Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin L., MichaelH., Strojmistr, JJE

Mit Brille durch die Slowakei (28 B.)

Startbeitrag von JJE am 02.11.2013 19:50

Moin!

Mitte Oktober war ich mit fachkundiger Begleitung für ein paar Tage in der schönen Slowakei unterwegs.

Für mich war es der erste Besuch in der Slowakei, welcher allein fotografisch auf den Planbetrieb mit Diesellok-bespannten Zügen ausgerichtet war. Die Wetteraussichten waren gut und dank Bauarbeiten auf der KBS 172 und dem durchgehenden Einsatz von 750 300 im slowakischen Paradies war das Hauptprogramm umrissen.
Die An- und Abreise erfolgte per Zug und ab Žilina wurde die Tour im Mietwagen bestritten.

Die Tour begann am 19.10.2013 mit zwei Aufnahmen bei Pribovce-Rakovo.

Zuerst konnte ZSSK 757 005 mit Os 7502 …



…und dann die 754 033 mit Zr 1842 aufgenommen werden.



Da fing ja schon mal gut an. Weiter gings nach Diviaky. Frisch gestärkt wurde der 757 004 mit Zr 1845 aufgelauert.



Das nächste Ziel hieß Horná Štubna. Dort findet vormittags ein Treffen von drei Übergaben statt. Von Prievidza her kommen mit der Übergabe bis zu drei 751 nach Horná Štubna. Leider hatten nicht nur wir uns gestärkt, denn es zogen dichte Wolken auf. So fielen die meisten Motive Wolkenschäden zum Opfer.
Ein Wolkenloch gabs aber dann beim Mn nach Zvolen. Dann üppig motorisierter Traktion in Form von 736 004 musste der Zug von Horná Štubna bis Kremnické Bane nachgeschoben werden. Dies besorgten 751 203 + 751 128 + 751 192.
Aufgenommen wurde das Fuhrwerk in Dolný Turcek.



Nach erfolgreicher Arbeit kehrte das Trio nach Horná Štubna zurück, um den Mn nach Prievidza zu bespannen. Das Umsetzen wurde immerhin noch in Sonne aufgenommen.



Das letzte Sonnenbild entstand am Hp Horná Štubna obec. Bond-Lok 757 007 beschleunigtete Zr 1846 nach Žilina.



Das war´s für den Samstag. Am Sonntag haben wir uns dann dem R 821 „Horehronec“ gewidmet. Zwischen Medzibrod und Dubová bestand SEV. Die Zvolener Retro-Brille 750 300 war für die Traktion ab Dubová verantwortlich.
In Dubová wartet 750 300 mit der 704 510 im Hintergrund auf das Eintreffen der Karosas mit den Beförderungsfällen.



Nun stand die Verfolgung des „Horehronec“ an. So entstanden Bilder hinter Helpa…



…Cervená Skala…



…Telgárt…



… und nach schnellem Hanglauf in Stratená.



Weiter gings Richtung Rožnava. Es dauerte nicht lange, dann war wieder Programm angesagt. Endlich zwei Bertas in Form von 751 026 und 751 173. Bei Slavec wurde die Fuhre von der Straßenbrücke abgeschossen.



Nach kurzer Fahrt wurde Plešivec erreicht. Die beiden 751 gingen vom Zug und fuhren ins Depot. Unter Beifall meines Mitstreiters – seine „Traumloks“ - übernahmen 756 008 und 756 005 den Zug.



Es folgte einer der Höhepunkte der Tour. Retro-Brille 754 055 mit R 814 wurde in Vidová aufgenommen. Man wird wohl noch in Jahren in Vidová über den denkwürdigen 20.10.2013 sprechen …



Es folgt der 21.10.2013. Wie am Vortag begann die Tour mit dem „Horehronec“. Bis Medzibrod zog 757 005 den Zug. Die Aufnahme entstand in Slovenská Lupca.



Ab Dubová war erneut 750 300 in Aktion. Kurz hinter Dubová trifft die Strecke auf den Hron.



Die folgende Aufnahme zeigt den „Horehronec“ zwischen Telgárt und Vernár.



Das nächste Tagesziel war der Kalkzug Pn 51154. 751 026, 751 173 und Schiebelok 751 109 wuchten lautstark den Zug durch den Bf Jablonov nad Turnou.



Noch eindrucksvoller war Mn 82210 unterwegs. 751 199 musste allein gegen die Steigung ankämpfen. Dem harten Kampf gegen den Berg wurde zwischen Hrhov und Jablonov nad Turnou…



… bei Hrušovská jaskyna …



…und bei Jovice beigewohnt.



Nun zum 22.10.2013. Wie gehabt begann alles wieder mit dem „Horehronec“.
So wurde 757 005 in Lucatín abgelichtet.



Der bewährten 750 300 begegneten wir nochmals in Pred Celnom…



…und in Dobšinská Maša.



In Betliar begegneten wir der lautstarken 752 023 beim Manipulieren. Die Kiste war mit der Übergabe aus dem wohnlichen Dobšinská unterwegs. Meine erste 752 wurde daher auch mal ohne Sonne aufgenommen.



In Plešivec kam dann auch nochmals die Sonne heraus und leuchtete 736 010 und 736 015 mit Pn 51300 aus.



Nun kommt auch schon der letzte Tag. Ziel war die Krivan-Rampe. Während in den vorangegangenen Tagen die Sonne überwog, zeigte sich der Tag bewölkt. So kullerten wir bis Lucenec. Dort wurden wir von 751 199 überrascht. Allerdings nicht mit einem Güterzug am Haken, sondern mit R 812.



Das letzte Bild der Tour blieb dann mit 754 036 nochmals einer Retro-Brille vorbehalten. Das gute Stück wurde bei Mýtna mit R 814 fotografiert.



Zurück gings dann mit dem Klotz-gebremsten Fabia Richtung Žilina.
Grüße gehen an den Brillen-Gott, die Daheimgebliebenen, den Mann in Szombathely, JFHF und den Restkörper.

Antworten:

Ein Bild schöner als das andere. Viel mehr kann man dazu nicht sagen. Beim Bild in Stratená kommen Erinnerungen hoch von Hang hochsteigen in kurzen Hosen durch ein Brennnesselfeld. Aber es musste sein ... Aber die 300 hat schon ganz schön Patina angesetzt - dennoch schön. Was macht(e) eigentlich die Hummel in Plesivec? Scheint aus Lenartovce gekommen zu sein?

von Strojmistr - am 02.11.2013 21:26

Re: die Hummel ...

Servus Micha,

... war als Überführung in einem Gz eingereit.
Start und Ziel des Hummelflugs blieben allerdings ein ZSSK Cargo "Geheimnis".

Abendgruß, Michael.

von MichaelH. - am 02.11.2013 21:34

Klasse!

Besten Dank für diesen schönen Bericht, da macht das anschauen Spaß!

Dass die Retro-Brillen teils schon etwas schmuddelig sind, war uns im Sommer auch aufgefallen.
In Brno könnte das wohl nicht passieren, so unsere Gedanken ;-)

Viele Grüße, Martin

von Martin L. - am 03.11.2013 09:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.