellte Züge die Sicht verdeckten und laufend rangiert wurde, wollte ich nicht durch Gleislatschen den Zugverkehr gefährden und konnte daher nicht näher erkunden, was das für Loks waren.



12:40 h ging's dann wieder zurück nach Dětmarovice, wo wenigstens mal AWT in der richtigen Richtung vorbei kam ...



... sowie ein schon recht betagtes Caro-Fahrzeug.

Weitere Fotos: [de.tinypic.com]

und zwei Videos: [youtu.be]
[www.youtube.com]

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.